Über Harald Neuber

Der Journalist, Buchautor und Kulturanthropologe stammt aus Aachen, wo er ohne weiteres Zutun 1978 geboren wurde. Nach Ende der schulischen Karriere beherzigte er den Rat Heinrich Heines und setzte sich aus der Karlsstadt ab, zunächst in die Karibik, dann nach Lateinamerika.

An der Freien Universität Berlin studierte Neuber Regionalwissenschaften Lateinamerika und Altamerikanistik (Archäologie). Parallel dazu begann er seine Tätigkeit als Journalist für verschiedene Medien. Seit dem Millenniumsgipfel im Herbst des Jahres 2000, den er in New York verfolgte, erscheinen seine Texte regelmäßig auch auf Telepolis.

Als Krisenberichterstatter war er in der FYR Makedonien am Ende der Balkankriege tätig, dann in Pakistan/Afghanistan, Jordanien/Irak sowie in Kolumbien. Schwerpunktmäßig befasst er sich mit internationalen Konflikten und Lateinamerika. Er lebte und arbeitete in Kuba, Mexiko und Venezuela. Seine engagierten Berichte über Kuba und Venezuela provozieren zur Belustigung des Autors mitunter krude Repliken.

Seine letzten Bücher:

  • Kubas unentdeckte Wende: Wie die innere Reformdebatte Fidel Castros Revolution seit 1990 verändert hat, Frankfurt 2013 (Peter Lang Verlag)
  • Das neue Kuba in Bildern der Nachrichtenagentur Prensa Latina 1959/1969, Berlin 2011 (Rotbuch)
Artikel von Harald Neuber
Artikel und News
Artikel von Harald Neuber
Artikel und News

Die Demokratische Partei könnte die Jugend an die Linke verlieren

Richard Wolff über Bernie Sanders, Antikommunismus in den USA und die Veränderungen durch eine junge Wählerschaft

08.02.2016

AfD-Anhänger für Kriegseinsätze und weniger Flüchtlinge

Mit Waffenexporten haben die Rechtspopulisten im Vergleich mit Bundestagsparteien die wenigsten Probleme. Emnid-Umfrage im Auftrag der Linksfraktion

29.01.2016

Gute Ausländer, böse Ausländer

Wie die Bundestagsparteien versuchen, auf die Ereignisse in Köln in der Silvesternacht zu reagieren

13.01.2016

EU-Grenzschutzagentur soll Recht zur Intervention bekommen

EU-Kommission will Frontex umbenennen, aufrüsten und mit neuen Befugnissen ausstatten. Als Begründung dient die Lage in Griechenland

15.12.2015

Venezuela hat die Revolution abgewählt - vorerst

Regierende Sozialisten verlieren die Mehrheit im Parlament. Opposition könnte Zwei-Drittel-Mehrheit erreichen. Herausforderungen für beide Seiten

08.12.2015

"Ich bin gegen jede Art von militärischem Eingreifen in Syrien"

Die syrische Oppositionspolitikerin Mouna Ghanem über die Lage in Syrien, den Kriegseintritt Russlands und Deutschlands sowie die politischen Perspektiven des Landes

04.12.2015

Moskau bestätigt Abschuss von Su-24 an Grenze zu Syrien

Strittig ist, ob das Flugzeug in türkischen Luftraum eingedrungen war. Türkei ist vehement gegen russische Operationen in der Grenzregion

24.11.2015

Konservativer Kandidat Macri gewinnt in Argentinien

Das bürgerliches Bündnis setzt sich knapp gegen die linksgerichtete Regierung durch, bleibt im Parlament aber in der Minderheit

23.11.2015

"Uns geht es gut, seit wir uns von den USA befreit haben"

Boliviens Präsident Evo Morales über den US-Geheimdienst, linke Wirtschaftspolitik, Atomkraft und seine mögliche Wiederwahl

13.11.2015

"Frieden ist eben schlecht fürs Geschäft"

Die ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Murray und McGovern über Whistleblower, Einfluss von Geheimdiensten auf politische Entscheidungen und Drohnenkriege

26.09.2015

80 Mal Hiroshima in der Eifel

ZDF-Recherche: Vorbereitung zur Erneuerung des US-Atombombenarsenals in Büchel angelaufen

22.09.2015

Linke, Nichtwähler und AfDler bei RT Deutsch

Umfrage des Online-Portals über soziale Netzwerke. Politische Mitte praktisch nicht vertreten. Chefredakteur nennt Ergebnisse "krass", sieht sich aber bestätigt

22.09.2015

Haben Sie endlich weniger Mitleid mit Flüchtlingen!

Eine Kurzrezension konservativer Meinungen über Migration und Menschenrecht

02.09.2015

Das Griechenland-Paket, das niemand schnüren will

Viele Kürzungen, wenige soziale Maßnahmen bestimmen das Abkommen zwischen Athen und Brüssel. Neoliberale wollen mehr Zugeständnisse

19.08.2015

Ecuador: "Das Gros der Bevölkerung steht hinter uns"

Botschafter Jorge Jurado über die Proteste gegen die Regierung von Präsident Correa, die Bürgerrevolution in Ecuador und verschiedene Konzepte der Linken

07.08.2015

Propaganda machen immer nur die anderen

Über die Deutsche Welle, Russland und den neuen europäischen Medienkrieg

30.07.2015

"Griechenland-Referendum ist ein gutes Signal für Europa"

Sahra Wagenknecht über die Abstimmung in Athen, die Reformierbarkeit der EU und Medienkampagnen

06.07.2015

"Die Große Koalition blockiert die Aufklärung wesentlich"

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele zum NSA-Skandal, zur Politik der Geheimdienste und den Möglichkeiten des Parlaments

12.06.2015

"Das Bahn-Management ist unbelehrbar"

GdL-Chef Claus Weselsky über die Streiks im Schienenverkehr, die DGB-Gewerkschaften und die Medien

13.05.2015

"Das Umschreiben der Geschichte erkennen"

Oskar Lafontaine über den 8./9. Mai, das Verhältnis zu Russland und eine notwendige Friedenspolitik

09.05.2015
http://www.heise.de/tp/autor/haraldneuber/21.html
Anzeige
Cover

Der halbe Hegemon

Rückkehr der "deutschen Frage" und die Lage der EU

Anzeige
Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Hochwertiger Kaffee und Espresso aus Costa Rica: Die Telepolis-Edition für unsere Leser

Abhörstaat Deutschland Es werde Geld ... Aufbruch ins Ungewisse
bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

s s s
s s
h g
.
.