Über Ulrike Heitmüller

Ulrike Heitmüller interessiert sich für das, was erst bei genauerem Hinsehen auffällt.

Sie wurde 1967 in Hamburg geboren und hat in Frankreich und Tübingen Theologie studiert.

Im Jahr 1995 hat sie durchgesetzt, dass auch Frauen Wettkämpfe im Amateurboxen bestreiten dürfen - das war bis dahin eine reine Männerdomäne.

Seit 2000 lebt sie als freie Journalistin und Autorin in Berlin. Ihr erster Schwerpunkt ist das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit: Wann fühlen wir uns sicher? Warum? Welche Folgen haben technische Entwicklungen für Staat und Gesellschaft? Was für eine Rolle nehmen Behörden gegenüber der Bevölkerung ein? Ihr zweiter Schwerpunkt liegt auf dem evangelikalen Christentum und Freikirchen: Was bedeutet es, an einen "persönlichen Gott" zu glauben? Ist es wichtig, ob Glaube vernünftig ist? Wie ergeht es Kindern, die "in" einer Freikirche groß werden?

Veröffentlichungen (Auswahl):

Artikel von Ulrike Heitmüller
Artikel und News
Artikel von Ulrike Heitmüller
Artikel und News

Zentrum für digitale Geisteswissenschaften

Naturwissenschaftler zählen, messen und rechnen - aber was machen Geisteswissenschaftler?

10.05.2014

Kann man auch an eine Politik glauben, statt an einen Gott?

Ja, natürlich, kann man. - Aber - ist das dann eigentlich auch eine Religion?

20.04.2014

Prostitutionsdebatte …

… und kein Ende

19.04.2014

Neue Anfänge und ein Schweigekartell

Die evangelische Kirche und ihr Umgang mit der NS-Vergangenheit und dem Judentum - und was Ulrike Meinhof damit zu tun hat

16.02.2014

Misshandelt Deutschland seine Kinder?

Jedes Jahr werden in Deutschland 160 Kinder durch körperliche Gewalt getötet - mindestens

15.02.2014

Alles dämonisch: Krankheit, Homöopathie und Rockmusik

Religion zum Wohl - oder Unwohl - des Kindes

01.02.2014

Besser, man wird nicht eingesperrt

Wird der Staat der Verantwortung für seine Gefangenen gerecht?

28.01.2014

Zölibatäre Liebe

Ein Jesuit und Zen-Lehrer über seine vierzigjährige Beziehung mit einer Nonne

26.01.2014

Forschungslücke Paralleljustiz

Interview mit dem Juraprofessor und Islamwissenschaftler Mathias Rohe

25.01.2014

Evangelikale Katholiken

Zersplitterung oder Vielfalt? Oder gar nichts?

01.01.2014

Exorzisten und der Dämon, den man austreiben muss

Wer ist der Teufel - und was macht man mit ihm?

25.12.2013

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Eine Gruppe Schweizer Forscherinnen nahm das Problem unter die Lupe - und wurde überrascht: Erstens werden zwar vor allem Frauen, aber auch viele Männer sexuell belästigt. Zweitens wissen auch Belästiger, dass ihre Verhaltensweisen negativ sind. Drittens gibt es weder eine Opfer- noch eine Täterpersönlichkeit.

15.12.2013

Gibt es Ausländerkriminalität?

Nein? Na gut. Aber wie ist es mit einzelnen Gruppen, zum Beispiel Mhallamiye?

14.12.2013

Prepper-Ratgeber: Pfadfinden für Erwachsene

Ulrike Heitmüller über Survival, Elite-Survival und eine Tötungsrate von 200:1

23.11.2013

Hollandradfahren

Mit einem "Omafiets" bequem, gut angezogen und ohne Nackenschmerzen durch Berlin

13.10.2013

Der nette NSA-Beamte

Peter Beck hat einen Thriller über Globalisierung und Geheimdienste geschrieben

29.09.2013

Warum gibt es eigentlich trotz der Branchenkrise immer mehr Hochschulausbildungsgänge für den Journalismus?

Weil die angehenden Journalisten den Zeitungen nicht mehr zutrauen, sie gut auszubilden?

28.07.2013

Je christlicher die Eltern, desto weniger Prügel fürs Kind?

Kriminologe Christian Pfeiffer über Gewalt und Religiosität und warum Freikirchler bzw. Evangeikale am ehesten ihre Kinder züchtigen

04.06.2013

Säkularismus verstehen

Luke Galen über ein neues Forschungsfeld der Psychologie

02.06.2013

Verschwunden oder nicht dokumentiert?

Ellen Thiemann über ungeklärte Todesfälle im größten Frauenzuchthaus der DDR

21.04.2013
http://www.heise.de/tp/autor/ulrikeheitmller/3.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Anzeige

Zum Tod von Scholl-Latour: "Wir leben in einer Zeit der Massenverblödung"

Ramon Schack 09.03.2014

Zu seinem 90. Geburtstag warf der Journalist und Islamexperte, der Gott und die Welt kennt, einen Blick auf sein Leben und auch auf die Krise in der Ukraine

weiterlesen
Stanislaw Lem

Stanislaw Lem war einer der bekanntesten SF-Autoren, der lange vor seinem Tod der Literatur abgeschworen hatte und sich essayistisch mit unserer Zukunft auseinandersetzte.

First Contact Synthetisches Leben Können Roboter lügen?
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS