zurück zum Artikel

Speichererweiterung

„Großer“ Nissan Leaf in Jahresfrist

News
Nissan Leaf

Nissan wird den Leaf mit größerer Batterie bis zum 1. April 2019 vorstellen. Das bestätigt Guillaume Pelletreau, Geschäftsführer Nissan Center Europe. Im Interview spricht er von der Premiere „innerhalb des Fiskaljahres“, das in Japan am 1. April beginnt. Wir gehen von mehr als 60 kWh aus

Nissan wird den Leaf mit größerer Batterie bis zum 1. April 2019 vorstellen. Das bestätigt Guillaume Pelletreau, Geschäftsführer Nissan Center Europe. Im Interview mit einem Blogger spricht er von der Premiere „innerhalb des Fiskaljahres“ (ab Timecode 14‘10“ [1]), das in Japan am 1. April beginnt.

Bisher hatte Nissan keine klare Auskunft gegeben, wann die zweite Version des Leaf vorgestellt wird. Nicht bekannt ist weiterhin die genaue Batteriekapazität: Wegen eines Prototyps auf Basis des Vorgängers war über 60 Kilowattstunden (kWh) spekuliert worden. Wie viel es tatsächlich wird, lässt Geschäftsführer Pelletreau offen und sagt, es könnten 60 kWh, aber auch mehr oder weniger sein.

Hyundai hatte auf dem Genfer Autosalon den Kona EV in zwei Varianten mit 39,2 und 64 kWh gezeigt. Für die 64 kWh-Version gibt Hyundai eine Reichweite von 482 Kilometern im WLTP an. Der Kona EV ist 31 Zentimeter kürzer als der Nissan Leaf. Theoretisch bietet die Länge des Leaf also mehr Platz für Batterien. Wir gehen darum eher von mehr als 60 kWh aus.

Kraftladefähig

Die Wartezeit fürs Laden verkürzt sich voraussichtlich: Die maximale Gleichstrom-Ladeleistung des Leaf lag bei 50 kW im japanischen Chademo-Standard. Während Hyundai mit dem euro-amerikanischen CCS (Combined Charging System) arbeitet, für das Säulen mit bis zu 350 kW aufgebaut werden, dürfte Nissan dem Bewährten treu bleiben – die Chademo Association berichtet von bis zu 200 kW im aktuellen Protokoll (1.2) und bis zu 400 kW (2.0) in naher Zukunft [2]. Wir schätzen die Werksangabe des Leaf mit großer Batterie auf bis zu 100 kW.

Der Beliebtheit des Standard-Leaf hat die Ankündigung einer größeren Batterie, bei der als Abfallprodukt auch mehr Motorleistung abrufbar sein wird, bisher keinen Abbruch getan: Auf Anfrage nennt Nissan Deutschland fünf Monate Lieferfrist mit steigender Tendenz. Der aktuelle Nissan Leaf mit 40 kWh Batteriekapazität und 110 kW Motorleistung ist ab 31.950 Euro zu haben. Die sehr gut ausgestattete Topversion Tekna kostet mindestens 38.300 Euro, wovon jeweils 4000 Euro Förderprämie abgezogen werden können.


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3998180

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.youtube.com/watch?v=_oBQZtnjR2Q
[2] https://www.chademo.com/chademo-2017-another-good-year-of-great-growth-for-chademo/