Über Reinhard Jellen

Reinhard Jellen, Jahrgang 1967, studierte Philosophie, Neue deutsche Literatur und Soziologie an der Ludwig-Maximilian-Universität München (1992-1998) und ist als freier Journalist und Northern Soul-DJ tätig.

Artikel von Reinhard Jellen
Artikel und News
Artikel von Reinhard Jellen
Artikel und News

"Rosemary's Baby" auf evangelikal-katholisch

Der Blockbuster "Annabelle" unternimmt einen grusligen Ausflug in die christliche Abenteuerwelt

12.10.2014

"In Ost-Lettland gibt es keinerlei Absicht, sich abzuspalten"

Tatjana Ždanoka über die Situation der russischen Minderheit in ihrer baltischen Heimat und die deutschen Grünen im Europaparlament

08.10.2014

Essen als Distinktionsinstrument

Telepolis-Tischgespräche, Teil 2: Green Smoothies

05.10.2014

Ulrich Chaussy über das Oktoberfest-Attentat und die NSU-Mordserie

"Wären all die Probleme, die beim NSU eine Rolle spielten, seit dem Oktoberfestattentat bereits durchdacht gewesen, hätten diese Morde vielleicht nicht in dieser Art und Weise geschehen können"

26.09.2014

Sokratische Demokratie

Michael Hampe über die Irrwege der akademischen Ausprägung der Philosophie und ihren Weg zurück ins Leben

21.09.2014

"Wir sind ja eine wohlhabende Nation"

Ex-Fleischmagnat Karl Ludwig Schweisfurth über Massentierhaltung und gesundes Essen

20.09.2014

"Von Hartz IV kann man definitiv nicht leben"

Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes spricht mit Telepolis über die Ökonomisierung des Menschen, ALG II und den Sozialstaat

03.09.2014

Welt als Gehirnversuch, Unsicherheit zu reduzieren

Thomas Metzinger über "das Selbst", psychoaktive Drogen und die Dimension der Zukunft in der ethischen Debatte. Teil 2

25.08.2014

"Neuro-Bashing" als Nachfolger des "Veganer-Bashings"

Thomas Metzinger über die Hirnforschung und die Willensfreiheitsdebatte. Teil 1

24.08.2014

"Ich halte es für legitim, aus Armutsgründen sein Heimatland zu verlassen"

Miriam Fassbender zur Migrationsbewegung in Afrika und die Abschottungspolitik der EU

17.08.2014

"Wir brauchen die Volksgesetzgebung als zweiten gesetzgeberischen Strang"

Heribert Prantl über die Situation der Grundrechte, den ESM, das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag, Friedrich Nietzsche und "Apfelbaum-Demokratie". Teil 2

12.08.2014

"Das ist ein Anschlag auf die parlamentarische Demokratie"

Heribert Prantl über TTIP, Grundrechte und direkte Demokratie. Teil 1

10.08.2014

"Am besten kaufen Sie sich alle zwei Tage einen neuen Computer"

Der schweizerische Ex-Geheimdienstmitarbeiter Heinrich Eichenberger über Spionage, Cyber-Kriminalität und Datenschutz

03.08.2014

"Man darf den Zufall nicht unterschätzen"

Stefan Aust und Dirk Laabs über Staat und NSU - Teil 2

22.06.2014

"In diesem Falle würde ich fast nichts ausschließen"

Stefan Aust und Dirk Laabs über den Staat und die NSU. Teil 1

21.06.2014

Sind Bunker mit Kirchen vergleichbar?

Christian Welzbacher über den Bunker als Grundprinzip der modernen Welt

12.06.2014

Keats und Bohlen in einem Atemzug

Andreas Reckwitz über die Erfindung der Kreativität

08.06.2014
http://www.heise.de/tp/autor/reinhardjellen/13.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Im "Land des Feuers"

Die boomende Kaukasusrepublik Aserbaidschan

Anzeige
Demokratie am Ende?

Wolfgang J. Koschnick analysiert den Niedergang der entwickelten parlamentarischen Parteiendemokratien. Das verbreitete Klagen über "die Politiker" und die allgemeine "Politikverdrossenheit" verstellt den Blick dafür, dass alle entwickelten Demokratien in einer fundamentalen Strukturkrise stecken.

Projekt Post-Kapitalismus Synthetisches Leben Können Roboter lügen?
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS