iOS 12 und watchOS 5 stehen am 17. September zum Download bereit

Bild: Apple

Apple hat das Erscheinungsdatum der neuen Betriebssysteme für iPhone, iPad und Apple Watch genannt. Die Updates bringen wichtige Neuerungen.

iOS 12 und watchOS 5 werden am kommenden Montag, den 17. September veröffentlicht. Dies teilte Apple im Rahmen einer Keynote zur Vorstellung von iPhone Xs, iPhone Xs Max, iPhone Xr und Apple Watch 4 mit. iOS 12 läuft auf allen Geräten, die bereits iOS 11 unterstützen, dies schließt das jetzt fünf Jahre alte iPhone 5s ein.

iOS 12: Leistungsverbesserungen, Automatisierung und Siri-Shortcuts

Zu den größten Neuerungen von iOS 12 gehören Leistungsverbesserungen, die insbesondere den Einsatz älterer Hardware angenehmer machen sollen: Die Kamera starte auf einem iPhone 6 Plus zum Beispiel um "bis zu 70 Prozent schneller", wie Apple verspricht. Mit iOS 12 können Nutzer dem Sprachassistenzsystem Siri erstmals eigene Phrasen beibringen, die dann bestimmte Aktionen auslösen. Eine neue Shortcuts-App erlaubt das Anlegen von Workflows und ermöglicht weitergehende Automatisierung.

iOS 12

Der Name der nächsten iOS-Version ist wenig überraschend.
Es kommt auf alle Geräte, für die es auch iOS 11 gab.
Apple hat vor allem an der Geschwindigkeit gearbeitet.
Statt langsam..
... soll die CPU – wenn nötig – schnell maximale Leistung bieten.
Ein Fokus liegt auf AR.
Dafür gibt es das Format USDZ
Zum Ausprobieren gibt's eine App.
Digitale Legos in realer Umgebung
Dank Suggestions soll Siri hilfreicher werden.
Verschiedene Apple-Apps werden überarbeitet.
iOS-Geräte können nun aufpassen, mit welchen Apps man wieviel Zeit verbringt.
Messages unterstützt Effekte und die neuen "Memojis"

Mit der "Bildschirmzeit" sollen Nutzer Einblick in ihre App-Gewohnheiten erhalten und können sich (und ihren Kindern) zeitliche Grenzen für die Nutzung setzen. Auch die Kontrolle über Mitteilungen hat Apple vereinfacht. Das Update ermöglicht außerdem neue Augmented-Reality-Apps und erlaubt Navi-Apps anderer Hersteller, sich in Apples Auto-Oberfläche CarPlay zu integrieren.

WatchOS 5 legt Fokus auf Fitness und Kommunikation

Mit watchOS 5 erweitert Apple die Fitness- und Kommunikationsfähigkeiten der Apple Watch und installiert eine neue Walkie-Talkie-App vor. Erstmals unterstützt Apple außerdem die Wiedergabe von Podcasts mit einer eigenen App und räumt Audio-Apps von Dritt-Entwicklern mehr Fähigkeiten ein. Eine integrierte Browseransicht ermöglicht es zudem, Links in Nachrichten aufzurufen. Mit watchOS 5 soll die Uhr bestimmte Aktivitäten automatisch erfassen und an die Trainings-Aufzeichnung erinnern.

watchOS 5 läuft erst ab der Series 1, die allererste, 2015 eingeführte Apple-Watch-Generation (gerne "Series 0" genannt), wird nicht mehr unterstützt.

[Update 17.9.2018 20 Uhr] Das Update auf iOS 12 ist nun verfügbar, es soll auch alte iPhones schneller machen.

(lbe)
36 Kommentare
Nach oben ↑