m
Übermensch
Nachrichten über die Verbesserung, Erweiterung und Ablösung des Menschen

Lernen ohne Lehrer

31.10.2012

Nicholas Negroponte will in Äthiopien herausfinden, ob Tablet-Computer Kinder selbständig alphabetisieren können

In Neal Stephensons Meisterwerk The Diamond Age wird ein Mädchen unterprivilegierter Herkunft ganz alleine von einem technisch sehr weit entwickelten Super-Buch erzogen, an das es zufällig gerät. Der Science-Fiction-Entwicklungsroman könnte Pate für ein Experiment stehen, von dem Nicholas Negroponte nun auf der EmTech-Konferenz am Massachusetts Institute of Technology berichtete.

Negroponte ist Gründer der Initiative One Laptop Per Child (OLPC), die in den Nuller Jahren speziell entwickelte XO-Laptops an drei Millionen Kinder abgab, die in Entwicklungsländern in die Schule gehen. Weil es aber auch viele Millionen Kinder gibt, die dort keine Schule besuchen können, kam der ehemalige MIT-MediaLab-Leiter auf die Idee, auszuprobieren, was passiert, wenn man des Lesens und Schreibens unkundigen Minderjährigen Computer zu Verfügung stellt, ohne sie durch Lehrer in deren Gebrauch einzuweisen. Zu diesem Zweck verteilte OLPC zwanzig sonnenenergiebetriebene Motorola-Zoom-Tablets, auf denen unter anderen ein ABC-Lernprogramm vorinstalliert war, in den abgelegenen äthiopischen Dörfern Wonchi und Wolonchete. Denn, so Negroponte: "If [children] can learn to read, then they can read to learn".

Durch Beobachtung und Speicherkarten, die Informationen über den Gebrauch aufzeichneten, fanden die OLPC-Mitarbeiter heraus, dass auch Analphabeten innerhalb von vier Minuten einen Karton öffnen und den Ein/Aus-Schalter eines Geräts finden können. Innerhalb von fünf Tagen nutzte jedes Kind im Durchschnitt 47 der vorinstallierten Apps. Die ABC-Lieder wurden innerhalb von zwei Wochen nachgesungen. Und nach fünf Monaten hatte das erste Kind so viel über Android herausgefunden, dass es eine gesperrte Kamera freischalten konnte. Negroponte stuft diese Ergebnisse zwar als "vielversprechend" ein, will aber noch keine weitreichenderen Schlussfolgerungen aus ihnen ziehen. Erst möchte er das Experiment in anderen Dörfen wiederholen und eineinhalb bis zwei Jahre lang laufen lassen.

Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Angebot des Monats:
Kaffee und Espresso aus Guatemala in der Telepolis-Edition für unsere Leser

Cover

Aufbruch ins Ungewisse

Auf der Suche nach Alternativen zur kapitalistischen Dauerkrise

Anzeige
Cover

Die Moral in der Maschine

Beiträge zu Roboter- und Maschinenethik

Demokratie am Ende?

Wolfgang J. Koschnick analysiert den Niedergang der entwickelten parlamentarischen Parteiendemokratien. Das verbreitete Klagen über "die Politiker" und die allgemeine "Politikverdrossenheit" verstellt den Blick dafür, dass alle entwickelten Demokratien in einer fundamentalen Strukturkrise stecken.

bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

.
.