zurück zum Artikel

Neuvorstellung: Mercedes-Benz E-Klasse Langversion

Östliche Länge

News

Die Nachfrage auf dem chinesische Markt nach Langversionen mit deutlich mehr Platz im Fond ist für Daimler Grund genug, die Mercedes-Benz E-Klasse um 14 Zentimeter in Länge und Radstand zu vergrößern. Auf der Motorshow in Peking (27. April bis 4. Mai) wird die Langversion nun vorgestellt

Peking, 24. April 2016 – Die Nachfrage auf dem chinesische Markt nach Langversionen mit deutlich mehr Platz im Fond ist für Daimler Grund genug, die Mercedes-Benz E-Klasse um 14 Zentimeter in Länge und Radstand zu vergrößern. Auf der Motorshow in Peking (27. April bis 4. Mai) wird die Langversion nun vorgestellt.

Die Chauffeursversion misst nun 5,06 Meter in der Länge und verfügt über einen Radstand von 3,08 Metern. Insgesamt stehen dem Fondpassagier auf Sitzen mit vielen Komfortfunktionen 13,4 Zentimeter mehr Beinfreiheit zur Verfügung. Nach Europa kommt dieses Modell nicht.

Daimler bietet die E-Klasse in den Ausstattungslinien Sedan oder Sport Sedan an. Erstere ist an dem Mercedes-Stern auf der Motorhaube zu erkennen, die dynamischere Variante trägt ihn im Kühlergrill. Optional sind Multibeam-Scheinwerfer erhältlich. Diese Matrix-LED-Scheinwerfer können mit 84 Einzel-LED andere Verkehrsteilnehmer blendfrei aus dem Lichtkegel aussparen.

Versteht chinesische Schriftzeichen

Für die beiden Displays mit je 12,3 Zoll Bilddiagonale, stehen drei verschiedene Display-Designs zur Wahl. Sowohl das Touchpad in der Mittelkonsole als auch die berührungssensitiven Touch Controls am Lenkrad verstehen europäische und chinesische Handschriften und Schriftzeichen. Der bei der Langversion beliebteste Platz im Fond wird neben den Komfortsitzen durch eine klappbare Mittelarmlehne, die neben einem USB-Anschluss und einem Touchscreen, mit dem man vom Fond aus das Infotainment steuern kann, abgerundet.

Die bekannten Assistenzsystem wie der Aktive Brems-Assistent, der Attention Assist oder der Drive Pilot werden angeboten, wie auch der Remote Park Pilot, der das Einparken von außerhalb des Fahrzeugs per Smartphone-App möglich macht. Bei 14 zusätzlichen Zentimetern Fahrzeuglänge vielleicht sinnvoll. Produziert wird die Lange E-Klasse bei Beijing Benz Automotive in Peking (BBAC), einem Joint Venture zwischen Daimler und BAIC.


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3182682