zurück zum Artikel

3D-Personen-Scans mit Kinect und Shapify

Test & Kaufberatung | Kurztest

Shapify ist eine Kombination aus kostenloser Software und Webdienst, die 3D-gedruckte Ganzfigurenporträts zum Kampfpreis liefert.

Nach Einrichtung der Software platziert man die Kinect auf einem Regal oder anderen Möbeln, räumt davor zwei Meter im Quadrat frei und befolgt dann genau, was die Software per englischer Sprachausgabe vorgibt. In den folgenden rund 3 Minuten muss man insgesamt achtmal kurz stillhalten, sich um 45 Grad drehen und wieder Haltung annehmen.

Der Rest passiert automatisch: Die Software verschmilzt die Einzelscans zu einer geschlossenen, farbigen Hülle und lädt das Ergebnis bestellfertig auf den Server von Shapify. (pek [1])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2217290

Links in diesem Artikel:
[1] mailto:pek@ct.de
[2] http://www.heise.de/ct/inhalt/2014/14/56/