Apples iPhone 4S mit Spracherkennung

Test & Kaufberatung | Hands-on

Äußerlich ist das iPhone 4S seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich. Im Innern hat Apple aber alles überarbeitet.

Äußerlich ist das iPhone 4S seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich. Im Innern hat Apple aber alles überarbeitet. Außer Dual-Core-Prozessor, sieben Mal schnellerer Grafik und besserer Kamera gibt es auch neue Software in Form von iOS 5, iCloud und dem Sprachassistenten Siri. Er startet, wenn man den Home-Button lange drückt. Das Video zeigt wie die neue Spracheingabe funktioniert.

Auch auf gewisse Herausforderungen, die zumindest verspieltere Naturen anfangs ausprobieren, ist Siri vorbereitet.

Hier und da gibt es noch Macken. Wolfram Alpha und sein reichhaltiges Wissen kann derzeit nur nutzen, wer Siri auf Englisch betreibt.

Den vollständigen Artikel finden Sie in der c't-Ausgabe 23/11, S. 124.

Kommentare

Anzeige
Anzeige