m
Übermensch
Nachrichten über die Verbesserung, Erweiterung und Ablösung des Menschen

Große Mengen Koffein können zu Halluzinationen führen

19.01.2009

Möglicherweise erhöht Koffein die Ausschüttung des Stresshormons Kortisol, was die Neigung zu Halluzinationen verstärken könnte.

Kaffee ist eine legale Droge und ein Mittel zur kognitiven Leistungssteigerung (cognitive enhancer). Große Mengen an Kaffee oder koffeinierten Getränken sollen aber nicht nur Nervosität, Angst, Kopfweh oder erhöhten Herzschlag, sondern auch Halluzinationen auslösen können. Nach einer Studie von britischen Wissenschaftlern der University of Durham haben Menschen, die mehr Koffein als das Äquivalent zu sieben Tassen täglich zu sich nehmen, dreimal so häufig Halluzinationen, manche haben selbst den Eindruck, als würden sie Geister sprechen hören oder als wären Tote in ihrer Nähe.

Die Wissenschaftler untersuchten für ihre Studie, die in der Zeitschrift Personality and Individual Differences erschienen ist, die Wirkung von Kaffee, Tee, Schokolade und Energiegetränken. Die 200 Versuchspersonen wurden nach ihrem normalen Konsum befragt. Zudem wurde ihre Neigung zu halluzinatorischen Wahrnehmungen und ihre Stressanfälligkeit festgestellt.

Die Anfälligkeit für Halluzinationen bei starkem Koffeinkonsum führen die Wissenschaftler darauf zurück, dass durch den Wirkstoff größere Mengen an Kortisol ausgeschützt werden könnte. Kortisol wird normalerweise unter Stress freigesetzt. Sollte dies zutreffen, dann wäre dies ein Beleg für die Auswirkungen der Ernährung auf Halluzinationen, so dass Menschen, die unter Halluzinationen leiden, möglicherweise besser damit zurecht kommen könnten, wenn sie Ess- und Trinkgewohnheiten verändern.

Der Psychologe Charles Fernyhough betont freilich, dass die festgestellte Verbindung von Koffein mit Halluzinationen keine kausale ist, und dass Halluzinationen kein Zeichen einer Geisteskrankheit sein müssen: "Die meisten Menschen haben schon einmal kurz den Eindruck gehabt, Stimmen zu hören, wenn niemand da ist. Drei Prozent hören regelmäßig solche Stimmen. Viele dieser Menschen kommen damit gut zurecht und leben ganz normal."

Anzeige
Cover

Die Form des Virtuellen

Vom Leben zwischen den Welten

Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Angebot des Monats:
Kaffee und Espresso aus Nicaragua in der Telepolis-Edition für unsere Leser

Cover

Aufbruch ins Ungewisse

Auf der Suche nach Alternativen zur kapitalistischen Dauerkrise

Demokratie am Ende?

Wolfgang J. Koschnick analysiert den Niedergang der entwickelten parlamentarischen Parteiendemokratien. Das verbreitete Klagen über "die Politiker" und die allgemeine "Politikverdrossenheit" verstellt den Blick dafür, dass alle entwickelten Demokratien in einer fundamentalen Strukturkrise stecken.

bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

.
.