Echtzeitortung zur ganzheitlichen Optimierung von Prozessen und Ressourcen

xing_0394_sw
Autor: Nina Koch
  • Beitrag vom: 02.04.2019
  • Views: 12.294

Wer mit dem Auto von A nach B will oder sein Paket online nachverfolgen möchte, nutzt dazu in der Regel GPS. Im Inneren von Gebäuden hilft das eher nicht. Doch gerade Unternehmen sind auf solche umfassenden und transparenten Informationen angewiesen, um Prozesse effizient steuern zu können. Mithilfe verschiedener Services rund um die Indoor-Positionsbestimmung will die infsoft GmbH diese Bereiche für Unternehmen optimieren und damit deutlich Kosten einsparen.

In großen Unternehmen sind oft unzählige komplexe Prozesse erforderlich, um das gewünschte Maß an Produktivität und kundenspezifischen Anpassungen zu erreichen. Verzögerungen und Ausfälle lassen sich bei so vielen gleichzeitig stattfindenden Prozessen kaum vermeiden. Was notwendig ist, um Vorgänge optimal zu gestalten, sind transparente Informationen. Das umfasst die Kenntnis über wichtige Gerätebewegungen ebenso wie eine effiziente Bestandsführung. Mit den Lösungen von infsoft können betriebliche Abläufe in Echtzeit digital überwacht werden. Die Systeme erschließen geobasierte Daten und liefern intuitive Tools für eingehende Analysen. Unternehmen profitieren damit von einer ganzheitlichen Optimierung aller Prozesse und Ressourcen hinsichtlich Qualität, Kosten und Flexibilität.

Nur nicht den Überblick verlieren

Infsoft bietet Lösungen für Indoor Navigation, Asset Tracking, Location Analytics und geobasierte Prozessautomation an. Das Ingolstädter Unternehmen stellt dabei eine kartenbasierte Visualisierung zur Verfügung, um einen detaillierten Überblick über ein Areal und alle zu verfolgenden Personen, Assets und ggf. Fahrzeuge zu ermöglichen. Durch die Erfassung und Überwachung aller Materialflüsse soll sichergestellt werden, dass Güter und Fahrzeuge am richtigen Ort, zur richtigen Zeit, im richtigen Zustand und in der richtigen Menge zur Verfügung stehen. Dadurch können Schadens- und Ausfallwahrscheinlichkeiten reduziert, Prozesse optimiert und Durchlaufzeiten deutlich erhöht werden. Doch auch das Monitoring von Personen kann vorteilhaft sein, etwa, wenn es um ein Tracking im Notfall zur schnellen und sicheren Evakuierung geht. Auch personen- und ortsbasierte Zutrittsbeschränkungen sind denkbar.

Die Tools von infsoft basieren auf Geodaten, die in der infsoft LocAware platform vernetzt und intelligent weiterverarbeitet werden. Die Positionsbestimmung basiert immer auf einem Sender-Empfänger-Modell. Dabei gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, um die aktuelle Position eines Gegenstandes oder einer Person zu ermitteln: clientseitige und serverseitige Positionsbestimmung. Clientseitige Ortungsverfahren finden Anwendung, wenn der eigene Standort dem Nutzer in einer Karte dargestellt werden soll und ein Rückkanal für den Informationsaustausch (beispielsweise ortsbezogene Informationen, Auftragsmanagement, Fahrzeugstandorte etc.) benötigt wird. Lösungen zur Indoor Navigation nutzen einen clientseitigen Ansatz, sodass Latenzzeiten in der Positionsbestimmung minimiert werden. Der Nutzer verwendet ein Smart Device mit einer Applikation, die auf Basis von externen Signalquellen wie WLAN und Bluetooth Low Energy (BLE) in Kombination mit der internen Smartphone-Sensorik eine Position bestimmen kann. Die Positionsbestimmung erfolgt hierbei Offline-fähig auf dem Gerät selbst. Für den Austausch von Informationen (beispielsweise standortbezogene Push-Nachrichten) sind jedoch eine Internetverbindung und Backend-Kommunikation erforderlich. Bei der serverseitigen Positionsbestimmung wird der Standort von Objekten oder Personen durch spezielle Hardware ermittelt, die in die Infrastruktur eingebracht wird. Kernstück des serverseitigen Tracking Systems von infsoft sind die flexiblen, modular aufgebauten Hardware-Komponenten – infsoft Locator Nodes –, die verschiedene Ortungstechnologien unterstützen und eine nahtlose Lokalisierung ermöglichen. Die für Tracking- und Analysezwecke konzipierten Empfänger erfassen die Signale der Sender (beispielsweise BLE Beacons oder Ultra-wideband Tags) und leiten diese zur Weiterverarbeitung an ein Backend weiter. Die infsoft Locator Nodes integrieren neben den Consumer Standards WLAN und BLE auch weitere Sensoriken wie Ultra-Breitband (UWB) und RFID. Darüber hinaus können externe Kamerasysteme und GPS-Module für die Positionsbestimmung in mobilen Outdoor-Szenarien angebunden werden. Die Systeme bieten nahtlose Konnektivität mit zusätzlichen Sensoren und sind sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet. Neben der reinen Ortung können Locator Nodes auch via Rückkanal mit Bluetooth Geräten kommunizieren, um somit einen bidirektionalen Austausch von Informationen zu ermöglichen. Die Locator Nodes benötigen eine Strom- und Internetanbindung und übertragen die Scan-Daten an die infsoft LocAware platform. Hier können bspw. die Position in einer Karte dargestellt und Bewegungsstatistiken abgerufen werden.

Wertvolle Einblicke

Die cloudbasierte IoT-Plattform von infsoft wird auf Microsoft Azure gehostet und bietet Anwendern damit die Vorteile hoher Verfügbarkeit, Sicherheit, Zuverlässigkeit, Anpassbarkeit und Ausfallsicherheit. Die Tools sind benutzerfreundlich aufgebaut und zeigen die Daten über ein webbasiertes Portal oder eine App in individuell veränderbaren Dashboards an.

Insbesondere infsoft Analytics gewährt wertvolle Einblicke: Es visualisiert erfasste Geräte auf der Karte und ermöglicht die Echtzeit-Überwachung von Bewegungsprofilen. Anhand dieser Daten sowie historischer Statistiken, Ereignisbenachrichtigungen und Heat Maps, können Prozessentwicklungen beobachtet und Workflows optimiert werden.

Die Anwendungen sind skalierbar angelegt. Es kann also mit einer kleinen Implementierung gestartet werden, die nach Bedarf unkompliziert erweitert werden kann.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Mit den Tools von infsoft in Zusammenarbeit mit einer sicheren und leistungsstarken Cloud wie Microsoft Azure lassen sich Abläufe noch transparenter und damit effizienter gestalten. Das kann die Unternehmensdigitalisierung unterstützen, soll aber insbesondere zu Kosteneinsparungen und Produktivitätssteigerungen führen. Darüber hinaus können nicht nur im Bereich Produktion, sondern auch in Gebieten, die viele Menschen tangieren, positive Erlebnisse erzeugt werden. In den Sektoren Reise, Freizeit oder auch in der städtischen Verkehrsführung führen Optimierungen durch die infsoft-Tools zu direkt erlebbaren Verbesserungen. Durch optimale Navigation können Wege verkürzt oder hohes Personenaufkommen vermieden werden, damit es letzten Endes für alle schneller weiter geht. Auch in Bereichen wie etwa dem Gesundheitswesen ist der Einsatz der Tools von infsoft denkbar – beispielsweise, wenn es darum geht, die Position von Patienten und Betten im Krankenhaus zu koordinieren.

Beiträge empfohlen von Microsoft


https://www.heise.de/brandworlds/zukunftsmacher/echtzeitortung-zur-ganzheitlichen-optimierung-von-prozessen-und-ressourcen/https://www.heise.de/brandworlds/zukunftsmacher/echtzeitortung-zur-ganzheitlichen-optimierung-von-prozessen-und-ressourcen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.