Über Wolfgang Pomrehn

Wolfgang Pomrehn hat in Kiel Geschichte, Meteorologie und Geophysik studiert und kann sich immer wieder für die in ihrer Komplexität, Interdependenz und Vielgestaltigkeit begründeten Schönheit der Natur begeistern. Nach dem Diplom in Geophysik Arbeit als wissenschaftlicher Angestellter und später in verschiedenen Redaktionen. Lebt heute als freier Journalist in Berlin, und freut sich immer wieder auf den Besuch seiner Kinder und Enkel.

Artikel und News von Wolfgang Pomrehn
Nur Artikel
Artikel und News von Wolfgang Pomrehn
Nur Artikel
e

AKW: Kein Neubau in Schweden

Vattenfall will kein AKW mehr bauen. Der Altbestand soll jedoch bis zu 60 Jahre laufen

27.01.2015

p

China und Indien: "Natürliche Partner"

Washington umwirbt Indien, doch Beijing gibt sich betont gelassen. Die alten Grenzstreitigkeiten wolle man möglichst bald beilegen.

26.01.2015

e

Windenergie: Keine Experimente

Lobby-Verband warnt vor Umstellung auf Ausschreibungen und nennt Mindestanforderungen

23.01.2015

Die Temperatur steigt weiter

Die Energie- und Klimawochenschau: Von Temperatur- und Windrekorden, Gabriels unerwartete Absage an den Kapazitätsmarkt und neue Entwicklungen in der Offshore-Technologie, die Geldbeutel und Schweinswale schonen könnten

21.01.2015
e

Windenergie: Hektisches Treiben auf hoher See

In der Ost- und vor allem in der Nordsee stehen inzwischen Windräder mit einer Leistung von etwas über einem Gigawatt. Aber das ist erst der Anfang. 2015 geht es richtig los.

16.01.2015

e

Windkraft: Wohin mit all dem Strom?

Sonne und vor allem Wind liefern zur Zeit so viel Strom, wie selten zuvor. Fragt sich, wie dieser künftig gespeichert werden soll

14.01.2015

Die große Flut

Die Energie- und Klimawochenschau: Von heftigen Winterstürmen, neuen Windkraft-Rekorden, historischen Sturmfluten und guten Nachrichten aus China

13.01.2015
e

Atomkraft: Strahlende Aussichten

Brand in Cattenom. Kein Stilllegungstermin für Fessenheim. Wieder Drohnen. Polen startet Standortfestlegung für sein erstes AKW

07.01.2015

e

Deutschland viel zu warm

Jahresmitteltemperatur erstmals über zehn Grad Celsius. Dezember brachte neuen Windkraftrekord.

05.01.2015

Wen trifft der Ölpreisverfall?

Die Energie- und Klimawochenschau: boomender Anlagenbau, billiger Windstrom und die Unwägbarkeiten des Ölpreises

31.12.2014

Weihnachtsgans gesichert

Die Energie- und Klimawochenschau: Schnee macht sich rar, Windstrom deckt mehr als die Hälfte des Bedarfs und in Schottland werden jetzt auch unter Wasser "Windräder" gebaut

24.12.2014
e

Grönland: Eis weniger stabil als gedacht

Grönlandgletscher werden von zu wenigen Bergen gebremst. Zugleich zeigt sich, dass Schmelzwasserseen inzwischen unter der Oberfläche den Winter überdauern

20.12.2014

e

Klima: Erwärmungstrend ungebrochen

Der November stellt keinen neuen globalen Rekord auf, war jedoch wämer als jeder November vor 2001

18.12.2014

p

China: Unterstützung für Bagdad

Die Volksrepublik will dem Irak beim Kampf gegen islamische Terroristen helfen. Etwa 300 von ihnen sollen aus China stammen

16.12.2014

e

Neuer Windkraftrekord

Windräder lieferten Freitag um die Mittagszeit über 34 Gigawatt. Über mehrere Stunden deckten die Erneuerbaren rund 58 Prozent des deutschen Bedarfs

15.12.2014

p

Japan: Regierung Shinzo Abe bestätigt

Bei seit langem niedrigster Wahlbeteiligung gewinnen Nippons Konservative vorgezogene Neuwahlen

15.12.2014

p

"Grüß Gott, Herr Gauck"

Fotografische Impressionen vom Berliner "Friedenswinter"

15.12.2014

Abschied vom fossilen Ballast

Die Energie- und Klimawochenschau: Von staatlichen Abrissfonds, Vattenfalls Worthülsen, einem Taifun auf dem Philippinen und überflüssigen AKW

10.12.2014
e

Mit der Bibel gegen Klimaschutz

Allein sein Gott kann das Klima beeinflussen, meint ein US-Politiker und wird aus Anerkennung für seine intellektuellen Höhenflüge zum Vorsitzenden des Umweltausschusses des Senats gemacht

05.12.2014

e

Eon: Wer finanziert den Abriss der AKW?

Das Schicksal der Atom-Rückstellungen wird mit Erträgen alter Kraftwerke und Forderungen nach neuen Subventionen verknüpft

04.12.2014

http://www.heise.de/tp/autor/wolfgangpomrehn-x/38.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Entscheidungsprobleme

"The Imitation Game" - Ein Film über Leben und Werk Alan Turings

Anzeige
Demokratie am Ende?

Wolfgang J. Koschnick analysiert den Niedergang der entwickelten parlamentarischen Parteiendemokratien. Das verbreitete Klagen über "die Politiker" und die allgemeine "Politikverdrossenheit" verstellt den Blick dafür, dass alle entwickelten Demokratien in einer fundamentalen Strukturkrise stecken.

First Contact Die Tiefe des Raumes Parteiensystem im Umbruch
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS