BMW: Android Auto ab Sommer 2020

Ab Juli 2020 bietet auch BMW Android Auto an und integriert damit das derzeit meistgenutzte, mobile Betriebssystem. Der Service wird zunächst nur in Neuwagen angeboten, doch eine nachträgliche Freischaltung dürfte bald folgen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
Druckansicht Kommentare lesen 65 Beiträge

(Bild: BMW)

Von

BMW hat endlich nachgegeben: Ab 2020 gibt es nun auch hier Android Auto

(Bild: BMW)

Ab Juli 2020 bietet auch BMW Android Auto an und integriert damit das derzeit meistgenutzte, mobile Betriebssystem. Der Service wird zunächst nur in Neuwagen angeboten, doch eine nachträgliche Freischaltung dürfte bald folgen. Denn als Grundvoraussetzung nennt BMW das aktuelle Betriebssystem Operating System 7.0 des eigenen Infotainmensystems. Das wird seit 2018 eingesetzt.

Kabellos

BMW macht dabei gewissermaßen gleich mehrere Schritte auf einmal: Android Auto wird hier auf Wunsch auch kabellos funktionieren. Außerdem lassen sich die Informationen auch auf dem Kombiinstrument und dem Head-up-Display einblenden – das bieten längst nicht alle Hersteller. Was das als Extra ab Werk oder als eine nachträgliche Freischaltung kosten wird, verrät BMW noch nicht.

Letztlich hat BMW dem Druck nachgegeben, nicht zuletzt, weil es so nicht mehr zu vermitteln war: Der Konzern bietet seit einiger Zeit eine App nur für Android an, die den Fahrzeugschlüssel ersetzt. Eine Integration in die werkseigenen Infotainmentsysteme gab es aber nur in Verbindung mit Apples Betriebssystem iOS. Wer den vollen Funktionsumfang seines BMWs nutzen wollte, brauchte also zwei Handys. Bis vor kurzem konnte man Apple Carplay bei BMW sogar nur mieten. Diesen Abo-Zwang hat der Konzern im Sommer 2019 beendet.

(mfz)