Über Peter Nowak

Peter Nowak ist freier Journalist mit dem Schwerpunkt soziale Bewegungen und lebt in Er schreibt unter Anderem für die Taz, die Jungle World, den Express und die konkret. Seine Artikel aus verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften sind auf der Homepage dokumentiert. 2001 hat der das Buch Bei lebendigem Leib – Von Stammheim zu den F-Typ-Zellen im Unrast-Verlag (ISBN 978-3-89771-008-5) herausgegeben. 2009 ist das von ihm herausgegebene Buch Zahltag. Zwang und Widerstand: Erwerbslose in Hartz IV ebenfalls im Unrast-Verlag erschienen. 2012 hat er in der Edition Assemblage die Kurze Geschichte des Antisemitismusdebatte in der deutschen Linken veröffentlicht. Demnächst wird das von ihm mit herausgegebene Buch Zwangsräumungen verhindern, Ob Nuriye ob Kalle, wir bleiben alle bei Edition Assemblage erscheinen.

Artikel und News von Peter Nowak
Nur Artikel
Artikel und News von Peter Nowak
Nur Artikel
p

Rettete Gysi die Linkspartei vor der Spaltung?

Die Realofraktion versuchte einen Durchmarsch, doch Gysi spielte vorerst noch nicht mit

19.11.2014

p

Wenn Bewegung zur Fingerübung wird

Politische Online-Kampagnen, "Klicktivismus" und die Unterfütterung solcher Bewegungen: Indiz für eine Schwächung der Protestkultur?

17.11.2014

p

Middelhoff-Urteil: Sieg des Populismus

Hinter der hämischen Freude darüber, dass jetzt auch "die Großen" mal zur Verantwortung gezogen werden, steckt eine Haltung, der vor allem am harten Durchgreifen liegt, weniger an gerechteren Verhältnissen

14.11.2014

p

Kein Zeugnisverweigerungsrecht für Angehörige von Hartz IV-Empfängern

Mit einerEntscheidung des Sozialgerichts Köln wird der Druck auf Erwerbslose und ihre Angehörigen noch einmal erhöht

11.11.2014

p

Die Prekären organisieren sich und machen ihre Situation öffentlich

Dabei verweisen sie auf einen Punkt, der auch beim Streik der GDL im Kern steht: Soilidarität. Prekäre Arbeitsbedingungen sind kein Problem nur der Betroffenen, sondern der gesamten Gesellschaft

09.11.2014

k

Wann kommt nach dem Berliner der Europäische Mauerfall?

Das "Zentrum für politische Ästhetik" will am 9. November die neue Mauer an der griechisch-türkischen Grenze einreißen

07.11.2014

p

Studenten: Politisches Desinteresse und mehr Zustimmung für die Todesstrafe

In diesen Tagen wird nach mehreren Studien über das politische Bewusstsein von Studierenden diskutiert

06.11.2014

p

Ein frühes Opfer des islamistischen Terrors

Vor 10 Jahren ging der Mörder von Theo van Gogh so vor wie heute der IS in Syrien und im Irak

05.11.2014

p

Wie demokratisch waren die Wahlen in der Ukraine?

Während man sich bei der Einschätzung über die Wahlen in der Ostukraine ziemlich einig in der Ablehnung ist, reagierten Politiker und Medien auf die Wahlen in der übrigen Ukraine viel zu unkritisch

04.11.2014

p

Der NSU und der Verfassungsschutz – Dinge von gestern?

Wenn Merkel zum 3. Jahrestag der NSU-Aufdeckung, zu der der Verfassungsschutz nichts beigetragen hat, das Bundesamt besucht, ist das auch ein politisches Statement

02.11.2014

"Leidensverlängerung ist heute ein Multi-Milliardengeschäft"

In Deutschland wehrt sich ein Bündnis öffentlichkeitswirksam gegen Verschärfungen bei der Sterbehilfe, Michael Schmidt-Salomon über Sterbehilfe

01.11.2014
p

Solidarität mit Rojava

Der Kampf der kurdischen Verteidiger gegen den IS sorgt für neue Solidaritätsprojekte, aber auch für Kontroversen

29.10.2014

p

Keine Geburtstagsgrüße für Frontex

Die "Aktion Freiheit statt Angst" weist auf die Totalüberwachung von Flüchtlingen hin

27.10.2014

e

Stresstest bei AKWs in Deutschland mangelhaft

Eine bislang verschwiegene Notfallprüfung endete im Desaster, berichtet die taz

27.10.2014

Streiken gegen die italienische Version der Agenda 2010

Anders als in Deutschland werden die Angriffe auf die Rechte der Beschäftigten auch von den Gewerkschaften nicht widerstandslos hingenommen

25.10.2014
p

Deutschland trieb Investorenschutz voran

Die Schadenersatzklage des schwedischen Konzerns Vattenfall vor dem Hintergrund deutscher Interessen

22.10.2014

p

Neue soziale Einschnitte werden propagandistisch vorbereitet

Friedrich Merz will wieder in die aktive Politik eingreifen und seine Fans in der Union trommeln für eine Agenda 2020, während Washington vor einer selbstzerstörerischen deutschen Wirtschaftspolitik warnt

19.10.2014

Der Tod kam auch aus Ramstein

Während Verwandte von Drohnenopfern gegen das Bundesverteidigungsministerium klagen, werden bereits neue Kriege auch mit Beteiligung der Bundeswehr propagandistisch vorbereitet

17.10.2014
p

Für die türkische Regierung ist die PKK und nicht die IS der Hauptfeind

Die aktuellen Angriffe auf ihre Stellungen sind nur eine Fortsetzung des Einsatzes von Islamisten gegen die kurdische Nationalbewegung

15.10.2014

p

Wenn Flucht zum Delikt wird

Heute hat eine EU-weite Kontrolle von Menschen ohne Papiere begonnen

13.10.2014

http://www.heise.de/tp/autor/peternowak-x/40.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Anzeige
Demokratie am Ende?

Wolfgang J. Koschnick analysiert den Niedergang der entwickelten parlamentarischen Parteiendemokratien. Das verbreitete Klagen über "die Politiker" und die allgemeine "Politikverdrossenheit" verstellt den Blick dafür, dass alle entwickelten Demokratien in einer fundamentalen Strukturkrise stecken.

Abkehr von Europa? Cold War Leaks Politik in der Krisenfalle
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS