Über Twister (Bettina Hammer)

Die 1971 in Celle geborene Autorin kam über Umwege zum Journalismus. Nach einer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten und anschließender Tätigkeit im Jugendamt führte der Weg zur Sekretärinnenlaufbahn, die durch einen Autounfall jedoch abrupt gestoppt wurde. Langeweile und beharrliches Auffordern seitens des ersten Ehemannes brachten die ersten Annäherungen mit der Netzwelt, damals noch verbunden mit BTX, OS/2 und Windows 3.11. Nach etlichen Kommentaren und Kurzgeschichten im Forum von heise.de wurde Telepolis auf Twister aufmerksam und ermunterte zu einem Artikel, der 2002 auch erschien.

Seit 2002 schreibt Twister nun u.a. für Telepolis. Sie hat zwei Bücher im Selbstverlag herausgegeben und engagiert sich für Menschenrechte, inclusive Privatsphäre und Datenschutz. Twister ist zum zweiten Mal verheiratet und lebt mit ihrem Mann und mehreren Katzen, einem Hund sowie Enten und einer Gans in Niederösterreich.

Artikel und News von Twister
Nur Artikel
Artikel und News von Twister
Nur Artikel
w

Antiquierte Familienbilder und kostenlose Verhütungsmittel für ALG-II-Bezieherinnen

Die christlich-soziale Union (CSU) will sich für die kostenlose Pille für ALG-II-Bezieherinnen einsetzen. Was sich auf den ersten Blick sinnvoll anhört, offenbart jedoch ein rückständiges Frauen- und Familienbild.

24.03.2015

w

Penistransplantation in Südafrika geglückt

In Südafrika ist es einen Team von Ärzten erfolgreich gelungen, einen Penis zu transplantieren. Das Thema ist weniger boulevardesk, als es auf den ersten Blick erscheint

16.03.2015

w

Messies und die Vorratsdatenspeicherung

Ein Polizeikongress, ein "Kampfbegriff" und "datenfreie Zeiten"

25.02.2015

w

Mehr Sicherheit und weniger Vergewaltigungen durch mehr Waffen?

Der Gedanke, dass mehr Waffen auch mehr Sicherheit oder gar Frieden mit sich bringen, ist nicht neu. Momentan wird er in den USA wieder neu aufgewärmt – diesmal als Mittel gegen sexuelle Gewalt an Universitäten.

20.02.2015

w

Und was sagt das "Opfer"?

US-Vizepräsident Bidens "Grabsch-Gate": Warum nachfragen, wenn sich trefflich spekulieren lässt

19.02.2015

w

Alice Schwarzer gegen Jörg Kachelmann: die (un)endliche Geschichte

Im Streit um die Frage, ob Jörg Kachelmann von Alice Schwarzer Vergewaltiger genannt werden darf, hat der BGH die Beschwerde Alice Schwarzers zurückgewiesen. Der nächste Gang dürfte zum Bundesverfassungsgericht führen.

16.02.2015

w

Bundesarbeitsgericht stellt (k)einen Freifahrtschein für sexuelle Belästigung aus

Ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) führt zu Konfusion. Neben der eigentlichen Entscheidung spielt dabei auch das Vertrauen in Journalisten eine Rolle

12.02.2015

w

Für ein vertrauliches Gespräch treffen Sie mich an der dritten Buche links

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie gibt Ratschläge zu sicherem Surfen, Cloud- und Handynutzung. Und spricht eine Bankrotterklärung des Staates hinsichtlich der Privatsphäre aus.

11.02.2015

w

Andrea Nahles und Uber

Die heuchlerische Kritik an neuen Nutznießern alter Regelungen

28.01.2015

w

Der Ort ist verschwunden, weil das Ortsschild fehlt

Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) will das Recht auf Vergessenwerden gesetzlich verankert sehen. Suchmaschinenbetreiber sollen bestimmte Daten löschen.

12.01.2015

w

Das Chlorhuhn als Ablenkungsmanöver

Das Chlorhuhn wurde systematisch zum Symbol für TTIP aufgebaut. Wenn die USA nunmehr Bereitschaft signalisieren, auf dessen Export nach Deutschland zu verzichten, sind viele zufrieden. Zu Recht?

05.01.2015

Das ist kein Statement!

Ob Bart- und Haupthaar, Ernährung, Kleidung oder Musikgeschmack - alles wird zum Statement erhoben. Das schafft neue Zielgruppen und Gräben. Und nervt.

w

Die IP und die Standorte

Citizen Lab analysiert einen Schädling, der "eigentlich nur die IP sendet". Aber so harmlos ist das nicht.

22.12.2014

w

Tut mir leid, dass man dich als Vergewaltiger abstempelte - aber hey, es ging doch um wichtige Dinge!

Lena Dunhams Buch führt zu Kontroversen. Schlampiger Umgang mit (veränderten) Identitäten und eine Nonchalance hinsichtlich der fatalen Folgen dieses Umgangs lassen Kritik laut werden, die von der Autorin jedoch abprallt.

19.12.2014

w

Warum niemandem geglaubt werden sollte, der eine Vergewaltigung anzeigt

Wenn Überzeugungswelten aufeinanderprallen, wo eine Versachlichung wichtig wäre

16.12.2014

w

Selbst schuld, kein Mitleid - Überheblichkeit verhindert Diskussionen

Gleich 381 Facebook-Accounts sind in das Visier der Fahnder geraten. Dahinter steckt eine großflächige "Jagd auf Sozialleistungserschleicher". Wer nun auf "Selbst schuld, kein Mitleid" setzt, denkt zu kurzsichtig.

15.12.2014

Die Mobilität der Zukunft oder: da fehlt ein "individuell"

Die Visionen der "Mobilität der Zukunft" beinhalten größtenteils Modelle der Nutzung eines Fahrzeuges durch mehrere oder sogar viele Personen. Dass Adjektiv "individuell" in Bezug auf Verkehrsmodelle bleibt dabei außen vor.

w

Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann

Essen in Mecklenburg-Vorpommerns Kindertagesstätten: Gut gemeint, aber teuer und ungeschickt umgesetzt

28.11.2014

w

LAG Brandenburg: Lohndumping bei Aufstockern für den Steuerzahler nicht hinnehmbar

Eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg bekräftigt erneut, dass es möglich ist, erfolgreich gegen jene vorzugehen, die Niedriglöhne bezahlen. Auch wenn diese vorgeben, dies aus hehren Gründen zu tun

13.11.2014

Futtern wie bei Muttern

Der eigene Bauernhof mit hübschen Gemüsefeldern, prächtigen Obstbäumen und niedlichen Tieren muss doch eigentlich idyllisch sein - Teil 3

http://www.heise.de/tp/autor/twisterbettinahammer-x/26.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Lola rätselt

"Life is Strange" von Square Enix für PC, PS3/4, Xbox 360/One

Anzeige
Anzeige
Globales Gehirn

In seiner faszinierenden und gleichzeitig erschreckenden Geschichte des globalen Gehirns spannt Howard Bloom auf beeindruckende Weise den Bogen von den ersten Bakterienkulturen bis hin zur globalen Vernetzung. Die Evolution der sozialen Intelligenz mit ihren Durchbrüchen und ihren dunklen Seiten wie sozialer Ausschluss und Konformitätsdruck wird mit überraschenden Einsichten in ihren Grundzügen deutlich.

Cold War Leaks Krisenideologie Medien im Krieg
bilder

seen.by


TELEPOLIS