Über Wolfgang Pomrehn

Wolfgang Pomrehn hat in Kiel Geschichte, Meteorologie und Geophysik studiert und kann sich immer wieder für die in ihrer Komplexität, Interdependenz und Vielgestaltigkeit begründeten Schönheit der Natur begeistern. Nach dem Diplom in Geophysik Arbeit als wissenschaftlicher Angestellter und später in verschiedenen Redaktionen. Lebt heute als freier Journalist in Berlin, und freut sich immer wieder auf den Besuch seiner Kinder und Enkel.

Artikel von Wolfgang Pomrehn
Artikel und News
Artikel von Wolfgang Pomrehn
Artikel und News

Klimaschutzlücke

Die Energie- und Klimawochenschau: Von klimaschädlichen Riesen-Kraftwerken, steigenden Treibhausgasemissionen und einer Serie schwerer Taifune in Ostasien

23.07.2014

EEG-Novelle durchgewunken

Die Energie- und Klimawochenschau: Über steigende Bahnpreise, Deutschlands verfehlte Kohlepolitik und ein Verbot für US-amerikanische Deichbauer, über den Klimawandel zu reden

17.07.2014

Merkels Lobbyist will Fracking

Die Energie- und Klimawochenschau: Von neuen Ökostromrekorden, schlampiger Gesetzgebung, neuartigen Biogasanlagen und US-amerikanischen Selbstversorgungs-Illusionen

09.07.2014

EEG-Novelle: Kritik und Verunsicherung

Nach der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) sind die Verbraucher die Verlierer der umfassenden Gesetzesänderungen, die der BUND eine "Steinzeit-Energiepolitik" nennt

27.06.2014

Maschinenstürmerei

Die Energie- und Klimawochenschau: Von hastigen Gesetzesverfahren, Bagatellgrenzen und schwimmenden Solaranlagen

25.06.2014

Fracking-Verbot gefordert

Die Energie- und Klimawochenschau: Eigenverbrauchabgabe weiter umstritten, Fracking sowieso und Klimaverhandlungen schleppend wie immer

18.06.2014

An allen Fronten

Die USA setzen auch in Ostasien auf verstärkte Konfrontation

08.06.2014

Unflexible Kraftwerke, russisches Gas und Solarflugzeuge

Und wortbrüchige Wahlkämpfer: Die Energie- und Klimawochenschau

04.06.2014

Erdgasversorgung ist sicher

Die Energie- und Klimawochenschau: Von einer desinteressierten Bundeskanzlerin, russophoben Grünen und unglaubwürdigen Linken

28.05.2014

Ukraine: Die Auflagen des IWF

Die Regierung in Kiew hat sich den IWF-Bedingungen unterworfen. Auf die Mehrheit der Bevölkerung kommen harte Zeiten zu

15.05.2014

Energiekonzerne abwickeln?

Die Energie- und Klimawochenschau: Von schüchternen Protesten, unsicheren Rückstellungen und einem Lichtblick in Fernost

13.05.2014

EEG-Novelle: "Grober Unfug"

Bei Industrierabatten wird ein wenig umgeschichtet aber der Umfang bleibt der gleiche. Eigenverbrauch soll bestraft werden, allerdings nicht bei den Großkraftwerken

09.05.2014

In Deutschland wird das Frühjahr deutlich wärmer

Die Energie- und Klimawochenschau: Vom Notstrom im stillgelegten AKW und stromschluckenden Kraftwerken, von Ölquellen der anderen Art und von neuen Entwicklungen in der Windenergie

30.04.2014

Journalistische Nebelkerzen über Erneuerbare Energien

Die Energie- und Klimawochenschau: Die Treibhausgasemissionen steigen schneller denn je, die "Welt" unterhält ihre Leser mit aufgewärmten Grusel-Stories und Japan streitet sich über seine AKW

16.04.2014

Energiepolitik: Keine Vorsorge in Sicht

Die Energie- und Klimawochenschau: Der Klimawandel schreitet voran und der Meeresspiegel steigt, aber die Bundesregierung stellt lieber mit der EEG-Novelle auch noch Deutschlands unzureichende Klimaschutzziele in Frage

02.04.2014

Experiment zur Ermittlung des Zusammenhangs zwischen Reaktoralter und Havariewahrscheinlichkeit

Die Energie- und Klimawochenschau: Von gefährlicher Küchenarbeit und verrußtem Schnee und von Windmüllern, die die Energiewende verteidigen

26.03.2014

CSU auf Atomkurs?

Die Energie- und Klimawochenschau: Seehofer stimmt Linkspartei zu, Ramsauer will längere AKW-Laufzeiten und die IG Metall verteidigt die Energiewende

18.03.2014

Energiewende: Dänemark macht es vor

Die Energie- und Klimawochenschau: Gabriel sorgt für Verunsicherung, Bayern können besser differenzieren als ihr Ministerpräsident und Dänemark hängt die selbsternannten deutschen Klimaschutzweltmeister ab

25.02.2014

Warme Arktis - verrücktes Wetter

Die Energie- und Klimawochenschau: Von Wasserschäden und Populisten, von Offshore-Dreibeinen und schwimmenden Windmühlen und von Auswirkungen des Nordatlantiks auf das Eis der Antarktis

18.02.2014

Wer braucht die neuen Stromtrassen?

Die öffentliche Debatte ist auf einfache schwarz-weiße Positionen fixiert

10.02.2014
http://www.heise.de/tp/autor/wolfgangpomrehn/11.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Von Hoyerswerda lernen

Aufstieg und Fall der Lausitzer Braunkohle und ihrer Städte

Anzeige

Aus aktuellem Anlass frisch aus dem Archiv: Strafvereitelung im Amt?

Peter Mühlbauer 23.06.2008

Der Umgang der Polizeibehörden mit Autokorsos und Hupkonzerten steht rechtlich auf wackligen Beinen

In ihren täglichen Berichten vermeldete die Münchner Polizei, dass jene Areale, deren Anwohner sich seit dem Beginn der Fußball-Europameisterschaft immer länger andauernden Lärmbelästigungen ausgesetzt sehen, schon vor dem Abpfiff der Begegnungen von der Polizei abgesperrt wurden. Die vermeintlich belanglosen Minuten zwischen Spielende und Beginn der "Jubelfeiern" sind rechtlich durchaus von Bedeutung: Mit ihnen gibt die Polizei zu, dass sie nicht auf "spontane" Versammlungen reagiert, sondern diese – wenn man so will - mit vorbereitet.

weiterlesen
Stanislaw Lem

Stanislaw Lem war einer der bekanntesten SF-Autoren, der lange vor seinem Tod der Literatur abgeschworen hatte und sich essayistisch mit unserer Zukunft auseinandersetzte.

MOOCs statt Hörsaal Nazi-Virus im Film Politik in der Krisenfalle
bilder

seen.by

Anzeige

TELEPOLIS