Über Tom Appleton

Das Foto wurde in Niavaran aufgenommen, im Norden von Teheran - und man sieht, es ist Frühling und ich sitze da, am Morgen, mit der ersten "Tasse" Tee, und versuche, ein wenig in einem Dick-Francis-Krimi zu lesen, aber meine Gedanken schweifen ab.

Ich hab' keine Ahnung, worum es in dem Buch ging - ausgenommen, dass es bei Dick Francis immer um Pferde, Geld, und dergleichen geht. Elvis singt irgendwo mal, "a team of wild horses couldn't tear us apart". Wie auf der Levis-Werbung - und natürlich denkt dabei jeder sofort an kopulierende Hunde, die man selbst mit dem stärksten Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch nicht auseinanderbringt. Elvis singt dann auch weiter: "Because I'm - uh! uh! - stuck on you". "Ich klebe an dir", meint er. Wahrscheinlich mit Elephant Glue angepappt - mit Super-Kleber, nicht mehr wegzukriegen. Oder war es Super-Sperma, vom "King"? Wenn man bedenkt wie öde-fad die Stones dagegen ihr "Wild Horses" hingeträllert haben! Na und dann eben Dick Francis.

Also Teheran. Ich bin dort in Gholhak auf die Deutsche Schule gegangen - und nachdem eine halbe Ewigkeit später mal ein Artikel darüber in Telepolis erschien, wollten mich die ehemaligen Mitschüler noch nachträglich aus ihren Reihen tilgen. Aber jetzt, wieder etwas später, haben sie sich dann doch beruhigt - und so erscheint dieses edle Foto demnächst im Ehemaligen Magazin der DST und damit dann wohl auch bald überall auf Google. Man sieht es gleich, das ist der Mann, der "Warum verschwanden die Neandertaler?" schrieb (sieht er doch selber aus wie einer). Jetzt lebe ich schon lange in Neuseeland und schreibe gerade an einem Kinderbuch, das "Neanderthal Maths" heißen soll. Auf Deutsch müsste es wahrscheinlich "N Quadrat, M hoch zwei" heißen, und genau so heißen auch meine beiden Töchter, denen ich das Buch widmen will.

Artikel von Tom Appleton
Artikel und News
Artikel von Tom Appleton
Artikel und News

Im Schatten der Grauen Eminenz

Satire ist - mehr als nur Blödelei. Aber auch dafür muss man sich gelegentlich einmal Die Zeit nehmen.

07.06.2015

"Fuck the Women and Children"

Satire Darf Alles, Zwei

30.05.2015

Was darf Satire eigentlich so alles?

Na, "alles" natürlich

17.05.2015

Warum wir Krimis LESEN

Über Regionalkrimis, Wohlfühlkrimis, Wolf Haas und Flugzeugabstürze

03.04.2015

Kopfschmerzen mit dem neuen Mac

OH WEI! Nicht nur mit der neuen Apple-Uhr - auch mit dem neuen Apple-Computer kann einem ganz blümerant zumute werden.

08.03.2015

Wenn sich die Erde um den Mond dreht

Auf der Suche nach der amerikanischen Ideologie - Teil 2

15.02.2015

Gibt es eine amerikanische Ideologie?

Folter im Film und in der Realität

04.01.2015

Abschied vom Lindwurm-Strand

Bericht aus einer unbekannten Ecke von Neuseeland

26.10.2014

Auch Neuseeland hat eine Mutti - aber sie ist ein Mann

Tom Appleton zur Parlamentswahl in seiner Heimat

20.09.2014

Die Kunst des genauen Hinsehens

- mit Fernbedienung, Kopfhörer, und Internetzugang

20.07.2014

Das Schloss der Abenteuer

Die schlossähnliche Königsteiner Edel-Immobilie des einstigen Mega-Pleitiers Jürgen Schneider steht wieder zum Verkauf - für etwas über acht Millionen Euro. Telepolis-Autor Tom Appleton erinnert sich an die Zeit, als er selber noch in diesem Gebäude wohnte

08.06.2014

Willkommen bei der Tea Party

Ihr Gastgeber heute ist der Mann mit dem Großen Hut

27.04.2014

Dicke Eier

Oder: Die Sexualnöte deutscher Balladendichter - von Goethe bis Heinz Erhardt

19.04.2014

Überlegungen zu einem Stück Fleisch im Kochtopf meiner Tochter

Grauenvoll! Um Himmelswillen, was ist denn das? Aber halt! Es sieht aus wie ein Blick in die Zukunft

30.03.2014

Länger Leben ohne Gewissen?

Oder: Die hohe Kunst des Scheusal-Seins. Eine Bestandsaufnahme - Teil 2

29.03.2014

Länger leben ohne Gewissen?

Oder: Die hohe Kunst des Scheusal-Seins. Eine Bestandsaufnahme.

09.03.2014

Kleines Debakel mit Gete

Tom Appleton sucht Maori-Nachfahren eines deutschen Nationalheiligen und singt ein Zigeunerlied

16.02.2014

Bulli, Adé

Vom Ende einer Auto-Ära

31.12.2013

Der Weihnachtsmann - Ein Neandertaler?

Nein - natürlich nicht. Aber es gibt ein schönes Bild von ihm.

24.12.2013

Was wäre gewesen, wenn ...?

Es ist ein beliebtes Gesellschaftsspiel. Was wäre gewesen, wenn Kennedy erst 1973 erschossen worden wäre, statt bereits 1963? Was wäre passiert, wenn Hitler den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätte? Und so weiter.

02.11.2013
http://www.heise.de/tp/autor/tomappleton/6.html
Anzeige

Die Lady mit dem Lampenschirm

Geschichte eines Entlastungsmythos

Anzeige
Anzeige
Cover

Aufbruch ins Ungewisse

Auf der Suche nach Alternativen zur kapitalistischen Dauerkrise

Abhörstaat Deutschland Es werde Geld ... Rapider Wandel
bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

s s s
s s
h g
.
.