heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter heise Video RSS-Feeds

In Ihrem Haus hat jemand Schulden! - Sippenhaft für Mitbewohner

Video merken

Amazon - eines der beliebtesten Versandhäuser Deutschlands. Der Kunde steht hier total im Mittelpunkt sämtlicher Bemühungen. Denn ohne seine Kunden ist Amazon: Nichts. Ob Spielzeug, Bücher oder Fernseher- unzählige Deutsche bekommen jeden Tag ihr Päckchen von Amazon.

Aber nicht alle Kunden. Manche bekommen nichts. Obwohl sie doch jahrelang zu diesen treuen Kunden gehören und Amazon schon viele hundert Euro einegbracht haben Und die Rechnungen haben sie auch immer brav beglichen. Einer dieser Kunden hat vielleicht nur eine Kleinigkeit falsch gemacht: Er wohnt in einem bestimmten Haus.

Dort wohnt auch eine Frau, die fleißig bei Amazon bestellt – aber nicht bezahlt. Das geht natürlich nicht. Und so sperrt Amazon ihr das Konto. Doch bestraft wird nicht nur sie. Sondern alle potentiellen Amazon-Kunden in dem Mehrfamilien-Haus könnten Probleme bekommen. Und alles nur deshalb, weil eine Mitbewohnerin nicht bezahlt hat. Nicht bezahlt hat? Nein – das stimmt doch gar nicht! Sie hat natürlich bezahlt. Amazon wollte vom falschen Konto abbuchen.

Sippenhaft?

Und jetzt hat Amazon hat alle in diesem Haus im Visier, weil es bei einer Mitbewohnerin ein Missgeschick gab. Moment – nicht bei der Mitbewohnerin – bei Amazon. Und das ist Claudia B. so peinlich, dass sie sich kaum noch aus der Wohnung traut. Sie schämt sich vor den anderen Bewohnern – und auch vor ihrem eigenen Ehemann.

Claudia B., möchte unerkannt bleiben, denn sie ist schockiert und fühlt sich durch Amazon bloßgestellt:
„Die haben meinem Mann eine Email geschrieben, sein Konto sei auch gesperrt, weil ein Familienmitglied Außenstände hätte. Toll – wir wohnen zu zweit – da ist es nicht so schwer herauszufinden, welches Familienmitglied das wohl ist!“

Dabei fing es harmlos an. Claudia ist Pferde-Fan - und sie bestellt kurz vor Weihnachten ein paar Reitbücher bei Amazon. Amazon versucht, das Geld von ihrem Konto abzubuchen. Klappt aber nicht. Logisch. Denn Amazon versucht den Betrag nicht von Claudias aktuellem Konto abzubuchen, sondern von einem alten, längst aufgelösten Konto. Seit einem Jahr bucht Amazon vom neuen Konto ab – dann aber zu Weihnachten auf einmal wieder vom alten.

Claudia B. ist ein freundlicher Mensch. Sie ruft bei Amazon an und erklärt der Mitarbeiterin, was da falsch gelaufen sein muss. Kein Problem, sagt man ihr am sehr freundlichen Kundentelefon. Und schnell zeichnet sich auch eine Lösung ab: Claudia überweist einfach die offene Rechnung nachträglich. Jetzt hat Amazon sein Geld. Und Claudia hat auf einmal jede Menge Ärger. Sie bekommt Zahlungsaufforderungen, man droht ihr mit Inkasso – und sperrt ihr das Kundenkonto. Und es kommt noch schlimmer - Claudia berichtet: „Am Telefon sagte man mir dann noch: Jeder in meinem Umfeld würde jetzt gesperrt, wenn er gerade was bestellen würde. Unfassbar! Das ist die größte Frechheit überhaupt.“

Und was sagt Amazon?

Ein ganzes Haus im Visier von Amazon?
Das wollten wir natürlich genau wissen und bitten Amazon um eine Stellungnahme. Doch leider war Amazon nicht bereit oder in der Lage, sich zu diesem Fall zu äußern. (gs)

Mehr zu:

Im Themenforum Vorsicht, Kunde! diskutieren.

mehr ausklappen weniger einklappen

Videos dieser Serie (5)

  • In Ihrem Haus hat jemand Schulden! - Sippenhaft für Mitbewohner

    Jenny bestellt gerne ihre Bücher bei Amazon. Bis sie eines Tages eine Email von Amazon erhielt, ihr Konto sei wegen angeblich offener Forderungen gesperrt. Begründung: Eine Person mit gleicher...

  • Probleme mit der Technik? - Schnurer hilft!

    Michael Berlin aus Hannover fragt nach 3D-Fernsehern, die auch normale 2D-Programme in die dritte Dimension holen.

  • Teure Irrtümer, vollständige Fehlinformationen, falsche Vorstellungen - Die größten Mythen der Technikwelt

    Stimmt es, dass man ein Handy mit Wasserschaden im Backofen trocknen sollte? Erlischt die Garantie des Druckers, wenn man preisgünstigere Alternativ-Tinte verwendet? Das c’t magazin klärt auf: Was...

  • Was ist eigentlich? - Das c't magazin Computer ABC - Shake Control

    Das c't magazin Computer ABC. Diese Woche: Was bedeutet "Shake Control"?

  • Ägypten - Die geplante Revolution im Internet

    Es war eine der ersten Maßnahmen der amtierenden Mubarak-Regierung, um dem Protest Einhalt zu gebieten: Das Internet und das Handy-Netze wurden abgeschaltet. Das c't magazin zeigt, welche Rolle die...

Anzeige

Das war c't TV – das komplette Archiv