Über Wolfgang Pomrehn

Wolfgang Pomrehn hat in Kiel Geschichte, Meteorologie und Geophysik studiert und kann sich immer wieder für die in ihrer Komplexität, Interdependenz und Vielgestaltigkeit begründeten Schönheit der Natur begeistern. Nach dem Diplom in Geophysik Arbeit als wissenschaftlicher Angestellter und später in verschiedenen Redaktionen. Lebt heute als freier Journalist in Berlin, und freut sich immer wieder auf den Besuch seiner Kinder und Enkel.

Artikel und News von Wolfgang Pomrehn
Nur Artikel
Artikel und News von Wolfgang Pomrehn
Nur Artikel
e

China: Luft ein bisschen besser

Im Land der Mitte gibt es erste Anzeichen dafür, dass der Höhepunkt der Luftverschmutzung überschritten sein könnte

03.08.2015

e

Solar-Energie: Als Heizung sehr beliebt

Während PV nicht mehr voran kommt, wird die Sonne zumindest verstärkt zum Heizen genutzt

02.08.2015

Kohlepolitik gefährdet Kommunalhaushalte

Die Energie- und Klimawochenschau: Von neuen Grünstromrekorden, Vattenfalls Verlusten, maroden Ruhrgebiets-Kommunen, fehlenden Investitionen in der Ölindustrie und dünnem Eis auf dem Polarmeer

29.07.2015
p

China: BRICS-Entwicklungsbank eröffnet

Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika machen sich unabhängig von der Weltbank. Auch andere Entwicklungsländer könnten profitieren

22.07.2015

Deutsche Bank: Geschäfte mit dem Krieg

Die Energie- und Klimawochenschau: 2015 könnte Rekordjahr werden, es wird weiter am Emissionshandel gestrickt, Solarenergie kann man auch im hohen Norden gewinnen

22.07.2015
p

Drängt China auf Verständigung?

Einiges spricht dafür, dass die chinesische Führung erstmals an einer Aussöhnung zwischen Pakistan und Indien interessiert sein könnte

20.07.2015

p

Faule Deutsche, fleißige Griechen

Irgendwie passt die Statistik so gar nicht zu des Deutschen Selbstbild und zu seinen liebsten Vorurteilen

18.07.2015

e

AKW überflüssig

Deutschland exportiert immer mehr Strom

18.07.2015

Hat Griechenland Öl?

Die Energie- und Klimawochenschau: Von Importabhängigkeit, ungewissen Lagerstätten, widersprüchlichen Signalen des Weltmarktes und neuen Windrekorden in Dänemark

15.07.2015
p

Will Angela Merkel die EU spalten?

Papier des Bundesfinanzministers löste in einigen Mitgliedsländern am Wochenende Bestürzung aus

13.07.2015

p

Chinas Börsen: Talfahrt vorerst gestoppt

Mit drastischen Mitteln wurde der Absturz der Aktienkurse aufgefangen, doch bleibt ungewiss, ob der Erfolg von Dauer sein kann

10.07.2015

e

Unwetter: Taifune schütteln China durch

Über dem Pazifik ist derzeit eine ungewöhnliche Häufung tropischer Stürme zu beobachten. Gleich vier von ihn ziehen ihre Bahnen

10.07.2015

p

Ein neuer eurasischer Block?

Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit startet Aufnhameprozess für Indien und Pakistan

09.07.2015

p

Börsen: Kurssturz in Fernost

Während die Eurokrise in Europa und Nordamerika für Nervosität an den Finanzmärkten sorgt, braut sich in China schon das nächste Unwetter zusammen

09.07.2015

e

Solarindustrie: Weltweit 200 GW installiert

Der globale PV-Markt hat seine Krise überwunden und zieht 2015 stark an

08.07.2015

e

Hitzewelle: Neuer Temperaturrekord in Deutschland

Was nächste Woche kommt ist ungewiss. Über den Unterschied von Wettervorhersage und Klimaprojektion

06.07.2015

e

Rund ein Drittel des Stroms ist Grün

Der Anteil der erneuerbaren Energieträger an der Stromversorgung ist erneut gestiegen. Wärmemarkt hinkt hinterher

04.07.2015

e

Knatsch in der Bundesregierung

Bundesumweltministerin greift Koalitionspartner und Ministerkollegen wegen der neuen Kohle-Subventionen an

03.07.2015

e

Neue Subventionen für Kohle

Regierungsparteien einigen sich auf Abwrackprämie für Methusalem-Kraftwerke

02.07.2015

Neue Subventionen für Kohle?

Die Energie- und Klimawochenschau: Von wankelmütigen Wirtschaftsministern, unausgelasteten Gaskraftwerken und vertagten Widersprüchen, mit denen einige ganz gut leben können

01.07.2015
http://www.heise.de/tp/autor/wolfgangpomrehn-x/40.html
Anzeige
Cover

Abhörstaat Deutschland

SIGINT-Landschaft Deutschland

Anzeige
Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Cafe
Telepolis-Cafe

Hochwertiger Kaffee und Espresso aus Costa Rica: Die Telepolis-Edition für unsere Leser

Neuer Kampf der Geschlechter? Enthemmte Wirtschaft Es werde Geld ...
bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

s s s
s s
h g
.
.