Über Wolfgang Pomrehn

Wolfgang Pomrehn hat in Kiel Geschichte, Meteorologie und Geophysik studiert und kann sich immer wieder für die in ihrer Komplexität, Interdependenz und Vielgestaltigkeit begründeten Schönheit der Natur begeistern. Nach dem Diplom in Geophysik Arbeit als wissenschaftlicher Angestellter und später in verschiedenen Redaktionen. Lebt heute als freier Journalist in Berlin, und freut sich immer wieder auf den Besuch seiner Kinder und Enkel.

Artikel und News von Wolfgang Pomrehn
Nur Artikel
Artikel und News von Wolfgang Pomrehn
Nur Artikel
e

Rund ein Drittel des Stroms ist Grün

Der Anteil der erneuerbaren Energieträger an der Stromversorgung ist erneut gestiegen. Wärmemarkt hinkt hinterher

04.07.2015

e

Knatsch in der Bundesregierung

Bundesumweltministerin greift Koalitionspartner und Ministerkollegen wegen der neuen Kohle-Subventionen an

03.07.2015

e

Neue Subventionen für Kohle

Regierungsparteien einigen sich auf Abwrackprämie für Methusalem-Kraftwerke

02.07.2015

Neue Subventionen für Kohle?

Die Energie- und Klimawochenschau: Von wankelmütigen Wirtschaftsministern, unausgelasteten Gaskraftwerken und vertagten Widersprüchen, mit denen einige ganz gut leben können

01.07.2015
e

Atomkraft: Da waren es nur noch acht

Heute geht das AKW Grafenrheinfeld vom Netz. Umweltschützern geht der Ausstieg zu langsam

27.06.2015

e

Temperatur: Weiter auf Rekordkurs

Auch der Mai war im globalen Maßstab mal wieder einer der wärmsten bisher beobachteten Monate

17.06.2015

Afrikanischer Klimaschutz

Die Energie- und Klimawochenschau: Von zurückgehenden Emissionen, Gabriels Scheitern, hochfliegenden Energiedrachen und Äthiopiens klimafreundlicher Entwicklung

16.06.2015
e

Uruguay: 90 Prozent grüner Strom

Das lateinamerikanische Land ist auf dem besten Wege zur Vollversorgung mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern

13.06.2015

Von China lernen

Die Energie- und Klimawochenschau: Das Eis schrumpft, die G-7-Staaten drücken sich vor der Verantwortung und Greenpeace findet, sie sollten sich ein Beispiel an China nehmen

10.06.2015
p

China: Militärisch ein kleiner Mückenschwarm im Vergleich zum US-Elefanten

Detaillierter Vergleich der beiden Länder zeigt den Rückstand der Volksrepublik, die sich natürlich an den USA misst

05.06.2015

e

Ein warmes Jahr kündigt sich an

Unwetter in Nordamerika eine Folge von El Niño. 2015 könnte global besonders warm werden

05.06.2015

e

Atomkonzerne gescheitert

Europäischer Gerichtshof sagt, die Steuer auf Brennelemente ist rechtmäßig

04.06.2015

p

Wettlauf in Asien

Nach China will auch Japan massiv Geld in Asien verteilen. Dennoch könnte es zwischen den beiden eine Annäherung geben

04.06.2015

p

Ukraine: IWF sieht Kiew auf dem richtigen Weg

Die Wirtschaft schrumpft, die Preise steigen, der Mindestlohn bleibt eingefroren

03.06.2015

p

Die große chinesische Dollar-Gießkanne

Fast 900 Milliarden US-Dollar sollen für die Integration Eurasiens ausgegeben werden

02.06.2015

e

Börse: Nirgendwo ist Strom so billig wie in Deutschland

Tennet-Marktanalyse bestätigt, dass der Börsenstrompreis weiter auf Talfahrt ist

02.06.2015

e

Wind und Sonne werden immer billiger

Die FAZ verkündet mal wieder, Sonnen- und Windstrom seien viel zu teuer, doch die Gestehungskosten ähneln inzwischen denen von Gas- und Kohlekraftwerken

01.06.2015

e

Kanada: Teersandindustrie in Schwierigkeiten

Geringer Rohölpreis und Proteste gegen Pipelines behindern Ausbeutung von Teersandvorkommen

01.06.2015

p

Chinas Investitions-Offensive

Die Volksrepublik verstärkt ihren Kapitalexport und steckt viel Geld in den Aufbau von Eisenbahnen und anderer Infrastruktur in befreundeten Ländern

29.05.2015

e

Quecksilber: Schärfere Grenzwerte nötig

Umweltschützer fordern Bundesregierung auf, sich im Rahmen der EU für schärfere Normen für Kohlekraftwerke einzusetzen

29.05.2015

http://www.heise.de/tp/autor/wolfgangpomrehn-x/40.html
Anzeige

Die Lady mit dem Lampenschirm

Geschichte eines Entlastungsmythos

Anzeige
Anzeige
Cover

Aufbruch ins Ungewisse

Auf der Suche nach Alternativen zur kapitalistischen Dauerkrise

Politik in der Krisenfalle Krisenideologie Abhörstaat Deutschland
bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

s s s
s s
h g
.
.