p
Nachrichten aus Politik und Wirtschaft

US-Militär setzt Kamikaze-Drohnen in Afghanistan ein

13.03.2013

Angeblich seien sie sehr effizient, aber das Pentagon würde die Drohnen lieber als normale Munition bezeichnen

Vor zwei Jahren hat das Pentagon von der Firma AeroVironment Minidrohnen des Typs Switchblade gekauft. Sie sind ausgestattet mit Sprengladungen und sollen Gegner mit dem Sprengstoff und der kinetischen Wucht des Aufpralls zerstören. Die leichten und kleinen Mini-Drohnen, die mit leisen Elektromotoren bis zu 10 Minuten fliegen, können im Rucksack transportiert werden und sind gewissermaßen die technische Antwort auf Selbstmordattentäter.

Anzeige

Die Drohnen sollen nun bereits in Afghanistan eingesetzt worden sein. Gegenüber dem Danger Room von Wired News hat der Pentagonsprecher Ben Garrett bestätigt, dass Switchblade-Drohnen eingesetzt werden und sich als "sehr wirksames Mittel" erwiesen hätten. Garrett schweigt sich allerdings darüber aus, wie oft die Kamikaze-Drohne aus welchen Gründen und mit welchen Folgen bereits eingesetzt wurde. Daher bleibt auch ungewiss, wie genau diese angebliche Präzisionswaffe wirklich ist. Das entspricht der Geheimhaltung von bewaffneten Drohneneinsätzen überhaupt. So löscht die US-Luftwaffe rückwirkend die Informationen über den Einsatz von Killerdrohnen.

Auf jeden Fall scheint das US-Militär mehr als die bislang 75 gekauften Minidrohnen zu wünschen. Nach Defense News würden "dramatisch mehr" gewünscht. Das Pentagon will Switchblade nicht als Drohne sehen, sondern als Munition, weswegen man sie auch lieber ein Lethal Miniature Aerial Munitions System (LMAMS) nennt. Der Sprecher betont aber dennoch, dass bei einem Irrtum das "Geschoss" noch vor dem Einschlag gelandet werden könne.

fehler melden
drucken
versenden
zitieren
service:
drucken
versenden
facebook
twitter
google+
rss feeds
newsletter
folgen:
facebook
twitter
google+
rss
newsletter
http://heise.de/-1996095
Anzeige
>
<

Darstellungsbreite ändern

Da bei großen Monitoren im Fullscreen-Modus die Zeilen teils unleserlich lang werden, können Sie hier die Breite auf das Minimum zurücksetzen. Die einmal gewählte Einstellung wird durch ein Cookie fortgesetzt, sofern Sie dieses akzeptieren.

Cover

Es werde Geld ...

Eine kurze Geschichte des Geldes

Cover

Die berechnete Welt

Leben unter dem Einfluss von Algorithmen

Enthemmte Wirtschaft Können Roboter lügen? Abkehr von Europa?
bilder

seen.by


TELEPOLIS