Über Wolfgang Pomrehn

Wolfgang Pomrehn hat in Kiel Geschichte, Meteorologie und Geophysik studiert und kann sich immer wieder für die in ihrer Komplexität, Interdependenz und Vielgestaltigkeit begründeten Schönheit der Natur begeistern. Nach dem Diplom in Geophysik Arbeit als wissenschaftlicher Angestellter und später in verschiedenen Redaktionen. Lebt heute als freier Journalist in Berlin, und freut sich immer wieder auf den Besuch seiner Kinder und Enkel.

Nur ArtikelArtikel und News

Artikel von Wolfgang Pomrehn

Journalistische Nebelkerzen über Erneuerbare Energien

Die Energie- und Klimawochenschau: Die Treibhausgasemissionen steigen schneller denn je, die "Welt" unterhält ihre Leser mit aufgewärmten Grusel-Stories und Japan streitet sich über seine AKW

15.04.2014

Energiepolitik: Keine Vorsorge in Sicht

Die Energie- und Klimawochenschau: Der Klimawandel schreitet voran und der Meeresspiegel steigt, aber die Bundesregierung stellt lieber mit der EEG-Novelle auch noch Deutschlands unzureichende Klimaschutzziele in Frage

02.04.2014

Experiment zur Ermittlung des Zusammenhangs zwischen Reaktoralter und Havariewahrscheinlichkeit

Die Energie- und Klimawochenschau: Von gefährlicher Küchenarbeit und verrußtem Schnee und von Windmüllern, die die Energiewende verteidigen

26.03.2014

CSU auf Atomkurs?

Die Energie- und Klimawochenschau: Seehofer stimmt Linkspartei zu, Ramsauer will längere AKW-Laufzeiten und die IG Metall verteidigt die Energiewende

18.03.2014

Energiewende: Dänemark macht es vor

Die Energie- und Klimawochenschau: Gabriel sorgt für Verunsicherung, Bayern können besser differenzieren als ihr Ministerpräsident und Dänemark hängt die selbsternannten deutschen Klimaschutzweltmeister ab

25.02.2014

Warme Arktis - verrücktes Wetter

Die Energie- und Klimawochenschau: Von Wasserschäden und Populisten, von Offshore-Dreibeinen und schwimmenden Windmühlen und von Auswirkungen des Nordatlantiks auf das Eis der Antarktis

18.02.2014

Wer braucht die neuen Stromtrassen?

Die öffentliche Debatte ist auf einfache schwarz-weiße Positionen fixiert

10.02.2014

Speicher: Mosaiksteinchen und kühne Projekte

Neue Speicher braucht das Land, wenn die Energiewende gelingen soll. Doch einen Königsweg gibt es nicht

08.02.2014

EEG-Novelle: Branche verunsichert

Die Energie- und Klimawochenschau: Von Winterstürmen, Temperaturgegensätzen und einer hektischen Energiedebatte, die rasch vollendete Tatsachen schaffen will

29.01.2014

Gletscherschwund in Antarctica

Die Energie- und Klimawochenschau: Von planetaren Wellen, wissenschaftlicher Neugier und betagten, aber aktuellen Gewissheiten

15.01.2014

Braunkohle-Boom: Preiskrieg gegen den Rest der Welt?

Die Energie- und Klimawochenschau: Die Braunkohle boomt, die Börsenpreise in Leipzig purzeln und in den USA gefriert das Kerosin

08.01.2014

Zerstörung im Interesse des Gemeinwohls

Die Energie- und Klimawochenschau: Im neuem Energieministerium übt man die ganz große Koalition, während das Bundesverfassungsgericht noch nie etwas vom Klimawandel gehört hat

18.12.2013

Streit zwischen China und Japan

Der lange Schatten der Geschichte

13.12.2013

Taschenspielertricks: Die EU und das EEG

Die Energie- und Klimawochenschau: Von gern gesehenen Brüsseler Eingriffen und Industrieprivilegien, von sinkendem Land und steigenden Fluten sowie von chinesischem Smog und fehlgeschlagener Verharmlosung

11.12.2013

Koalitionsvertrag: Artenschutz für Kohle

Die Energie- und Klimawochenschau: Konservative torpedieren Warschauer Klimaverhandlungen, und die sich anbahnende Einigung zwischen Union und SPD verspricht deutlich mehr Schatten als Licht

26.11.2013

Die Erwärmungspause fällt aus

Die Energie- und Klimawochenschau: Mithilfe von Satellitendaten konnten zwei britische und kanadische Wissenschaftler zeigen, dass die globale Erwärmung in den letzten 15 Jahren schneller als bisher gedacht voran geschritten ist

20.11.2013

China: Mehr Markt, weniger Bürokratie, Lockerung der Ein-Kind-Politik

Bereits seit dem Antritt der neuen chinesischen Doppelspitze im Frühjahr hatte es sich angedeutet: China steht vor einem neuen Schub weitreichender ökonomischer Neuerungen

16.11.2013

Koalitionsverhandlungen: Energiewende in schlechten Händen

Die Energie- und Klimawochenschau: 25,1 Prozent reichen für eine Landesregierung, 24,1 Prozent sind jedoch für einen Volksentscheid zu wenig

05.11.2013

Bad Bank für Fotovoltaik?

Die Energie- und Klimawochenschau: Die EEG-Umlage steigt und Verbraucherschützer fordern, die Altanlagen künftig über Steuermittel und nicht länger durch die Stromkunden zu finanzieren

15.10.2013

Strompreis auf dem Weg nach unten

Die Energie- und Klimawochenschau: An der Strombörse geht es weiter abwärts, während der Industrie die Strompreise zu hoch sind und Deutschland weiter eine Reform des Emissionshandels blockiert

08.10.2013
http://www.heise.de/tp/autor/wolfgangpomrehn/11.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Anzeige
Stanislaw Lem

Stanislaw Lem war einer der bekanntesten SF-Autoren, der lange vor seinem Tod der Literatur abgeschworen hatte und sich essayistisch mit unserer Zukunft auseinandersetzte.

MOOCs statt Hörsaal Parteiensystem im Umbruch Neuer Kampf der Geschlechter?
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS