Tesla: Musk bleibt für zehn weitere Jahre Chef

Elon Musk hat seinen Vertrag als Chef von Tesla für weitere zehn Jahre verlängert. Dabei soll er nur in Aktien bezahlt werden und diese Vergütung wurde an das Erreichen geschäftlicher Ziele gebunden, wie Tesla mitteilte

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von
  • dpa

Der Verdienst von Musk hängt am künftigen Aktienkurs der Marke Tesla.

(Bild: Tesla)

Elon Musk hat seinen Vertrag als Chef von Tesla für weitere zehn Jahre verlängert. Dabei soll er nur in Aktien bezahlt werden und diese Vergütung wurde an das Erreichen geschäftlicher Ziele gebunden, wie Tesla am Dienstag (23. Januar 2018) mitteilte. Ein Gehalt oder Boni werde Musk nicht bekommen. Zuletzt war spekuliert worden, der 46-Jährige könnte den Spitzenjob bei Tesla aufgeben, um sich auf die Führung seiner Raumfahrt-Firma SpaceX zu konzentrieren.

Die Ziele für Musk sind ambitioniert. So muss Tesla unter anderem den Börsenwert vervielfachen: Vorgesehen seien Zielmarken in 50-Milliarden-Dollar-Schritten bis hin zu 650 Milliarden Dollar. Aktuell ist Tesla etwa 59 Milliarden Dollar wert. Außerdem gibt es Ziele für Umsatz und operativen Gewinn. Bei erreichen von jeder Stufe der Ziele winken Musk rund 1,69 Millionen Aktien. Schafft er keine der gesetzten Marken, geht er leer aus. Als Musk im Jahr 2012 den vergangenen Vertrag dieser Art – wenn auch mit weniger hochgesteckten Zielen – einging, war Tesla gut drei Milliarden Dollar wert.

(mfz)