Helsinki testet autonome Minibusse für Pendler

In Helsinki soll einen Monat lang testweise autonome Busse Pendler zur Arbeit und zurück bringen. Wie der finnische Sender Yle berichtet, handelt es sich um zwei Fahrzeuge vom Typ EZ10 von Ligier. Bis zu neun Personen finden darin Platz. Die Busse sollen bis Mitte September im Stadtteil Hernesaari fahren

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Helsinki testet autonome Minibusse für Pendler
Von
  • Andreas Wilkens

(Bild: Alain Herzog, EPFL)

In Helsinki soll einen Monat lang testweise autonome Busse Pendler zur Arbeit und zurück bringen. Wie der finnische Sender Yle berichtet, handelt es sich um zwei Fahrzeuge vom Typ EZ10 von Ligier. Bis zu neun Personen finden darin Platz. Die Busse sollen bis Mitte September im Stadtteil Hernesaari unterwegs sein.

Geleitet wird das Projekt von der Metropolia University of Applied Sciences in Helsinki. Diese plant Tests auch in den finnischen Städten Espoo und Tampere. Voriges Jahr waren bereits autonome Busse auf dem Messegelände in Vantaa unterwegs.

In Helsinki findet nicht der erste Pilotversuch mit autonomen Bussen statt. In der Schweizer Stadt Sitten sind seit Juni solche Gefährte unterwegs. Das EU-Projekt CityMobil2 hat dieses Jahr Pilotverkehre mit selbstfahrenden Shuttles in sieben europäischen Städten durchgeführt (anw)