Über Peter Mühlbauer

Peter Mühlbauer hat Völkerkunde studiert und schätzt Robert Anton Wilsons Weisheit: "Der Ethnologe lebt vom Glauben anderer Leute" ebenso wie Arthur Schopenhauers Aphorismus "Beständigkeit liegt nur im Wandel".

Ansonsten mag er House of Cards, The Wire, Engrenages, Les Revenants, Alpha Alpha, John Milius, Busby Berkeley, John Fords The Man Who Shot Liberty Valance, Lidney Lumets Network, Takashi Miikes Audition, Fritz Büchtgers Streichquartett Nr. 6, Greg Egans Distress, Ken MacLeods Fall-Revolution-Serie, Dan Simmons Hyperion-Reihe, Neal Stephensons Diamond Age, Kim Stanley Robinsons Red Mars, Gene Wolfes Fifth Head of Cerberus, Stewart Home, Joachim Lottmann, Sid Meiers Civilization, Musik, die Reinhard Jellen auflegt, und Filme, die Hans Schmid empfiehlt.

In der Vergangenheit schrieb er unter anderem für die Spex, die Taz, die Süddeutsche Zeitung, den Standard, den Bayerischen Rundfunk, Kindlers Literatur Lexikon und den Harvard Guide to African-American History.

Artikel von Peter Mühlbauer
Artikel und News
Artikel von Peter Mühlbauer
Artikel und News

Eine etablierte Alternative, ein möglicher Linken-Ministerpräsident und ein Lärmschutz-Direktmandat

Die vorläufigen amtlichen Endergebnisse der Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen

15.09.2014

Deutschland verhängt Betätigungsverbot gegen Terrororganisation "Islamischer Staat"

Auch in Israel, im Iran und in anderen Ländern steigt die Besorgnis gegenüber den Kalifatssalafisten

12.09.2014

Bayerischer Innenminister fordert Diskussion über Wiedereinreiseverbote

Polizei schnappt mutmaßliche Salafistensöldner bei Ausreiseversuch

12.09.2014

Somalia und Jemen statt Afghanistan und Irak

Obama kündigt Bombardements von IS-Stellungen in Syrien an

11.09.2014

Selbstmordattentäter tötet Führer der "Islamischen Front"

Zunehmende Konkurrenz zwischen Salafistengruppen

10.09.2014

Piloten streiken für Rente mit 55

Lufthansa bietet betroffenen Passagieren Bahnfahrkarten an

10.09.2014

Beredtes Schweigen im Bonner Bombenlegerprozess

Die angeklagten Salafisten aus Nordrhein-Westfalen sagen dem Gericht lediglich "Allahu Akbar"

09.09.2014

Femegeiselnahmen im Kalifat

"Islamischer Staat" sperrt angeblich rückreisewillige Dschihadisten aus Deutschland ein

09.09.2014

Wie "offensichtlich inkorrekte" Daten weiter Schaden anrichten

Der Bremer Biologieprofessor Alexander Lerchl fordert Konsequenzen aus dem Mobilfunkstudienskandal

08.09.2014

Nach Yes-Umfrage: Osborne verspricht Schottland neue Kompetenzen

Der britische Finanzminister will in den nächsten Tagen konkrete Angebote vorlegen, um eine Unabhängigkeit der Region zu verhindern

08.09.2014

Zehnerallianz gegen das Salafistenkalifat

US-Außenminister Kerry will die Türkei und Deutschland in den Kampf gegen den "Islamischen Staat" (IS) mit einbeziehen

05.09.2014

Forsch gegenüber Russland und zögerlich im Irak

Die NATO wirft Putin einen "Angriff" auf die Ukraine vor und will sich an der Bekämpfung des Kalifats höchstens mit Ausbildern und Waffenlieferungen beteiligen

05.09.2014

Tony Abbott vergleicht Greueltaten des "Islamischen Staats" mit denen der Nationalsozialisten

Dem australischen Premierminister zufolge versuchten die Nazis wenigstens, ihre Massenmorde zu verbergen, während der IS sogar damit prahlt

04.09.2014

NATO-Gipfel in Wales

Geplante neue Stützpunkte in Osteuropa könnten gegen ein Abkommen mit Russland verstoßen

04.09.2014

Putin und Poroschenko einigen sich angeblich über "mögliche Auswege aus der Krise" [Update]

Welche "Schritte zur Herstellung des Friedens" die beiden Präsidenten als "notwendig" erachten, ist noch nicht bekannt

03.09.2014

Russlandbeauftragter der Bundesregierung wundert sich über Wortwahl

Nach Ansicht von Gernot Erler weiß der Kreml selbst "nicht so ganz genau, was eigentlich seine Ziele sind"

03.09.2014

Terroristen setzen Terror ein, um von der UN-Terrorliste gestrichen zu werden

Die al-Nusra-Front hat ihre Forderungen für eine Freilassung der entführten Blauhelmsoldaten bekanntgegeben

02.09.2014

Mischung aus "Oz" und "Unsere kleine Farm"

Nachdem "House of Cards" auch in der dritten Staffel an Sky verkauft wurde, ist die Frauengefängnisserie "Orange is the New Black" das Zugpferd zum Netflix-Start in Deutschland

02.09.2014

Cameron will britischen Dschihadisten die Wiedereinreise verweigern

Völkerrechtliche Zulässigkeit umstritten

01.09.2014
http://www.heise.de/tp/autor/petermhlbauer/53.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Flashmobs und urbane Kissenschlachten

Über Graswurzelbewegungen und die Robustheit einer neuen Stadtaneignung

Anzeige

Zwischen Russophobie oder Russophilie

Rudolf Maresch 07.01.2009

Unser Russland-Bild wird immer noch von Vorurteilen, überkommenen Reflexen und alten Feindbildern beherrscht

weiterlesen
Aufmerksamkeit

Begriffe wie Informations- oder Wissensgesellschaft gleiten an der Wirklichkeit des digitalen Zeitalters ab. Deren Grundlage und Rohstoff scheint eher in der Aufmerksamkeit zu liegen, die erreicht und erhalten werden muß. Das Telepolis-Special erörtert die verschiedenen Aspekte der neuen Aufmerksamkeitsökonomie.

Enthemmte Wirtschaft Neuer Kampf der Geschlechter? Synthetisches Leben
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS