Chatbot-Summit: c't-Leser zahlen weniger

Chatbot-Summit: c't-Leser zahlen weniger

@ctmagazin | Blog

Beim Chatbot-Summit in Berlin dreht sich alles um Sprachassistenten, Bots und KI. c't ist dort ebenfalls vertreten – und unsere Leser bekommen ermäßigten Eintritt.

Ende Oktober treffen sich in Berlin Experten, Startups und Investoren auf dem vierten Chatbot-Summit. In Workshops, Keynotes und Diskussionen erfahren die Besucher am 23 und 24. Oktober alles Wissenswerte zu künstlicher Intelligenz, den Algorithmen dahinter und den damit verbundenen Möglichkeiten für Chatbots. c't-Leser, die zum Chatbot-Summit nach Berlin reisen möchten, bekommen vergünstigte Eintrittskarten: Mit dem Rabatt-Code "CTBOT" zahlen sie 20 Prozent weniger.

Der Dienstag ist den Workshops gewidmet, los gehts um 9 Uhr mit einem Überblick, aktuellen Trends aus Silicon Valley und einem Vortrag von Dr. Rahmyn Kress, bei Henkel als CDO fürs Digitale zuständig. Es folgen einstündige Experten-Workshops, die unter anderem KI-Spezialist Daniel Whaley von der Sendeanstalt BBC halten wird. Whaley will praktische Tipps zum Einsatz von Sprachbots liefern – und auch erläutern, was ihn ausgerechnet an eine old-school-Einrichtung wie das britische ARD/ZDF-Pendant gezogen hat. Phil Parson von Booking.com berichtet in seinem Workshop über seine Erfahrungen mit Chatbots und das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine.

Der Mittwoch ist den Keynotes und Paneldiskussionen gewidmet. Summit-Gründer Yoav Barel startet um 9 Uhr mit einem Bericht über den aktuellen Stand der Chatbots und ihren künftigen Einfluss auf unseren Alltag. KI-Spezialist Amit Ben von LogMeIn fragt in seiner Keynote, was eigentlich erforderlich ist, damit Bots Unternehmen und Nutzer besser unterstützen können. Weitere Vorträge folgen.

Auch Heise ist auf dem Chatbot-Summit vertreten, in Person von c't-Redakteur Jo Bager: Der wird am Nachmittag den Summit mit einem Kamingespräch mit Tilo Bonow über den Einsatz von Chatbots, Assistenten und KI im Journalismus abrunden. Unter anderem geht es darin natürlich um Botti, den charmanten Chatbot des Heise-Verlags. (uk)

Kommentare

Anzeige
Anzeige