Wie fährt die neueste Generation E-Motorräder in Form der Zero Motorcycles DS ZF 11.4?

Hoch spannend

Die DS ZF 11.4 ist das schnellste Serien-E-Bike und ist zu erstaunlichen Fahrleistungen fähig. Dennoch schafft man es mit ihr von der Innenstadt bis zur Stadtgrenze, ohne schon panisch nach der nächsten Steckdose Ausschau halten zu müssen

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge
13 Bilder
Von
  • Ingo Gach
Inhaltsverzeichnis

München, 20. September 2013 – Ein bisschen kommt man sich schon vor wie in einem Science-Fiction. Das Motorrad unter einem beschleunigt wie vom Katapult gestartet, surrt dabei fast aber unhörbar vor sich hin. Keine Kupplung, kein Schalthebel. Nur zur nächsten Raumstation fliegen kann es leider nicht. Die DS ZF 11.4 gehört zur neuesten Generation Elektromotorräder von Zero Motorcycles.

Sie sieht auch endlich aus wie ein Motorrad und nicht mehr wie ein Unfall zwischen einem Fahrrad und einem Schuhkarton. Das Elektromotorrad des kalifornischen Herstellers präsentiert sich schnittig mit durchaus gefälligen Details wie dem filigranen Heck, einem von der Yamaha MT-03 entliehenem Scheinwerfer, schwarz eloxiertem Alulenker und trendigen Rückspiegeln. Erst auf den zweiten Blick bemerkt man den fehlenden Verbrennungsmotor. Geschickt von einem Bugspoiler kaschiert, steckt dafür zwischen den massiv dimensionierten Alu-Rahmenrohren ein großer Akku. Eigentlich besteht er sogar aus vier Modulen – jedes für sich rund 2000 Euro teuer – mit einer Gesamtleistung von 11,4 Kilowattstunden.

Schnellstes Serien-Elektromotorrad

Damit ist die Zero zu erstaunlichen Fahrleistungen fähig und trägt das blaue Band des schnellsten Serien-E-Bikes. Bislang litten Elektromotorräder oft unter mangelnder Dynamik und erreichten nur mit viel Anlauf Tempo 100. Vor allem kam man aber mit einer Akkuladung kaum von der Innenstadt bis zur Stadtgrenze, ohne schon panisch nach der nächsten Steckdose Ausschau zu halten.

Die Zeiten sind vorbei. Die Zero DS leistet 40 Kilowatt oder besser verständlich: 54 PS. Noch viel beeindruckender ist jedoch das Drehmoment von 92 Nm. Zum Vergleich: Eine BMW F 800 GS mit einem 798-Kubik-Verbrennungsmotor bringt es gerade mal auf 83 Nm. Bei einem Gewicht von 179 kg ist die Zero DS daher zu imposanten Spurts fähig. Die Höchstgeschwindigkeit von 153 km/h erreicht sie entsprechend zügig.