Buchkritik: Das inoffizielle Navi Geräte-Buch

Navigationssysteme erweitern und aufrüsten

Wissen | Know-how

Dieter Schulz möchte einen Leitfaden für den bastelfreudigen Anwender vorlegen, der sein Navi zum Beispiel mit einem neuen Akku versehen, den GPS-Empfang verbessern oder die Lautstärke mit unkonventionellen Mitteln erhöhen will.

Das Versprechen, allgemein gültige Bastelanleitungen zu geben, kann Schulz nicht in allen Punkten halten. Weil er nur sieben Navi-Modelle behandelt, wird schon bei den ersten Anweisungen zum Öffnen einiger Geräte klar, dass manche der aufgeführten Wegweiser schon zu den alten Hüten gehören. Beispielsweise bietet der Navi-Hersteller TomTom mittlerweile die übernächste Navi-Generation an und hat deren Gehäuse völlig anders aufgebaut. Auch die anderen vorgestellten Gerätschaften sind entweder bereits vergriffen oder nur noch als Auslaufmodell zu erwerben. Dabei halten es die meisten Hersteller wie TomTom: Mit einem neuen Modell kommt meist auch ein neues Gehäuse.

Schnell wird schon auf den ersten Seiten klar: Dieses Buch ist nichts für Laien, die lediglich über versteckte Menüpunkte im System aufgeklärt werden wollen. Es richtet sich vielmehr an Bastler, die den Lötkolben und die Bohrmaschine griffbereit stehen haben und auch vor Frickel-Lösungen nicht zurückschrecken, um das Letzte aus ihrem Navi herauszuholen. So kann ein geübter Bastler mit Hilfe dieser gut ausformulierten und reich bebilderten Anleitungen auch die meisten nicht explizit aufgeführten Geräte um nützliche Dinge wie etwa einen FM-Transmitter, eine externe GPS-Antenne oder einen leistungsstärkeren Akku erweitern – sofern ihn Gewährleistungs- und Garantieverlust dabei nicht schrecken. (dal)

Das inoffizielle Navi Geräte-Buch
Hier steht, was im Handbuch nicht steht ...
Autor Dieter Schulz
Erscheinungsort und -jahr Poing 2008
Verlag Franzis Verlag
Seitenzahl 159
Preis 16,95 EUR
Anzeige