heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter heise Video RSS-Feeds

SketchUp: Modelle für 3D-Drucker konstruieren

Video merken Artikel in c't

SketchUp eignet sich bestens zur Konzeption druckbarer Modelle. Das Programm ist wesentlich leichter zu erlernen als traditionelle Modeller. Hier beginnt die Gestaltung mit Linien, Quadraten und Kreisen. Ein paar Kniffe helfen beim Einstieg. Hier ist zu sehen, wie man das Drehen-Werkzeug auf eine feste Achse zwingt.

Den vollständigen Artikel finden Sie in der c't-Ausgabe 15/11, S. 96. (ghi)

Mehr zu:
mehr ausklappen weniger einklappen

Videos dieser Serie (3)

  • SketchUp: Modelle für 3D-Drucker konstruieren

    Man kann zwar auch fremde Designs in 3D drucken lassen. Der eigentliche Reiz besteht jedoch darin, eigene 3D-Modelle zu gestalten, die man dann drucken lässt.

  • SketchUp: Objekte kopieren

    Mit dem Drehen-Werkzeug von SketchUp lassen sich mehrfache Kopien eines Objekts erzeugen.

  • SketchUp: 3D-Extrusion

    2D-Formen lassen sich in SketchUp mit den Werkzeugen "Drücken/Ziehen", "Versatz" und "Verschieben" in die dritte Dimension projizieren.

Anzeige