e
Energie & Klima News
Neuigkeiten aus der Welt des Klimas und der Energie

Stark geflunkert - Milliarden Tonnen CO2 in Chinas nationaler Treibhausgasbilanz unterschlagen

12.06.2012

Klimamodelle müssen geändert werden

Forschergruppen aus China, den USA und Großbritannien haben die Angaben Chinas zu seinen nationalen Treibhausgasemissionen unter die Lupe genommen. Sie verglichen dazu die statistischen Angaben der einzelnen chinesischen Provinzen mit den Werten, die für die letzten Jahre als nationale Emissionswerte veröffentlicht wurden.

Ergebnis: China stößt seit Jahren bis zu 20% mehr CO2 aus als angenommen. Die Menge der chinesischen Emissionen ist damit die mit Abstand größte aller Länder weltweit. Alleine im Jahr 2010 betrug die Diskrepanz zu den akkumulierten CO2-Emissionen der Provinzen 1,4 Mrd. Tonnen - und die Diskrepanz ist über die Jahre größer geworden.

Allein die bisher nicht erfasste Menge von 2010 entspricht beispielsweise mehr als den gesamten CO2-Emissionen Japans, dem fünftgrößten Emittenten, und ist eineinhalb mal so hoch wie die CO2-Emissionen Deutschlands (rund 860 Mio. Tonnen/Jahr). Aus Sicht der Forscher bedeuten die Erkenntnisse, dass die Klimamodelle überarbeitet werden müssen. Durch die unzuverlässige Datenerhebung des größten Emittenten der Erde werde das Verständnis des Klimasystems und die Berechnung von Klimaprojektionen sehr erschwert.

Außerdem plante China eigentlich ein landesweites Emissionshandelssystem zwischen den Provinzen. Eine genaue Erfassung, Berichterstattung und Verifizierung der Emissionen wäre eine Mindestvoraussetzung dafür.

Anzeige
Cover

Rapider Wandel

Über Medien und Massenmedien

Anzeige
Hellwach mit Telepolis
Anzeige
Cafe
Telepolis-Cafe

Hochwertiger Kaffee und Espresso aus Costa Rica: Die Telepolis-Edition für unsere Leser

Globales Gehirn

In seiner faszinierenden und gleichzeitig erschreckenden Geschichte des globalen Gehirns spannt Howard Bloom auf beeindruckende Weise den Bogen von den ersten Bakterienkulturen bis hin zur globalen Vernetzung. Die Evolution der sozialen Intelligenz mit ihren Durchbrüchen und ihren dunklen Seiten wie sozialer Ausschluss und Konformitätsdruck wird mit überraschenden Einsichten in ihren Grundzügen deutlich.

bilder

seen.by

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

Tastenkürzel:

ctrl-Taste:
Zum Wechseln zwischen Heise- und Google-Suche

esc-Taste:
Verlassen und Zurücksetzen des Eingabe-Felds

Buchstaben-Taste F
Direkt zur Suche springen

SUCHEN

Mit dem Schalter am linken Rand des Suchfelds lässt sich zwischen der klassischen Suche mit der Heise-Suchmaschine und einer voreingestellten Suche bei Google wählen.

SUCHEN

.
.