Bewährtes erneuert

Palm bringt das Palm-OS-Smartphone Treo 680

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Das Palm-Smartphone Treo 680 lockt mit einer neuen Betriebssystemversion und mehr Speicher.

Bild 1 [117 x 150 Pixel @ 15,7 KB]

Vergrößern

Erstmals kommt ein Palm-OS-Smartphone von Palm ohne Antennenstummel aus. Im Vergleich zum Vorgänger besitzt das Treo 680 mit 64 MByte doppelt so viel verfügbaren Flash-Speicher.

Mit der Mini-Tastatur tippt man schnell E-Mails, SMS und andere Texte. Die Menü-Taste befindet sich, obwohl häufig gebraucht, ganz unten auf dem Keyboard – nur schwer mit dem Daumen erreichbar. Beim Druck auf die Telefontaste öffnet sich nicht wie zu erwarten ein Touchscreen-Zahlenfeld, sondern zunächst die Heute-Ansicht. Das Wahlfeld erreicht man durch Navigieren per Steuerkreuz.

Das Treo 680 hält mit einer Akku-Ladung nur 4,5 Stunden durch – zu kurz für einen stressigen Messetag. Beim Musikhören knarzen die Bässe ein wenig, ansonsten hört sich der Sound ausgewogen an. Leider passen in die Audio-Buchse nur 2,5-mm-Klinkenstecker.

Unterm Strich weiß Treo 680 vor allem durch das flotte Betriebssystem, die gute Sprachqualität beim Telefonieren und die Mini-Tastatur zu überzeugen. In puncto Akkulaufzeit und Bedienung wird es allerdings sogar vom Vorgänger Treo 650 übertrumpft. (dal)


Palm Treo 680
Palm-OS-Smartphone
HerstellerPalm
Lieferumfang Mono-Kabel-Headset, Netzteil mit Reise-Adapter, USB-Kabel, Abgleich-Software
Technische DatenHandy-Galerie
Bluetooth-EigenschaftenBluetooth-Datenbank
Anzeige