Über Wolfgang Pomrehn

Wolfgang Pomrehn hat in Kiel Geschichte, Meteorologie und Geophysik studiert und kann sich immer wieder für die in ihrer Komplexität, Interdependenz und Vielgestaltigkeit begründeten Schönheit der Natur begeistern. Nach dem Diplom in Geophysik Arbeit als wissenschaftlicher Angestellter und später in verschiedenen Redaktionen. Lebt heute als freier Journalist in Berlin, und freut sich immer wieder auf den Besuch seiner Kinder und Enkel.

Artikel und News von Wolfgang Pomrehn
Nur Artikel
Artikel und News von Wolfgang Pomrehn
Nur Artikel
p

Erdogans syrische Pufferzone

Will Ankaras neuer Präsident an ottomanische Traditionen anküpfen und in den Norden Syriens einmarschieren?

28.09.2014

Klimaschutz nicht so wichtig

Die Energie- und Klimawochenschau: Von Riesen-Demonstrationen und Verzögerungen, von teuren Kohlekraftwerken und einem bevorstehenden afrikanischen Solarboom

24.09.2014
e

Wer nicht will deichen, muss weichen

Niederländer bereiten sich auf steigenden Meeresspiegel vor. In Australien rechnen Wissenschaftler mit Schäden im Werte von rund 150 Milliarden Euro durch das Meer

21.09.2014

e

Wärmster August seit Beginn der Aufzeichnungen

Samstag wird auf allen Kontinenten für wirksamen Klimaschutz demonstriert. Bundeskanzlerin Merkel schwänzt UN-Klimagipfel

17.09.2014

Vom Ölmanager zum Klimakommissar

Die Energie- und Klimawochenschau: Juncker findet Klimapolitik nicht besonders wichtig, die Türkei unterstützt IS nicht mehr ganz so offensichtlich und Kieler Geowissenschaftler haben zur Abwechslung mal gute Nachrichten

17.09.2014

Kurdistan: Zusammenrücken im Kampf gegen IS

Der von den USA ausgerufene Krieg gegen IS hat bei den Kurden zu neuen Bündnissen geführt

15.09.2014
e

Japan: Seit fast einem Jahr ohne Atomstrom

Regierung setzt dennoch darauf, AKW wieder ans Netz zu bringen. Aufsichtsbehörde zertifiziert die ersten beiden Reaktoren nach neuen Sicherheitsregeln

11.09.2014

Profitiert Russland von EU-Sanktionen?

Die Energie- und Klimawochenschau: Von Rohstoffökonomien, russischen wie deutschen Bergbauschäden, schwedischen Konzernen, dürstenden Megacities und der zunehmenden Zahl der Methusalem-Reaktoren

10.09.2014
s

Island: Warten auf den Vulkan

Einer von Islands größten Vulkanen speit seit Ende August Lava, und alles wartet, ob das nun der große, alle paar Jahrhunderte auftretende Ausbruch ist

09.09.2014

e

Schweden wollen Vattenfall zurückpfeifen

Schwedische Parteien sprechen sich einmütig gegen Ausweitung der Braunkohlenutzung aus. Auch die große Mehrheit der Bürger ist dagegen

08.09.2014

Ukraine: IWF finanziert Bürgerkrieg

Wie immer unterzieht der IWF das bankrotte Land einer neoliberalen Schocktherapie

07.09.2014
p

Obama: China ist ein "Trittbrettfahrer"

Die USA sorgen im Nahen Osten für "internationale Sicherheit", während die Volksrepublik nichts für das Öl tut, das sie aus der Region bezieht

06.09.2014

e

Atom: Der ganz normale Pfusch

Wieder einmal wurde in Deutschland beim Umgang mit hochradioaktivem Material geschlampt. In Japan startet derweil die Regierung ein neues Manöver, um einen Teil der dortigen AKW wieder ans Netz zu bringen

06.09.2014

e

AKW-Bau in Finnland: Verzögerungen ohne Ende

Atomkraftwerke-Hersteller Areva gibt erneute Verspätung bekannt. Inzwischen sind es neun Jahre Verzug

04.09.2014

p

IS-Terror: Was sagen Muslime darüber?

Auch die Organisationen deutscher Muslime verurteilen eindeutig den Terror des IS in Syrien sowie im Irak und rufen zur Solidarität mit den Christen auf

03.09.2014

p

MH17: Noch immer kein Untersuchungsbericht

Fast sieben Wochen ist es her, dass eine malaysische Passagiermaschine über der Ukraine abgeschossen wurde, doch die Untersuchung der Ursache zieht sich weiter in die Länge

02.09.2014

p

Fatwas gegen Terrororganisation IS

Diverse islamische Theologen haben sich mit religösen Bannsprüchen gegen die in Syrien und Irak wütenden Anhänger des "Islamischen Staats" gewandt.

02.09.2014

p

China: Keine Experimente

Hongkonger dürfen 2017 ihren Regierungschef erstmals wählen, die Kandidaten werden allerdings handverlesen sein

01.09.2014

e

Böse Überraschungen

Wissenschaftler gehen davon aus, dass es in Grönland und der Antarktis künftig mit der Eisabnahme schneller gehen könnte als bisher gedacht

30.08.2014

Waffen gegen Erdöl?

Die Energie- und Klimawochenschau: Vom Mitmischen in Bürgerkriegen, von der Energiegroßmacht Kurdistan und von internationalen Protesten gegen Braunkohle

27.08.2014
http://www.heise.de/tp/autor/wolfgangpomrehn-x/37.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Gigantisches Schwarzes Loch in unerwarteten Gefilden

Astronomen finden supermassives Schwarzes Loch in ultradichter Zwerggalaxie

Anzeige
Globales Gehirn

In seiner faszinierenden und gleichzeitig erschreckenden Geschichte des globalen Gehirns spannt Howard Bloom auf beeindruckende Weise den Bogen von den ersten Bakterienkulturen bis hin zur globalen Vernetzung. Die Evolution der sozialen Intelligenz mit ihren Durchbrüchen und ihren dunklen Seiten wie sozialer Ausschluss und Konformitätsdruck wird mit überraschenden Einsichten in ihren Grundzügen deutlich.

Energiewende Neuer Kampf der Geschlechter? Krisenideologie
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS