Telepolis eBook

titelbild

Können Roboter lügen?

Essays zur Robotik und Künstlichen Intelligenz

Heise Zeitschriften Verlag
4,99 Euro
ISBN 978-3-944099-92-7

Buchtitel vergrößern

Dieses e-Book bietet den Leser eine Sammlung von Artikeln, die ich in den Jahren 2011 bis 2013 in Telepolis veröffentlicht habe. Die Artikel decken drei Themenbereiche ab: Kognitionswissenschaften, Mikroelektronik und Robotik. Jeder der Aufsätze spricht für sich, kann getrennt gelesen werden, ist aber doch mit den anderen Texten eng vernetzt. Wenn wir intelligente Maschinen bauen möchten, sollten wir als erstes die Intelligenz der Menschen und anderer Lebewesen unter der Lupe nehmen.

So beschäftigen sich die Texte über das menschliche Gehirn mit der Struktur und Vernetzung unseren Neuronen, mit Messungen der neuronalen Aktivität und mit dem "Human Brain Project", das erst neulich zu einem von zwei "flagship"-Projekten der EU auserkoren wurde. Meine Bedenken über den wissenschaftlichen Ansatz des Projektes sind immer noch aktuell.

Als Informatiker habe ich seit Jahrzehnten die rasche Entwicklung der Mikroelektronik und die Möglichkeiten, die sie bietet, verfolgt, um gerade intelligentes Verhalten in Maschinen nachzubauen. Das Mooresche Gesetz scheint sich immer wieder selbst am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen, um alle technischen Schwierigkeiten zu überwinden. Milliarden von elektronischen Komponenten verbergen sich bereits in kleinsten Rechenmaschinen. Das Problem ist aber nun ein anderes, nämlich die Energiezufuhr zu garantieren und die übermäßige Wärmeentwicklung unter Kontrolle zu bringen. An der Stelle bleibt das biologische Vorbild immer noch unerreicht.

Der dritte Teil über Robotik und KI gibt einen Einblick in die Arbeit, die in den letzten Jahren auf diesem Gebiet geleistet worden ist. Wir wären froh, mit Robotern die Eleganz eines Insekts bei der Bewältigung von Hindernissen zu erreichen. Wir können aber schon heute kleine und große Roboter - z.B. autonome Fahrzeuge - mit kognitiven Architekturen ausstatten, die eine effiziente und nützliche Funktionalität erlauben. Die Kapitel über Roboter, die lügen, bzw. über das Watson-System zeigen die zwei Seiten der Medaille: Wie weit die künstliche Intelligenz gekommen ist und wie weit entfernt sie doch noch vom Ziel bleibt. Es ist gesagt worden, dass die KI immer Richtung Horizont läuft, aber der Horizont bleibt weiterhin in der Ferne.

Der Leser möge einen beliebigen Pfad durch die Artikel in diesem eBook nehmen, so wie es Julio Cortazar mit "Rayuela" vorgeschlagen hat. Das eBook ist eine weite Landschaft von Themen, in der man einfach mit Hut und Stock spazieren gehen kann.

Das eBook "Können Roboter lügen?" erhalten Sie bei

AmazoniTunesKoboGoogle Play Books

Ohne DRM mit Wasserzeichen:

im Heise-Shopbei Beambei Eleboo

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort

I. Kognition

  • Analoge versus Digitale Seele
  • Ich 1.0: Das Netzwerk des Nichts-Tuns
  • Eine kleine Welt im Kopf
  • Gedankenlesen im Zeitalter der Gehirnscanner
  • IBM vs. Blue Brain: Wettlauf der Himmelstürmer

II. Mikroelektronik

  • Der Stoff, aus dem Mikroelektronikträume sind
  • Mathematische Notbeatmung für das Mooresche Gesetz
  • Koomeys Gesetz
  • Rechnen auf Sparflamme
  • Zuse und Turing: Der Draht des Mephistopheles

III. Robotik und KI

  • Insekten sind Roboter
  • Autopie: Autonome Fahrzeuge für Car-Sharing
  • Die Angst des Roboters beim Elfmeter
  • Können Roboter lügen?
  • Warum "Watson" ein Durchbruch ist

http://www.heise.de/tp/ebook/ebook_7.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Telepolis eBooks
Aufbruch ins Ungewisse |
Medien im Krieg |
Die Tiefe des Raumes |
Projekt Post-Kapitalismus |
Es werde Geld ... |
MOOCs statt Hörsaal |
Synthetisches Leben |
Krisenideologie |
Cold War Leaks |
Parteiensystem im Umbruch |
Energiewende |
Können Roboter lügen? |
Neuer Kampf der Geschlechter? |
First Contact |
Abkehr von Europa? |
Politik in der Krisenfalle |
Enthemmte Wirtschaft |
Nazi-Virus im Film |
Telepolis Print als eBook
Die berechnete Welt |
Dein Staat gehört Dir! |
Kritik der vernetzten Vernunft |
Die verspielte Gesellschaft |
Kriegsmaschinen |

TELEPOLIS