Die Raumsonde Gaia – beispiellos und beispielhaft

Ab 2016 wird das vielleicht wichtigste Teleskop im Weltraum Daten hoher Qualität liefern

27.03.2015

Kosmische Inflation der Wissenschaftspreise

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft verleiht ihre höchste Auszeichnung für die sogenannte inflationäre Kosmologie, eine Idee, die sich kaum von Esoterik abhebt

19.03.2015

Heiße Quellen im Weltall

Auf dem Saturnmond Enceladus muss es unterirdische Quellen geben, für die wir im Weltall bisher nur eine einzige Entsprechung kennen: die "Lost City" in den Tiefen des mittleren Atlantiks, Planet Erde

12.03.2015

Schwarzer Gigant aus kosmischer Urzeit überascht Astronomen

Astronomen entdecken einen urzeitlichen Quasar, in dem ein extrem helles und massereiches Schwarzes Loch haust, das dort eigentlich nicht in dieser Größenklasse sein sollte

27.02.2015

Das junge Riesen-Loch

Astronomen haben ein gigantisches Schwarzes Loch identifiziert, das für seine Größe noch erstaunlich jung ist

26.02.2015

Stellares Fossil mit fünf planetaren Exoten

Internationales Astronomenteam entdeckt den bislang ältesten Stern mit Exoplaneten. Ihn umkreisen fünf Welten, die kleiner als unsere sind

31.01.2015

Wenn magische Astroingenieure monströse Schwarze Löcher anzapfen

Megazivilisationen vom Kardashev-Typ-III könnten supermassive Schwarze Löcher zur Energiegewinnung nutzen, glauben zwei asiatische Wissenschaftler

25.01.2015

Urlaubsparadies Tschurjumow-Gerassimenko

Die Auswertung der ersten Daten der Rosetta-Sonde zeigt, dass der Komet P67 eine überraschend vielgestaltige Struktur besitzt - sogar mit Dünen kann Tschurjumow-Gerassimenko aufwarten

24.01.2015

Der biblische Stern, der kein echter war

Nach Ansicht vieler Wissenschaftler sind die biblisch verklärten drei Weisen aus dem Morgenland reine Fiktion. Doch der Stern von Bethlehem lässt sich mit einem historisch nachweisbaren astronomischen Phänomen gut erklären

06.01.2015

Alienscheu der Astrophysik

Vierhundert Jahre Leugnung des belebten Weltraums

31.12.2014

Nasa testet erfolgreich 3D-Druck auf der ISS

Ziel ist es, mit 3D-Druckern schnell und günstig Objekte, Ersatzteile oder auch Lebensmittel für lange Aufenthalte im Weltraum herstellen zu können

22.12.2014

Roskosmos prüft Bau neuer Weltraumstation

Hintergrund: Spannungen mit den USA und Europa

16.12.2014

Dunkle Materie als permanente Überraschung

Wettlauf des Wunschdenkens

30.11.2014

Testet Russland Weltraumwaffen?

Das im Mai in eine Umlaufbahn gebrachte "Objekt 2014-28E" führt Manöver aus

19.11.2014

Kosmogramm für ferne Intelligenzen

Vor genau 40 Jahren sandten SETI-Forscher in etwas naiver Manier das bis auf den heutigen Tag stärkste Radiosignal ins All

16.11.2014

Exoplaneten: verkannte Meilensteine

Die Mondfahrten haben bewiesen, dass Lebewesen fähig sind, ihre Welt zu verlassen und zu anderen Himmelskörper zu gelangen

14.11.2014

"Das Sonnensystem gehört uns"

ESA-Kometenlandung: NASA-Abteilungsleiter Jim Green meldet Ansprüche an, im Namen der Menschheit

13.11.2014

Erster menschengemachter Kometenbewohner Philae auf wackligen Füßen

Der ESA-Lander setzt 500 Millionen Kilometer von der Erde entfernt auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko auf, ist aber noch nicht verankert

12.11.2014

Dem Würgegriff von Sagittarius A entkommen

US-Astronomen lösen Rätsel um bizarres Objekt, das auf Kollisionskurs mit dem supermassiven Schwarzen Loches im Milchstraßenzentrum war und zur Überraschung aller überlebte

11.11.2014

Virgin Galactic: "Schwere Anomalie"

Bei einem Testflug stürzte SpaceShipTwo ab, ein Pilot starb, schwerer Schlag für den kommerziellen Weltraumtourismus

01.11.2014
http://www.heise.de/tp/inhalt/raum/35.html
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Anzeige

MH370 und MH17 - Wer trägt den Schaden?

Christoph Jehle 05.11.2014

Wer muss für die Folgen der beiden Flugzeugabstürze aufkommen?

Innerhalb von weniger als fünf Monaten hat die inzwischen voll verstaatlichte Fluggesellschaft Malaysia Airline System (MAS) zwei voll besetzte Flugzeuge verloren. Die Gesellschaft sieht sich jetzt neben dem Rückgang der Buchungszahlen auch mit ersten Entschädigungsforderungen von Angehörigen der von den Abstürzen betroffenen Passagieren konfrontiert und muss den Verlust der beiden Flugzeuge verkraften. Wobei der letzte Punkt offensichtlich das geringste Problem darstellen dürfte.

weiterlesen
Anzeige
Die berechnete Welt 9/11 - Der Kampf um die Wahrheit Datenschatten
bilder

seen.by


TELEPOLIS