Telepolis Buch

Kritik der vernetzten Vernunft

Philosophie für Netzbewohner

Verlag Heinz Heise
176 Seiten
16,95 Euro
ISBN 978-3-936931-78-5

Das Buch wendet sich an vernetzte Menschen, die im Netz zu Hause sind, die nicht mehr zwischen online und offline unterscheiden, die in Blogs Kommentare posten und mit dem Kollegen über Fußball reden, die Online-Zeitungen lesen und dabei mit dem Lebenspartner über das Wetter reden. Sie sind Netzwerker, nicht nur, wenn sie im Internet unterwegs sind. Ihr soziales Netz ist dicht geknüpft, und die Online-Welt wird darin immer fester eingewoben.

Sie ziehen ihr Wissen aus dem Netz, sie handeln in Netzwerken und indem sie sich vernetzen, sie hoffen auf Problemlösungen durch technische Vernetzungen.

Netzwerke sind die Basis unserer modernen Welt, aber Netze machen diese Welt auch immer komplexer und undurchschaubarer. Das Buch widmet sich den Herausforderungen der Vernunft in der vernetzten Welt. Es sucht die Antworten auf die großen philosophischen Fragen von Immanuel Kant, die in die Welt der vernetzten Vernunft passen:

Wie hängt unser Wissen von den Techniken der Vernetzung ab und warum glauben wir dem Netz oft mehr als den eigenen Erfahrungen?

Ist Handeln in einem richtungslosen Netz noch möglich und kann man auch ausbrechen, sich aus Knoten und Schlingen befreien?

Gibt das Netz uns Grund zur Hoffnung und wird eine Welt technischer Vernetzungen unsere Wünsche erfüllen?

Was macht den vernetzten Menschen aus, ändert er sein Wesen?

Zu bestellen im Heise-Shop oder bei Amazon

Inhalt:

Wozu philosophieren?

  • Was heißt Kritik?
  • Eine "Warnung"

1. Was weiß man schon?

  • Kann man über die Zukunft etwas "wissen"?
  • Ein paar Grundüberzeugungen über das, was passieren wird
  • Wissen, was gerade jetzt passiert
  • Warum glaube ich der App?
  • Es kommt darauf an, wie wichtig das Wissen für mich ist
  • Wissen heißt: der Technik vertrauen
  • Kann man alles bezweifeln?
  • Die Wahrheit der Philosophen
  • Wo steckt das Wissen?
  • Informationen in meinem Besitz
  • Web und Net
  • In meiner Welt
  • Technik reduziert die Vielfalt und Komplexität
  • Der Aufbau einer Welt
  • Meine Welt und die Welten der anderen
  • Glauben und Wissen
  • Weiß ich's oder bin ich gewiss?
  • Die Hierarchie der Gewissheiten
  • Glauben, Wissen und Zweifeln
  • Netze im sozialen Gewebe

2. Was tun?

  • Begreifen - das Greifen nach der Wirklichkeit
  • Aus Wildnis wird Natur
  • Die Natur der Dinge
  • Realität, Wirklichkeit und Welt
  • Kultur und Technik
  • Künstlichkeit: Wirklichkeit als Abbild meiner Welt
  • Kultur: Die Heimat der vernetzten Vernunft
  • Die kulturelle Gemeinschaft
  • Künstlichkeit und Kunst
  • Nichts bleibt virtuell
  • Virtuelles ist Künstlichkeit auf dem Weg in die Kultur
  • Kultur und Politik
  • Der Blogger als Monarch und die Aristokratie der Kommentatoren
  • Handeln nach Gesetzen
  • So muss es sein, sagt das Gesetz
  • Entscheidung und Prokrastination
  • Handeln aus Notwendigkeit
  • Kann ich, was ich will?
  • Das Wollen und das Ende der Gegenwart
  • Organisation im politischen Handeln
  • Die Schwächen der kommenden Revolutionen
  • Der Online-Kommunikation fehlt die Leiblichkeit
  • Selbstüberschätzung im geschlossenen Netz
  • Kraft, die aus dem Web kommt
  • Müssen, Sollen und Dürfen
  • Gewissen und Moral

3. Gibt es Hoffnung?

  • Wünschen und Hoffen
  • Ist Hoffnung wünschenswert?
  • Die Sehnsucht der Pioniere
  • Die Sehnsucht nach der Natur und nach dem Paradies
  • Konturen der kommenden Gefahren
  • Aufbrechen zu Neuem
  • Hoffen und Handeln

4. Was ist der Mensch?

  • Warum diese Frage?
  • Mensch und Vernunft
  • Menschlich ist, nach dem Warum zu fragen

Zu bestellen im Heise-Shop oder bei Amazon

http://www.heise.de/tp/buch/buch_52.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Telepolis Print
Die berechnete Welt |
Dein Staat gehört Dir! |
Kritik der vernetzten Vernunft |
Die verspielte Gesellschaft |
Mensch+ |
Kriegsmaschinen |
9/11 - Der Kampf um die Wahrheit |
Vom Datum zum Dossier |
Die Neurogesellschaft |
Postmediale Wirklichkeiten |
SETI |
Die Bank sind wir |
Datenschatten |
Special: Kosmologie |
Postmediale Wirklichkeiten |
Ich, Wir und Die Anderen |
Mobilität im regenerativen Zeitalter |
Special: Zukunft |
Versteckte Botschaften |
Online-Durchsuchung |
Pillen für den besseren Menschen |
Die Subprime-Krise |
Special: Energien |
Gedankenlesen |
Virtuelle Welten werden real |
What if |
Bildermaschine für den Krieg |
Weblogs,Podcasting und Videojournalismus |
Das Google-Copy-Paste-Syndrom |
Die wunderbare Wissensvermehrung |
Angriffe aus dem Netz |
Die heimliche Medienrevolution |
Einfach GEN:ial |
Die paranoide Maschine |
Zukunftsenergien |
Macht und Geld im Cyberspace |
Vernetzte Medizin |
Das internet und China |
Cyber Medien Wirklichkeit |
Krieg und Internet |
Freie Netze |
Mix, Burn & R.I.P. |
Die Megabit-Bombe |
Privat! |
Medien Terror Krieg |
Virtuelle Welten - Reale Gewalt |
Medien Terror Krieg |
Spielplatz Computer |
Netzpiraten |
.EXE ungelöst |
Vom Ende der Anonymität |

TELEPOLIS