Über Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Journalist und Autor. Als Physiker schreibt Matting für Telepolis bevorzugt über Themen aus Naturwissenschaft und Weltall, die Quantenphysik hat es ihm ebenso angetan wie Schwarze Löcher oder exotische Teilchen. Mattings Warentest, das Text- und Videoformat bei YouTube, Facebook und FOCUS online, berichtet verständlich und unterhaltsam über Elektronik-Gadgets. Auch für c't, CHIP, PC-Magazin, PCgo und Computerbild hat Matting schon gearbeitet, nachdem er als Redakteur beim inzwischen legendären Heimcomputermagazin "64er" gestartet war. Für sein Buch "Reise nach Fukushima" erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis "derneuebuchpreis.de" in der Kategorie Sachbuch. Seine Erfahrungen als Self Publisher gibt er in seinem Blog selfpublisherbibel.de weiter.

Aktuelle Bücher von Matthias Matting:

Artikel von Matthias Matting
Artikel und News
Artikel von Matthias Matting
Artikel und News

Ein Schwarzes Loch als Staubsauger

Warum wachsen Galaxien nicht endlos? Anscheinend wirken die Schwarzen Löcher in ihren Zentren als natürliche Bremsen

26.03.2015

Wie groß sind die Maschen des Universums?

Die "Weltformel" wäre eine Quantenfeldtheorie der Gravitation. Wie lassen sich diese Quanteneffekte nachweisen und bei welcher Größenordnung beginnen sie? Neue Forschung zur Quantisierung der Raumzeit

18.03.2015

Heiße Quellen im Weltall

Auf dem Saturnmond Enceladus muss es unterirdische Quellen geben, für die wir im Weltall bisher nur eine einzige Entsprechung kennen: die "Lost City" in den Tiefen des mittleren Atlantiks, Planet Erde

12.03.2015

Inception bei Mäusen

Neuroforscher haben Mäusen im Schlaf eine falsche Erinnerung eingepflanzt. Filmreif ist das Verfahren aber noch nicht

10.03.2015

Supernova durch die Gravitationslinse betrachtet

Wie die Schwerkraft einer Galaxis das Vierfachbild einer Supernova-Explosion erzeugt und damit die Allgemeine Relativitätstheorie bestätigt. Ein passendes Geschenk zu ihrem 100. Geburtstag

06.03.2015

Das junge Riesen-Loch

Astronomen haben ein gigantisches Schwarzes Loch identifiziert, das für seine Größe noch erstaunlich jung ist

26.02.2015

Quanten: Die Stabilisierung der Unberührbaren

Wie hält man etwas stabil, das man nicht anfassen, ja nicht einmal genau ansehen darf?

21.02.2015

Die zweiten Hauptsätze der Wärmelehre

Was im großen Maßstab wie banales Schulwissen erscheint, gewinnt im Quantenregime zusätzliche Dimensionen

13.02.2015

Der fast sichere Tod für Schrödingers Katze

Das Gedankenexperiment, bei dem das Überleben einer Katze letztlich vom Beobachten ihres Zustands abhängig ist, lässt sich in der Praxis verschärfen - zuungunsten der Katze

10.02.2015

Urlaubsparadies Tschurjumow-Gerassimenko

Die Auswertung der ersten Daten der Rosetta-Sonde zeigt, dass der Komet P67 eine überraschend vielgestaltige Struktur besitzt - sogar mit Dünen kann Tschurjumow-Gerassimenko aufwarten

24.01.2015

Auf der Suche nach dem Superpartner

Stringtheorie für Einsteiger - Teil 2

06.01.2015

Eine Welt aus Saiten

Stringtheorie für Einsteiger - Teil 1

02.01.2015

Gehirnprogrammierung mit Licht

Forschern ist es gelungen, Nervenzellen von Mäusen mit Licht sowohl zu aktivieren als auch auszulesen

23.12.2014

Verantwortungsbewusstsein in der virtuellen Realität

Wie kommt es dazu, dass wir uns selbst als Handelnde begreifen - und lässt sich unser Bewusstsein in dieser Frage austricksen?

27.11.2014

Wie mit Lichtscheiben der Blick in die Zelle gelingt

Forschern ist es gelungen, grundlegende Vorgänge des Lebens wie etwa die Zellteilung dreidimensional live mitzuschneiden

24.10.2014

Im Reich der Quanten-Riesen

Quantenphänomene spielen sich normalerweise nur in winzigsten Maßstäben ab. Deshalb fasziniert es Forscher, zwei Mikrometer große Rydberg-Anregungen nachweisen zu können

16.10.2014

Als das Universum noch jung, wild und frei war

Mit Hilfe der Galaxis J0921+4509 werfen Astronomen einen Blick in die Frühzeit des Universums, als das Weltall dank einer Flut neu geborener Sterne endlich wieder durchsichtig wurde

10.10.2014

Das Teilchen, das es nicht gibt

Physiker haben erneut Hinweise auf ein Majorana-Fermion gefunden: ein Teilchen, das mit seinem Antiteilchen identisch ist

04.10.2014

Katzencontent durch Quantentricks

Quantenphysikern ist es gelungen, Objekte zu fotografieren, ohne jemals das Licht aufzufangen, das sie reflektieren

28.08.2014

Die Spuren der ersten Sterne

Wenn die Urahnen der Sonne starben, wurden sie von Explosionen zerrissen, die anders als eine gewöhnliche Supernova nicht einmal ein Schwarzes Loch als Rest hinterließen

22.08.2014
http://www.heise.de/tp/autor/matthiasmatting/4.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Lola rätselt

"Life is Strange" von Square Enix für PC, PS3/4, Xbox 360/One

Anzeige
Anzeige
Globales Gehirn

In seiner faszinierenden und gleichzeitig erschreckenden Geschichte des globalen Gehirns spannt Howard Bloom auf beeindruckende Weise den Bogen von den ersten Bakterienkulturen bis hin zur globalen Vernetzung. Die Evolution der sozialen Intelligenz mit ihren Durchbrüchen und ihren dunklen Seiten wie sozialer Ausschluss und Konformitätsdruck wird mit überraschenden Einsichten in ihren Grundzügen deutlich.

Medien im Krieg Parteiensystem im Umbruch Nazi-Virus im Film
bilder

seen.by


TELEPOLIS