Über Ralf Streck

Ralf Streck, Journalist und Übersetzer, wurde 1964 in Flörsheim am Main mit Blick auf die Opel-Stadt Rüsselheim geboren. Dort machte er Abitur, studierte Politikwissenschaft und Turkologie an der Universität in Frankfurt und engagierte sich in einer breiten Bewegung gegen die Flughafenerweiterung, obwohl er sein Studium mit einem Job bei der Lufthansa finanzierte. Seine journalistische Laufbahn begann im ersten freien Radio in Deutschland. Für Radio Dreyeckland in Freiburg ist er weiter Korrespondent und schreibt für diverse Medien in Europa. Reisen führten ihn zunächst in die Türkei, Kurdistan und Syrien, später aber vor allem nach Süd- und Mittelamerika, wo er sich mit Befreiungsbewegungen in Nicaragua, El Salvador, Guatemala… beschäftigte.

Hängen blieb er im Baskenland, wo ihn die Menschen mit ihrer Toleranz, ihrer Kultur, der abgefahrenen Sprache, einem Lebensgefühl zwischen Surfern und Bergsteigern, zwischen Frankreich und Spanien, exzellenten Speisen und hervorragenden Getränken wie Apfelwein, weißer Txakoli und roter Rioja begeistern. Kein Wunder, wenn er Bücher von Andrea Camilleri liebt und von „Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten“ nicht lassen kann.

Er beschäftigt sich vor allem mit linken Unabhängigkeitsbestrebungen wie im Baskenland, Katalonien, Schottland… Die letzte Übersetzung war das gerade erschienene Interview-Buch mit Arnaldo Otegi: In "Lichtblicke im Baskenland" beschreibt der inhaftierte Politiker, wie er als angebliches ETA-Mitglied mit anderen den Prozess zur Beendigung der ETA-Gewalt eingeleitet hat. Der führte zur Entwaffnung der ETA und auf einen einseitigen Friedensweg, für den auch er geworben hat.

Artikel und News von Ralf Streck
Nur Artikel
Artikel und News von Ralf Streck
Nur Artikel
p

Der "erneute Fall" Portugals fällt aus

Die kanadische Ratingagentur DBRS stuft das Land nicht in den Ramsch herab, womit angeblich die "Stabilität des Kontinents" gewahrt bleibt

30.04.2016

p

Die Angst der US-Notenbank

Erneut hat die FED die Zinsen nicht erhöht und hält sich nur eine kleine Tür zur Zinsnormalisierung offen

28.04.2016

p

Linksregierung unmöglich - Neuwahlen in Spanien

Auch Bemühungen in letzter Minute konnten die Sozialdemokraten nicht mehr vom Rechtskurs abbringen

27.04.2016

Belgische Uralt-AKWs: Zeitbomben der Grenze

Die belgische Atomaufsicht, deren Unabhängigkeit von Politik und Wirtschaft nach einem Bericht unabhäniger Prüfer in Frage gestellt wird, gerät zunehmend unter Kritik

27.04.2016

TTIP-Widerstand aus den Kommunen

Aus den europäischen Kommunen soll nach einem Treffen in Barcelona der Widerstand gegen umstrittene Freihandelsabkommen entwickelt werden

24.04.2016
e

Französische Atomreaktoren mit fatalen Problemen

Die Probleme, die 2014 Fessenheim außer Kontrolle geraten ließen, bestehen auch in anderen Atomkraftwerken

22.04.2016

Belgisches Atomkraftwerk schaltet sich automatisch ab

Gerade hatte die deutsche Umweltministerin um die Abschaltung der Meiler gebeten

21.04.2016
p

Podemos-Basis sagt Nein

Fast 90% der Sympathisanten lehnten die Unterstützung für ein Bündnis aus Rechtsliberalen und Sozialisten ab

18.04.2016

e

Verhandlungen gescheitert, Ölpreis stürzt

Ölförderländer können sich wegen disparater Vorstellungen nicht einigen, der Iran nahm gar nicht erst teil

18.04.2016

Überproduktion und unterschiedliche Interessen sorgen weiter für billiges Öl

Es ist unwahrscheinlich, dass die Ölförderländer bei ihrem Treffen am Sonntag den Preis in die Höhe treiben können

16.04.2016
e

Spanischer Minister stürzt über Panama Papers

Mit dem Industrieminister tritt der Verantwortliche für eine fatale Energiepolitik im Land ab

15.04.2016

p

Die große Bad Bank in Portugal

Auch die sozialistische Regierung will nun Bankbilanzen über die Auslagerung toxischer Werte auf Kosten der Steuerzahler bereinigen

15.04.2016

e

Bis zu 60 Millionen Euro Strafe für heimische Solaranlagen

Zahllose Photovoltaikanlagen in Spanien sind nun "illegal" und sehen enormen Geldstrafen entgegen

11.04.2016

p

Neuwahlen in Spanien in Sicht

Verhandlungen liefen am Donnerstag erfolglos, weshalb kaum Aussichten zur Regierungsbildung bleiben

09.04.2016

p

Bürgermeister fordern EU-Gelder für Flüchtlinge

Erstaunt bei einem Treffen in Brüssel waren einige, wie sich Spanien aus der Affäre zieht

08.04.2016

p

Neues Ungemach für Portugal

Investmentfonds fordern mit einer Klage zwei Milliarden Euro wegen einer Banken- Rettung

06.04.2016

Letzter Ausweg Helikopter-Geld?

EZB-Präsident Draghi nannte einen Geldregen für Verbraucher kürzlich ein "sehr interessantes Konzept"

06.04.2016
p

Panama Papers erheben schwere Vorwürfe gegen Messi

Der Fußballstar des FC Barcelona soll Steuerhinterziehung nach der Aufdeckung 2013 fortgeführt haben

05.04.2016

Spanien: Krise treibt Suizide auf neuen Rekord

Die Zahl der Selbstmorde nahm seit 2007 deutlich um 20% zu und ist die häufigste Ursache eines nichtnatürlichen Todes

02.04.2016
p

Spanien verstößt erneut deutlich gegen Defizitvorgaben

Wachstum und günstige Zinsen helfen auch wegen des Ausbaus des Hochgeschwindigkeitsnetzes nicht

31.03.2016

http://www.heise.de/tp/autor/ralfstreck-x/56.html
Anzeige
Cover

Der halbe Hegemon

Rückkehr der "deutschen Frage" und die Lage der EU

Anzeige
Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Hochwertiger Kaffee und Espresso aus Costa Rica: Die Telepolis-Edition für unsere Leser

Die Tiefe des Raumes Aufbruch ins Ungewisse Rapider Wandel
bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

s s s
s s
h g
.
.