Über Ralf Streck

Ralf Streck, Journalist und Übersetzer, wurde 1964 in Flörsheim am Main mit Blick auf die Opel-Stadt Rüsselheim geboren. Dort machte er Abitur, studierte Politikwissenschaft und Turkologie an der Universität in Frankfurt und engagierte sich in einer breiten Bewegung gegen die Flughafenerweiterung, obwohl er sein Studium mit einem Job bei der Lufthansa finanzierte. Seine journalistische Laufbahn begann im ersten freien Radio in Deutschland. Für Radio Dreyeckland in Freiburg ist er weiter Korrespondent und schreibt für diverse Medien in Europa. Reisen führten ihn zunächst in die Türkei, Kurdistan und Syrien, später aber vor allem nach Süd- und Mittelamerika, wo er sich mit Befreiungsbewegungen in Nicaragua, El Salvador, Guatemala… beschäftigte.

Hängen blieb er im Baskenland, wo ihn die Menschen mit ihrer Toleranz, ihrer Kultur, der abgefahrenen Sprache, einem Lebensgefühl zwischen Surfern und Bergsteigern, zwischen Frankreich und Spanien, exzellenten Speisen und hervorragenden Getränken wie Apfelwein, weißer Txakoli und roter Rioja begeistern. Kein Wunder, wenn er Bücher von Andrea Camilleri liebt und von „Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten“ nicht lassen kann.

Er beschäftigt sich vor allem mit linken Unabhängigkeitsbestrebungen wie im Baskenland, Katalonien, Schottland… Die letzte Übersetzung war das gerade erschienene Interview-Buch mit Arnaldo Otegi: In "Lichtblicke im Baskenland" beschreibt der inhaftierte Politiker, wie er als angebliches ETA-Mitglied mit anderen den Prozess zur Beendigung der ETA-Gewalt eingeleitet hat. Der führte zur Entwaffnung der ETA und auf einen einseitigen Friedensweg, für den auch er geworben hat.

Artikel und News von Ralf Streck
Nur Artikel
Artikel und News von Ralf Streck
Nur Artikel

Brexit: War da was?

Statt Horrorszenarien, vor denen gewarnt wurde, ist Business as usual angesagt und neue Extrawürste in Vorbereitung, die Verhandlungen mit dem "engen Partner der EU" laufen längst. Fürchten muss der aber den Austritt von Schottland

30.07.2016

Schäuble macht Innenpolitik, allerdings in Spanien

Weil es um "politische Stabilität" in Spanien und die Rettung Rajoys geht, kippte er sogar eine symbolische Strafe gegen den massiven Defizitsünder

29.07.2016
e

Britischer Regierung ist der Deal zu Hinkley Point nicht geheuer

Die Unterzeichnung des Vertrags wird mindestens auf Herbst verschoben, nachdem die EDF das Projekt nun doch abgesegnet hat

29.07.2016

e

Wind gegen Atom in Schottland

Doch der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Trump nennt Windparks "staatlichen Vandalismus"

28.07.2016

Nicht einmal eine symbolische Strafe für Defizitverstöße Spaniens und Portugals

Spanien bekommt sogar von der EU-Kommission erneut zwei Jahre Zeit für den Defizitabbau, doch Portugal ist weiter entsetzt über eine "wenig freundliche" Behandlung

27.07.2016
p

Reutlingen als Vorbild für Dschihadisten?

Per "Telegram" rufen radikalislamistische Organisationen zur Nachahmung des Angriffs mit einem Dönermesser auf

25.07.2016

p

Strafen gegen Spanien und Portugal in Vorbereitung

Gelder aus EU-Fonds sollen wegen Defizitverstößen ausgesetzt werden und benachteiligte Regionen und Menschen hart treffen

25.07.2016

p

Türkei: Internationale Richtervereinigung spricht vom "zweiten Staatsstreich"

Gefordert wird der Schutz für türkischen Kollegen, die schon vor Monaten vor einer großen Säuberung gewarnt hatten

21.07.2016

Droht Frankreich ein Atomkraft-Blackout?

Der Skandal um gefälschte Sicherheitszertifikate führt jetzt dazu, dass die Atomaufsicht Block 2 in Fessenheim abschalten ließ

21.07.2016
p

Portugal und Spanien wollen Sanktionen abwenden

Nächste Woche will die EU-Kommission die Strafen wegen den Defizitverstößen festlegen

20.07.2016

p

Verzweifelte Regierungsbildung in Spanien

Die Konservativen erhalten Unterstützung der rechtsliberalen Ciudadanos, um ihre Parlamentspräsidentin durchzusetzen

20.07.2016

Frankreich treibt Endlagerpläne gegen allen Widerstand voran

Nach der Räumung eines Hüttendorfs wurde nahe dem lothringischen Bure nun ein Wald von Atomkraftgegnern zurückerobert

19.07.2016

Türkei: Putsch oder Inszenierung?

Es drängen sich Parallelen zum letzten Putsch in Spanien 1981 auf, der zur Absicherung der Monarchie diente

18.07.2016

Frankreich ist angesichts der Terrorgefahr und von Auslandseinsätzen überfordert

Schon kurz vor dem neuen Anschlag hat Hollande den Abzug französischen Truppen aus Zentralafrika angekündet

15.07.2016
p

Schwerer Schlag gegen Verbraucherschutz in Europa

Der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs will Verbrauchern illegal bezahlte Zinsen mit Blick auf die Schieflage von Banken nicht zurückerstatten

14.07.2016

p

Obama: Austeritätspolitik führt zu Frustration und Ängsten

Bei seinem Besuch in Spanien kritisiert der US-Präsident die EU-Sparpolitik, die er für "Stagnation" und "schwaches Wachstum" verantwortlich macht

12.07.2016

p

Portugal Europameister: David gewinnt gegen Goliath

Für das kleine Krisenland ist der EM-Sieg psychologisch auch für den Weg aus der Austeritätspolitik bedeutsam

11.07.2016

p

Drehtür: Ex-Kommissionschef Barroso nun bei Goldman Sachs

Der Portugiese wird "Präsident ohne Geschäftsbereich" von Goldman Sachs International (GSI) in London

09.07.2016

p

Wem schadet der Brexit?

Vergleicht man die Börsen in London und anderen europäischen Ländern, dann geben Anleger ein klares Signal

07.07.2016

p

Messi: Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung

Auch sein Vater wurde verurteilt, beide müssen zudem 3,7 Millionen Euro Strafe berappen

06.07.2016

http://www.heise.de/tp/autor/ralfstreck-x/58.html
Anzeige
Cover

Die Moral in der Maschine

Beiträge zu Roboter- und Maschinenethik

Anzeige
Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Hochwertiger Kaffee und Espresso aus Costa Rica: Die Telepolis-Edition für unsere Leser

Synthetisches Leben Medien im Krieg Es werde Geld ...
bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

s s s
s s
h g
.
.