Über Peter Nowak

Peter Nowak ist freier Journalist mit dem Schwerpunkt soziale Bewegungen und lebt in Er schreibt unter Anderem für die Taz, die Jungle World, den Express und die konkret. Seine Artikel aus verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften sind auf der Homepage dokumentiert. 2001 hat der das Buch Bei lebendigem Leib – Von Stammheim zu den F-Typ-Zellen im Unrast-Verlag (ISBN 978-3-89771-008-5) herausgegeben. 2009 ist das von ihm herausgegebene Buch Zahltag. Zwang und Widerstand: Erwerbslose in Hartz IV ebenfalls im Unrast-Verlag erschienen. 2012 hat er in der Edition Assemblage die Kurze Geschichte des Antisemitismusdebatte in der deutschen Linken veröffentlicht. Demnächst wird das von ihm mit herausgegebene Buch Zwangsräumungen verhindern, Ob Nuriye ob Kalle, wir bleiben alle bei Edition Assemblage erscheinen.

Artikel und News von Peter Nowak
Nur Artikel
Artikel und News von Peter Nowak
Nur Artikel
p

Holi Powder statt Holy Shit

In Berlin sorgte ein Marsch der Lebensschützer aus dem Spektrum rechts von der CDU für Proteste

22.09.2014

p

Gehören Kriege zur Natur der Menschen?

Nie wurde während es eines Nato-Gipfels so viel über Kriegsvorbereitung geredet, nie waren die Proteste so klein

05.09.2014

p

Deutsche Tabubrüche am 1. September

Der Antikriegstag im Zeichen der Militarisierung: deutsche Waffenlieferungen in ein Krisengebiet und Gaucks Kampfansage an die Putin-Regierung

02.09.2014

p

Waffen für die Kurden

Nach dem Beschluss im Kanzleramt: Die kurdische Nationalbewegung und die Interessen Deutschlands und der neoosmanischen Politik in der Türkei

01.09.2014

p

Viel Populismus, wenig Fakten bei der Debatte um den Sozialmissbrauch

Die Bundesregierung will den Zuwanderern aus EU-Staaten den Zugang zu Sozialleistungen erschweren. Aber die Daten zur Sachlage liefern keine Begründung für ein neues Gesetz

29.08.2014

p

Rücktritt am Oberdeck der Berlin-Titanic

Als Partybürgermeister ist Wowereit schon lange überflüssig geworden, jetzt zieht er die Konsequenzen

26.08.2014

p

Ebola-Fehlalarm in Berlin

Mit Krankheit Stimmung machen: Meldungen über den angeblich "ersten Ebola-Fall" in Berlin haben ein großes Presseecho ausgelöst

20.08.2014

p

Entzivilisierung in Zeiten von Ebola

Die Dämonisierung hat bei dieser Krankheit freien Lauf, doch wenn sich die Weltgemeinschaft die schnelle Bekämpfung zum Ziel setzen würde, müsste die Ebola-Epidemie innerhalb kurzer Zeit beendet werden können

19.08.2014

p

Die Toten beim Angriff auf das Gewerkschaftshaus von Odessa

Eine Ausstellung zeigt die Geschehnisse aus der Perspektive der Gegner der ukrainischen Regierung. Doch diese Einseitigkeit ist in einem Land notwendig, wo ein Großteil der Medien diese Ereignisse ignoriert

16.08.2014

p

Hilfskonvoi als versteckte Intervention?

Die aktuelle Diskussion über den russischen Konvoi in die Ostukraine zeigt, dass man an Russland kritisiert, was in Deutschland, USA und Frankreich kaum beachtet wird

12.08.2014

p

Wenn auf privatisierten Plätzen die Grundrechte nicht mehr gelten

Ein aktueller Fall in Berlin zeigt, wie richtig die Fragestellung der Innenstadtaktionstage vor 15 Jahren war

09.08.2014

p

Nato-Bündnisfall an der russischen Grenze?

Während Sonntagsreden über den 1. Weltkrieg gehalten werden, bereitet man sich publizistisch auf neue Kriege vor - ein Kommentar

04.08.2014

p

"Ich brauche keinen importierten Rassismus"

Wie rassistisch ist der Bild-Kommentar von Nicolaus Fest selbst?

01.08.2014

p

Wie die Krise tötet

Eine Studie britischer Forscher zeigt auf, wie die Zahl der Suizide in der Krise steigt, die Steuerwirkung der Politik wird allerdings überschätzt

31.07.2014

p

Können die Unterklassen ihre Kinder nicht selbst erziehen?

Die neue Debatte um das Betreuungsgeld wird mit klassistischen Tönen geführt

28.07.2014

p

Wenn sich Polizisten im Dienst nicht fotografieren lassen wollen

Razzia bei den Betreibern der Homepage Demofotografie HH

27.07.2014

p

Vor neuen Machtkämpfen in der Ukraine?

Die geplanten Neuwahlen sind ein Zeichen der Instabilität des Machtgefüges auch in der Westukraine

25.07.2014

p

Explosion des Antisemitismus oder die Wut der Verdammten der Erde

Der Nahostkonflikt wird auch in europäischen Städten und Medien ausgetragen

23.07.2014

p

Vom Botschaftsjuristen zum syrischen Spion

Eine Verurteilung zeigt, wie willkürlich deutsche Gerichte mit dem Spionagevorwurf nicht befreundeter Staaten umgehen

22.07.2014

p

TTIP in die Tonne?

Der Widerstand gegen die Transatlantische Freihandelszone weitet sich aus, allerdings spielt dabei auch die Konkurrenz zwischen EU und USA eine Rolle

20.07.2014

http://www.heise.de/tp/autor/peternowak-x/40.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Anzeige
Globales Gehirn

In seiner faszinierenden und gleichzeitig erschreckenden Geschichte des globalen Gehirns spannt Howard Bloom auf beeindruckende Weise den Bogen von den ersten Bakterienkulturen bis hin zur globalen Vernetzung. Die Evolution der sozialen Intelligenz mit ihren Durchbrüchen und ihren dunklen Seiten wie sozialer Ausschluss und Konformitätsdruck wird mit überraschenden Einsichten in ihren Grundzügen deutlich.

Können Roboter lügen? Nazi-Virus im Film Die Tiefe des Raumes
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS