heise Autos

BMW verkauft das 3er-Coupé und das 3er-Cabriolet künftig als 4er

BMW Concept 4er Coupé vorgestellt

München, 6. Dezember 2012 – Nun also doch: Die Pläne, aus den 3er Coupé und dem 3er Cabriolet eine eigene 4er-Reihe zu machen, gab es schon Anfang der 1990er-Jahr mit der Einführung des dritten Dreiers, intern E36 genannt. Damals hat BMW von den Plänen letztlich wieder Abstand genommen. Der Erfolg, den Audi mit dem A5 gehabt hat, dürfte dazu beigetragen haben, dass die BMW nun doch eine neue Reihe schafft. Durch die Abgrenzung zum Dreier sollen Coupé und Cabriolet höher positioniert werden – was in der Praxis vor allem höhere Preise bedeuten dürfte. Bis zu einer offiziellen Preisliste dauert es freilich noch etwas. BMW zeigt mit der Studie Concept 4er Coupé nur einen Ausblick auf das Serienmodell, wenngleich die vorgestellte Studie wohl nur noch in Details verändert wird.

Auch mit LED-Scheinwerfern

Als Basis für das Concept 4er Coupé dient natürlich der aktuelle 3er. Das kann man deutlich an der Front sehen und unter anderem auch am Radstand (2,81 Meter) ablesen. Mit 4,64 Meter Länge und 1,83 Meter Breite unterscheidet sich die Studie bei den Abmessungen nur unwesentlich von der 3er Limousine, die Dachlinie wurde allerdings um rund sechs Zentimeter abgesenkt. Die charakteristischen BMW-Designmerkmale wie die vorderen Nieren und die Doppelscheinwerfer wurden im Vergleich zum Viertürer leicht modifiziert. Die Niere ist für eine optimierte Aerodynamik und einen niedrigeren Verbrauch zwischen den Stäben geschlossen. Neu bei BMW sind auch die Voll-LED-Scheinwerfer, die derzeit im Dreier nicht angeboten werden. Die Bayern werden in diesem Punkt schnell nachrüsten müssen, denn diese Art von Licht ist auf dem Weg in Klassen unterhalb des Dreiers, wie der aktuelle Seat Leon [1] zeigt. Auch Opel hat in diesem Jahr eindrucksvoll gezeigt [2], was mit LED-Scheinwerfern möglich ist.

Abgrenzung vom 3er

Das Concept 4er Coupé steht auf 20-Zoll-Rädern in eigenständigem Design. Für die Serienversion wird es solche Dimensionen höchstens gegen einen heftigen Aufpreis geben. Der „AirBreather“, eine Öffnung hinter dem Vorderrad, soll „aerodynamisch wirksam“ sein. Einige Details wie die Luftein- und -auslässe, die versenkbaren Türgriffe oder die Seitenspiegel werden durch Akzente in Aluminium hervorgehoben. Die LED-Heckleuchten sind L-förmig wie beim 3er gestaltet, an den Ecken aber etwas rundlicher gezeichnet. Die Verwechslungsgefahr mit der Rückansicht des 5ers, wie sie beim 3er immer mal wieder kritisiert wird, ist beim 4er Coupé geringer. Der kräftige Heckstoßfänger mit einem Zierelement aus Aluminium erinnert an die Gestaltung der Frontschürze.

Noble Studie

Das Cockpit des Concept 4er Coupé stammt weitgehend aus dem 3er [3]. Das Interieur der Studie ist zweifarbig in Schwarz und Brauntönen gehalten. Auffällig ist vor allem die Lederausstattung, bei der Zierelemente aus handgeflochtenem Leder längs über die Sitze laufen. Die Flechtung wird auch von den belederten Cupholdern und den Fußmatten aufgegriffen. Die Sitze sind mit „BMW Individual“-Prägung versehen, im Fond sind sie stark konturiert. Die Edelholzleiste ist aus Kastanienholz. Viele dieser Details dürften ihren Weg ins Serienmodell finden – gegen die übliche Premium-Zuzahlung, versteht sich.

Wie weit geht’s nach unten?

Offiziell vorgestellt wird das Concept 4er Coupé Anfang 2013 auf der Auto Show in Detroit. Die Serienversion des 4er Coupé wird dann Mitte 2013 auf denn Markt kommen. Zunächst wird BMW nur die stärksten Motoren anbieten. Wir rechnen zum Start mit den beiden Benzinern 435i und 428i sowie dem Diesel 430d. Die schwächeren Motoren aus dem Dreier werden wohl gegen Ende nächsten Jahres folgen, wobei noch offen ist, wie weit BMW [4] nach unten geht. Fest steht dagegen, dass zu einem späteren Zeitpunkt wird auch eine M-Version nachgeschoben wird, als Nachfolger des M3. 2014 soll dann mit dem Cabrio ein weiteres 4er-Modell folgen.

URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/autos/artikel/BMW-Concept-4er-Coupe-vorgestellt-1763390.html

Links in diesem Artikel:
  [1] https://www.heise.de/autos/artikel/Ein-Ausflug-mit-dem-neuen-Seat-Leon-FR-1756248.html
  [2] https://www.heise.de/autos/artikel/Das-Matrix-Lichtsystem-von-Opel-1478101.html
  [3] https://www.heise.de/autos/artikel/Ein-Ausflug-im-neuen-BMW-320i-1757893.html
  [4] http://www.heise.de/autos/thema/BMW