Was kann die Walldorfer Cloud Platform?

  • Beitrag vom: 08.06.2020

Mit der SAP-Lösung lassen sich Anwendungen und mobile Applikationen für Controlling, Einkauf, Logistik, Personalwesen oder Produktion in der Cloud einfach entwickeln und betreiben.

Höher, schneller, weiter: Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sehen sich Unternehmen mit zunehmenden technologischen und organisatorischen Herausforderungen konfrontiert. Wer auf Cloud Computing setzt, kann diesen souverän begegnen und zugleich Innovationen vorantreiben. Dabei haben mittelständische Betriebe laut der PwC Digitalisierungsstudie Cloud Computing im Mittelstand allerdings Nachholbedarf: Nur 12 Prozent der Befragten nutzen bereits Cloud Computing – primär für Software-as-a-Service-Dienste (SaaS) und Infrastructure-as-a-Service (IaaS). Platform-as-a-Service (PaaS) nutzen gerade einmal ein Drittel. Dort liegt jedoch enormes Potenzial, um stetig wandelnde Kundenwünsche zu erfüllen, Produktionszyklen zu verkürzen und Betriebskosten zu senken. Über die SAP Cloud Platform (SCP) lassen sich Menschen, Dinge und Business intelligent vernetzen.

SAP Cloud Platform: Dreiklang in der Cloud

Die SCP ist ein eigenes PaaS-Angebot des Walldorfer Softwarespezialisten, die sich beispielsweise auf der Microsoft Azure Cloud-Plattform betreiben lässt und so für ein Höchstmaß an Sicherheit in Bezug auf die DSGVO-konforme Datenspeicherung sorgt. Durch die in der SCP bereitgestellten Dienste können Anwender besonders agil und innovativ arbeiten – und jederzeit auf betriebsinterne SAP-Standardprozesse zugreifen. „Unternehmen bewegen sich oft im Spannungsfeld zwischen Innovation und Standardisierung“, sagt Robert Stark, Head of Center of Excellence SAP. „Mit der SCP bekommen Nutzer beides, um ihre digitale Transformation sowie Geschäftsprozesse voranzutreiben.“ So profitieren Anwender von der SAP PaaS-Lösung:

SAP-Anwendungen entwickeln, integrieren und erweitern

Die SAP Cloud Platform eint drei Einsatzszenarien:

  1. Unternehmen können neue Anwendungen entwickeln und losgelöst von geschäftskritischen SAP-Standardprozessen betreiben. So verkürzen sie Produktionszyklen und optimieren schneller ihre Geschäftsprozesse.
  2. Gleichzeitig lassen sich Dienste nahtlos integrieren – zwischen unterschiedlichen Cloud-Anwendungen oder von On-Premises- zu Cloud-Lösungen. Native Schnittstellen sorgen für einen reibungslosen Betrieb.
  3. Darüber hinaus können Anwender bestehende Dienste über das breitgefächerte Applikations-Angebot erweitern. So lassen sich bedarfsgerecht SAP-Lösungen nutzen, um individuelle Bedürfnisse noch gezielter zu bedienen. Abgerechnet wird per Pay-per-Use oder im Abo-Modell.

Über weitere Vorteile der SCP und einen aktuellen Use Case sprechen die Telekom-Experten Pascal Brumm und Karsten Voigt in einem Webcast am 7. Juli.

Volle Innovationskraft voraus

Von A wie Analytik bis Z wie Zusammenarbeit: Über die SCP können Unternehmen zahlreiche Services nutzen – abgestimmt auf branchenspezifische Anforderungen. Sämtliche Bausteine sind vordefiniert und direkt nutzbar, darunter Innovationstechnologien wie Internet der Dinge (IoT / Internet of Things), Künstliche Intelligenz, Machine Learning oder Predictive Analytics. Diese Cloud-Services ergänzen über native Schnittstellen den Funktionsumfang bestehender SAP-ERP- sowie SAP S/4HANA-Systeme und auch Software-as-a-Service (SaaS)-Dienste – beispielsweise die HR-Software SAP SucessFactors, C/4HANA oder Concur, die SAP-Lösung für das Reisekostenmanagement. „SAP unterstützt Unternehmen dabei, digitale Transformationsprozesse umzusetzen und sauber zu orchestrieren“, sagt Pascal Brumm, Head of SAP Cloud Partner Vertrieb bei der Telekom. „Dabei dient die SCP als Innovationsplattform, über die sich cloudbasierte Anwendungen entwickeln und losgelöst vom kritischen SAP-Kernbetrieb betreiben lassen.“

Integration leicht gemacht

Von der Bestellung bis zur Zeiterfassung: Anwender profitieren besonders dann von der SCP, wenn sie bestehende Systeme per Cloud Computing integrieren und über IaaS-, PaaS- oder SaaS-Dienste darauf zugreifen wollen. Die SCP verbindet Cloud-Lösungen mit dem ERP-System und ermöglicht über native Schnittstellen eine bedarfsgerechte und nutzerfreundliche Erweiterung der bestehenden und auch zukünftigen Lösungen. Standardisierte und individualisierte Applikationen erlauben es Unternehmen, ihre individuellen Geschäftsprozesse zu optimieren und damit Menschen, Prozesse und Daten zu verbinden. Dafür stehen mehr als 1.000 Apps im SAP App Center bereit, die auf der SCP basieren und direkt nutzbar sind. Zudem sind SaaS-Angebote wie die SAP Analytics Cloud integriert.

Die Digitalisierungsexperten der Telekom bieten Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket – von der Beratung und Bedarfsanalyse über die Auswahl und Inbetriebnahme geeigneter SaaS-Lösungen bis zu Migration, Implementierung, Wartung und Support von SAP-Services. Auch zu individuellen Lösungen rund um die SAP Cloud Platform beraten die Spezialisten und setzen diese auf Wunsch um.

Webcast: SAP Services aus der SAP Cloud Platform betreiben – Vorteile und Referenzbeispiele

In einem einstündigen Webcast informiert die Telekom über den Betrieb von SAP-Services am Beispiel des Color Visualizers von Schwan Cosmetics. Die Telekom-Experten Pascal Brumm, Head of SAP Cloud Partner Vertrieb, und Karsten Voigt, Head of SAP Cloud Platform Solutions, beleuchten zudem Cloud-Lösungen aller Hyperscaler und erläutern,

  • wie sich die Telekom anhand des Trigon-Modells auf die Herausforderungen der Kunden einstellt
  • wie Sie durch Cloudifizierung Kosten, die Komplexität von Datenverkehr und Betriebsprozesse reduzieren
  • was die SAP Cloud Platform zum Innovationstreiber für Unternehmen macht
  • wie das mittelständische Unternehmen Schwan Cosmetics mit der SAP Cloud Platform seine Geschäftsprozesse optimiert
  • wieso die Telekom der geeignete Partner für den Mittelstand ist.

Den Webcast können Sie sich hier herunterladen.

Beiträge empfohlen von der Deutschen Telekom


https://www.heise.de/brandworlds/cloud-services/was-kann-die-walldorfer-cloud-platform/https://www.heise.de/brandworlds/cloud-services/was-kann-die-walldorfer-cloud-platform/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.