heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter heise Video RSS-Feeds

Probleme mit der Technik? - Schnurer hilft!

Video merken

Behrooz Karamizade aus Köln fragt: "Hallo Herr Schnurer, ich habe hier im Prospekt dieses Notebook für 399 Euro gesehen. Taugt das denn wirklich was für den Preis oder sollte ich die Finger davon lassen."

Schnurer hilft!

Beim Kauf von Notebooks sollte man sich zunächst immer fragen, was man mit dem Gerät vornehmlich machen will. Steht Mobilität – also die Nutzung unterwegs – im Vordergrund, sollte das Gerät leicht und handlich sein und mit einer langen Akkulaufzeit aufwarten können. Billignotebooks in der 399-Euro-Klasse erfüllen diese Kriterien oft nur in Form von Netbooks, die aber nur recht magere Rechenleistung liefern. Sie eigenen sich zum Surfen und Schreiben unterwegs, moderne Geräte spielen auch Videos halbwegs ruckelfrei ab. Da Netbooks in der Regel ohne optisches Laufwerk daherkommen muss man die Filme und das übrige Unterhaltungsprogramm für unterwegs allerdings via USB- oder Netzwerk auf das Gerät transferieren. Ist auch noch passable Rechenleistung gefragt, muss man zu deutlich teureren Sub-Notebooks greifen.

Die meisten angebotenen Billig-Notebooks der 399-Euro-Klasse sind allerdings 14- und 15-Zoll-Geräte, die zwar oft recht brauchbar ausgestattet sind, aber in Sachen Akkulaufzeit wenig begeistern. Sie eignen sich prima als Zweitgerät neben dem Desktop-Rechner, machen aber unterwegs ob ihres Gewichts und der bereits erwähnten geringen Akkulaufzeit keine allzu gute Figur.

Ein wichtiges Kriterium ist neben der Ausstattung auch die Verarbeitung des Notebooks. Gerade günstige Notebooks sind oft recht lieblos verarbeitet, was im mobilen Einsatz schnell zu Ausfällen führen kann. Klapperige Tastaturen, schwache Scharniere und instabile Gehäuse sind übliche Schwachstellen preisgünstiger Notebooks. (gs)

Mehr zu:

Im Themenforum Schnurer Hilft diskutieren.

mehr ausklappen weniger einklappen

Videos dieser Serie (5)

  • Gar nicht so billig - Tricksereien und Kostenfallen bei Flugbuchungen

    Fliegen kann man heute schon für wenige Euro: Billigflieger sowie Flugpreisbörsen und -portale versprechen den Flug ins Urlaubsparadies für's kleine Portemonnaie. Doch gerade bei günstig...

  • Probleme mit der Technik? - Schnurer hilft!

    Behrooz Karamizade aus Köln fragt nach 399-Euro-Notebooks.

  • Multitalente - Was Fotokameras alles können

    Einfach nur digital knipsen - das war gestern. Moderne Kameras können heute viel, viel mehr. Der Phantasie sind keine Grenzen mehr gesetzt.Wie das alles genau funktioniert – und was Sie der Foto-Spaß...

  • Was ist eigentlich? - Das c't magazin Computer ABC: Open Source

    Diese Woche: Was bedeutet eigentlich "Open Source"?

  • Manufakturen - Gebasteltes, Gekochtes, Gebackenes aus dem Internet

    Immer mehr Menschen bieten über die Internetplattform Dawanda moderne Handarbeit an und verkaufen selbstgemachte Produkte. Die Umsätze erreichen Millionenhöhe – für das c't magazin ein Grund, sich...

Anzeige

Das war c't TV – das komplette Archiv