Am Strand

@ctmagazin | Editorial

Am Strand

Hermann K. aus Ludwigshafen liegt auf der Strandmatte und hat das 10 000-Mark-Notebook auf seinem Bierbauch plaziert. Sein Handy verbindet ihn mit dem Internet, wo er sich nackte Frauen ansieht. Die Damen am Strand tragen leider alle züchtige Bikinis. Denn die Malediven sind ein islamisches Land, "oben ohne" ist tabu.

Walter S. aus Bergisch Gladbach sitzt an der Bar und schüttet sich einen Cocktail nach dem anderen rein. Sein Persönlicher Digitaler Assistent hat in der Tropenhitze den Geist aufgegeben, und Herr S. fürchtet um seine Daten. Ob er die Telefonnummern seiner Urlaubsbekanntschaften je wiedersehen wird?

Im Sand brät Sylvia D., Workaholic aus Lüneburg, und träumt, sie sei im Büro. Sie greift im Schlaf zur Maus. Ihr Neben-Bratling kreischt entrüstet und verschüttet seinen Drink. Frau D. erwacht davon und wird noch röter, als ihr Sonnenbrand ohnehin schon ist.

"Hasse beim Schnorcheln die bunten Viecher am Riff gesehen, ey?" fragt Stefan U. seinen Freund und Kollegen Holger M., beide Kfz-Mechaniker aus Castrop-Rauxel. "Ja, echt geil. Die Fische sahen aus wie auf mein Bildschirmschoner!"

Heiner B. aus Dresden ist Diplom-Informatiker, Familienvater und demzufolge genervt. Dann der rettende Gedanke: Er verbuddelt seine beiden Kids bis zum Hals und kann endlich seinen Sand-PC mit 42-Zoll-Monitor und Muscheltastatur fertigstellen. Anschließend setzt er sich mit entrücktem Gesicht an sein Kunstwerk und stellt sich vor, er würde Tomb Raider spielen.

Ein Bild des Grauens bietet Sascha L. aus Böblingen mit seinem meditativ-losgelösten Gesichtsausdruck. Er schaukelt in der Hängematte und vermißt seinen PC auch nach zwei Urlaubswochen noch kein bißchen. Kaum zu glauben - ist der noch normal?

Einen schönen Urlaub wünschen die Chronisten

Gaby Schulemann, Uwe Post

Anzeige
Anzeige