Toyota träumt mit Joby vom Elektro-Lufttaxi

Toyota wird mit Joby Aviation ein elektrisches Flugtaxi als „alternatives Verkehrsmittel in der Stadt“ entwickeln. Das Luft- und Raumfahrtunternehmen entwickelt senkrecht startende Flugzeuge mit Elektroantrieb (eVTOL – „electric Vertical Take-Off and Landing“)

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

Senkrecht startendes Flugzeug mit Elektroantrieb (eVTOL – „electric Vertical Take-Off and Landing“)

(Bild: Joby)

Von

Damit wandelt sich Toyota vom Automobil- zum Anbieter von Mobilitätslösungen, wie das Unternehmen heute, am 20. Januar 2020 mitteilt.

„Während wir unsere Arbeit im Automobilbereich fortsetzen, bringt uns diese Vereinbarung dem Himmel ganz nah“, erklärt Akio Toyoda, Präsident und CEO der Toyota Motor Corporation. Toyota investiert rund 353,25 Millionen Euro in Joby und hofft auf „Synergien mit Automobiltechnologien“, um den Bau qualitativ hochwertiger, langlebiger und zuverlässiger Flugzeuge zu ermöglichen.

Pendler und Reisende sollen die Vorteile der Luftfahrt innerhalb und zwischen den Stadtzentren täglich nach Bedarf zu nutzen. Dazu bekommt das Lufttaxi die Fähigkeit, senkrecht zu starten und zu landen. Sie sollen dazu beitragen, Verkehrsprobleme wie innerstädtische Staus, erhöhte Umweltbelastung und schlechte Verkehrsanbindungen zu lösen.

„Einer Milliarde Menschen täglich eine Stunde ersparen“

Joby Aviation sieht sich in der Lage, seinen „Traum zu verwirklichen, einer Milliarde Menschen zu helfen, jeden Tag eine Stunde und mehr beim Pendeln einzusparen“, wie es JoeBen Bevirt, Gründer und CEO von Joby Aviation sagt. Ihm zur Seite wird Shigeki Tomoyama, Executive Vice President der Toyota Motor Corporation gestellt.

Zuletzt hatte am 7. Januar 2020 der südkoreanische Autohersteller Hyundai angekündigt, ein Lufttaxi bauen zu wollen. Es soll vier Passagieren Platz bieten und auf der Lufttaxi-Plattform des Fahrdienst-Vermittlers Uber eingesetzt werden. Das der Pressemitteilung beiliegende Bild zeigte ebenfalls ein eVTOL.

(fpi)