iPhone Xr: Apple stellt günstigeres iPhone X mit 6,1-Zoll-Display vor

Randloses Display und Face ID: Das iPhone X hat es vorgemacht, nun zieht das Einstiegsmodell Xr nach.

Neben iPhone Xs und iPhone Xs Max hat Apple ein drittes neues iPhone im Stil des iPhone X angekündigt – das iPhone Xr. Das neue Modell ist mit einem 6,1"-LCD mit einer Auflösung von 1792 x 828 Pixeln ausgestattet, die Pixeldichte liegt bei 326 ppi. Das Gerät unterstützt den erweiterten P3-Farbraum sowie True Tone zur Anpassung der Farbtemperatur des Bildschirms an das Umgebungslicht.

Ebenso wie bei den beiden Flaggschiffmodellen iPhone Xs und iPhone Xs Max verbaut Apple die Gesichtserkennungstechnik Face ID sowie den A12 Bionic genannten Chip. Im Unterschied zum iPhone Xs muss das iPhone Xr ohne Dualkamerasystem auskommen, die 12-Megapixel-Kamera erlaube dennoch Portraitaufnahmen mit Hintergrundunschärfe, betonte Apples Marketingchef.

iPhone Xr

Zuletzt kam das iPhone 5c in verschiedenen Farben daher. Neben schwarz und weiß gibt es das iPhone Xr auch in rot, blau, Korallen-farben und gelb.
Trotz riesigem 6,1-Zoll-Display ist es noch etwas kleiner als das iPhone 8 Plus.
Wie die anderen neuen iPhones hat auch das iPhone Xr eine Gesichtserkennung zum Entsperren des Geräts und für Apple Pay.
Anders als die Xs-Modelle, hat das Xr statt eines OLED- ein LCD-Display. Das sei, so Apple, das fortschrittlichste in einem Smartphone.
Die Gehäuseränder sind aus Aluminium, nicht aus Stahl. Die Rückseite ist aber wie schon beim iPhone 8 aus Glas. Das iPhone Xr sollte sich also auch drahtlos laden lassen.
Die Kamera kann sich ebenfalls sehen lassen, es gibt aber kein Tele-Objektiv. Dennoch sollen Bilder mit Hintergrundunschärfe möglich sein. Obendrein hat Apple eine optische Bildstabilisierung integriert.

Mit Abmessungen von 15,1 x 7,6 x 0,8 Zentimeter entspricht das iPhone Xr grob der Größe bisheriger Plus-iPhones. Das Gewicht liegt laut Apple bei 194 Gramm.

iPhone Xr in bunt, ab 750 Dollar

Die Batterie des iPhone Xr hält laut Apple um anderthalb Stunden länger durch als die des iPhone 8 Plus. Das neue Modell wird in den Farben Blau, Gelb, Schwarz, Weiß und Koralle zu Preisen ab knapp 850 Euro mit 64 GByte Speicherplatz in den Handel kommen. Die 128-GByte-Ausführung kostet 909 Euro, das iPhone Xr mit 256 GByte 1019 Euro. Die Vorbestellung ist ab dem 19.10. möglich, die Auslieferung soll am 26. Oktober anlaufen. Ebenso wie das iPhone Xs unterstützt auch das iPhone Xr Dual-SIM – in einer Kombination aus integrierter eSIM sowie einer wechselbaren SIM-Karte.

(lbe)

283 Kommentare
Nach oben ↑