e
Energie & Klima News
Neuigkeiten aus der Welt des Klimas und der Energie

In Fukushima I tritt radioaktives Cäsium aus

12.03.2011

Mittlerweile wurde auch für eine zweites japanisches Atomkraftwerk der Notstand ausgerufen

Im gestern von einem Erdbeben beschädigten japanischen Kernkraftwerk Fukushima I ist die Störung im Kühlsystem immer noch nicht behoben und die Wahrscheinlichkeit einer Kernschmelze weiter gestiegen. Mittlerweile tritt auch radioaktives Cäsium aus. Einige Medien spekulieren sogar schon darüber, ob die Brennstäbe nicht bereits geschmolzen sind, was die japanische Atombehörde bisher allerdings bestreitet.

Währenddessen wurde auch für das Kraftwerk Fukushima II der nukleare Notstand ausgerufen. Dort versagt die Kühlung von drei der insgesamt vier Reaktoren, weshalb die Behörden die Evakuierung der Anwohner im Umkreis von drei Kilometern anordneten. Für Fukushima I wurde der Evakuierungsradius mittlerweile auf zehn Kilometer ausgeweitet.

Die Opferzahlen des gestrigen Erdbebens der Stärke 8,9 und des ihm folgenden Tsunamis liegen bisher jedoch weit unter dem in Haiti, das nur 7,2 auf der Richterskala erreichte. Nach Angaben der Behörden starben 613 Menschen, weitere 784 werden vermisst. Auch die Zahl der Verletzten ist mit 1128 im Verhältnis zur Erdbebenstärke relativ gering.

Anzeige
Cover

Die Form des Virtuellen

Vom Leben zwischen den Welten

Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Angebot des Monats:
Kaffee und Espresso aus Nicaragua in der Telepolis-Edition für unsere Leser

Cover

Aufbruch ins Ungewisse

Auf der Suche nach Alternativen zur kapitalistischen Dauerkrise

Demokratie am Ende?

Wolfgang J. Koschnick analysiert den Niedergang der entwickelten parlamentarischen Parteiendemokratien. Das verbreitete Klagen über "die Politiker" und die allgemeine "Politikverdrossenheit" verstellt den Blick dafür, dass alle entwickelten Demokratien in einer fundamentalen Strukturkrise stecken.

bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

.
.