Über Peter Nowak

Peter Nowak ist freier Journalist mit dem Schwerpunkt soziale Bewegungen und lebt in Er schreibt unter Anderem für die Taz, die Jungle World, den Express und die konkret. Seine Artikel aus verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften sind auf der Homepage dokumentiert. 2001 hat der das Buch Bei lebendigem Leib – Von Stammheim zu den F-Typ-Zellen im Unrast-Verlag (ISBN 978-3-89771-008-5) herausgegeben. 2009 ist das von ihm herausgegebene Buch Zahltag. Zwang und Widerstand: Erwerbslose in Hartz IV ebenfalls im Unrast-Verlag erschienen. 2012 hat er in der Edition Assemblage die Kurze Geschichte des Antisemitismusdebatte in der deutschen Linken veröffentlicht. Demnächst wird das von ihm mit herausgegebene Buch Zwangsräumungen verhindern, Ob Nuriye ob Kalle, wir bleiben alle bei Edition Assemblage erscheinen.

Artikel und News von Peter Nowak
Nur Artikel
Artikel und News von Peter Nowak
Nur Artikel
p

Können die Unterklassen ihre Kinder nicht selbst erziehen?

Die neue Debatte um das Betreuungsgeld wird mit klassistischen Tönen geführt

28.07.2014

p

Wenn sich Polizisten im Dienst nicht fotografieren lassen wollen

Razzia bei den Betreibern der Homepage Demofotografie HH

27.07.2014

p

Vor neuen Machtkämpfen in der Ukraine?

Die geplanten Neuwahlen sind ein Zeichen der Instabilität des Machtgefüges auch in der Westukraine

25.07.2014

p

Explosion des Antisemitismus oder die Wut der Verdammten der Erde

Der Nahostkonflikt wird auch in europäischen Städten und Medien ausgetragen

23.07.2014

p

Vom Botschaftsjuristen zum syrischen Spion

Eine Verurteilung zeigt, wie willkürlich deutsche Gerichte mit dem Spionagevorwurf nicht befreundeter Staaten umgehen

22.07.2014

p

TTIP in die Tonne?

Der Widerstand gegen die Transatlantische Freihandelszone weitet sich aus, allerdings spielt dabei auch die Konkurrenz zwischen EU und USA eine Rolle

20.07.2014

p

Abschiebungshaft nur in gesonderten Einrichtungen

Der Europäische Gerichtshof hat wieder einmal Kritik an der deutschen Flüchtlingspolitik im Detail geübt, doch weitere Verschärfungen sind schon angekündigt

18.07.2014

p

Im Alltag hat die Aufdeckung der NSU wenig geändert

Vom Umgang mit rechter Gewalt heute

17.07.2014

p

Ist der Mindestlohn ein verfaulter Apfel?

Streit in der SPD über Erfolg oder Misserfolg ihres Renommierprojekts

14.07.2014

p

Deutscher Furor gegen die USA

Die Aufregung über die Spionagetätigkeiten der USA ist ein Seismograph für die Verschlechterung des Verhältnisses zwischen beiden Staaten

10.07.2014

p

Eskaliert auch in Deutschland der Nahostkonflikt wieder?

Die Gewalttaten im Nahen Osten führen auch hierzulande zu seltsamen Fronten

08.07.2014

k

Kapitalismus im Museum?

In Berlin-Neukölln können Besucher einer Ausstellung ausprobieren und erfahren, wie der Kapitalismus funktioniert

08.07.2014

Grüne und Linke im ukrainischen Propagandakrieg

Längst dient der Ukraine-Konflikt als Folie für innenpolitische Streitfragen

04.07.2014
p

Vereinbarungen mit Flüchtlingen in Kreuzberg - aber keine Lösung

Viel wird davon abhängen, ob der außerparlamentarische Druck der letzten Tage für die Rechte der Geflüchteten anhält

03.07.2014

p

Sperrzone mitten in Berlin

Noch immer droht die Räumung einer von Geflüchteten besetzten Schule

02.07.2014

k

Stadionverbot wegen falscher Farbe?

Wie antirassistisches Engagement manchmal contraproduktiv werden kann

29.06.2014

p

Eine Arbeitszeit, die dem Chef gefällt

Überstunden, die durch Zeitkonten abgegolten werden und Zeitarbeit im Einzelhandel sind zwei Seiten der gleichen Medaille

26.06.2014

p

Terrorurteil gegen Journalisten in Kairo

Ein solches Urteil wenige Tage nach dem Besuch des US-Außenministers zeigt, dass sich das Regime sicher fühlt. Doch wie stabil ist es wirklich?

24.06.2014

s

Ist Psychiatrie heute noch Folter?

Eine Einladung nach Berlin macht deutlich, wie unterschiedlich die Ansichten über die Psychiatrie heute noch sind

21.06.2014

Verfassungsschutzbericht: Anstieg der fremdenfeindlichen Gewalt

Salafisten stellen "die größte Bedrohung für die innere Sicherheit im terroristischen Phänomenbereich" dar

19.06.2014
http://www.heise.de/tp/autor/peternowak-x/39.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Der Raum, zur Heimat verdichtet

Über Baukultur und Stadtaneignung

Anzeige

Aus aktuellem Anlass frisch aus dem Archiv: Strafvereitelung im Amt?

Peter Mühlbauer 23.06.2008

Der Umgang der Polizeibehörden mit Autokorsos und Hupkonzerten steht rechtlich auf wackligen Beinen

In ihren täglichen Berichten vermeldete die Münchner Polizei, dass jene Areale, deren Anwohner sich seit dem Beginn der Fußball-Europameisterschaft immer länger andauernden Lärmbelästigungen ausgesetzt sehen, schon vor dem Abpfiff der Begegnungen von der Polizei abgesperrt wurden. Die vermeintlich belanglosen Minuten zwischen Spielende und Beginn der "Jubelfeiern" sind rechtlich durchaus von Bedeutung: Mit ihnen gibt die Polizei zu, dass sie nicht auf "spontane" Versammlungen reagiert, sondern diese – wenn man so will - mit vorbereitet.

weiterlesen
Stanislaw Lem

Stanislaw Lem war einer der bekanntesten SF-Autoren, der lange vor seinem Tod der Literatur abgeschworen hatte und sich essayistisch mit unserer Zukunft auseinandersetzte.

Projekt Post-Kapitalismus Krisenideologie Enthemmte Wirtschaft
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS