Der optimale PC 2017

Der optimale PC 2017

Praxis & Tipps | Projekt

Möchten Sie einen effizienten Allrounder, eine günstige Gaming-Maschine oder einen luxuriösen High-End-PC? Anhand unserer Bauvorschläge in c't 26/2017 können Sie sich Ihren Rechner maßschneidern.

Bauvorschlag für einen effizienten Allround-PC mit Hexa-Core-Prozessor, integrierter Grafik und SSD, der 4K-tauglich sowie im Leerlauf und unter Last kaum wahrnehmbar ist.

Intel-Allrounder mit Core 5-8400, 16 GByte Arbeitsspeicher und 500-GByte-SSD

Update Prozessorkühler: Beim verwendeten Board stehen die Lötpunkten recht hoch. Diese können in Kontakt mit der Konterplatte des CPU-Kühlers Thermalright Macho Rev B kommen. Die schwarze Bodenplatte ist jedoch mit einer dicken Lage nichtleitendem Lack überzogen; zusätzlich bildet die Folie eine weitere isolierende Schicht. Von unten droht also wenig Gefahr.

An den Seiten ist die Konstellation nur dann problematisch, wenn beim Zusammenbau der schwarze Lack abgekratzt wurde und das blanke Metall durchschimmert. Ist dies der Fall, sollte man den Rechner vorsichtshalber nicht in Betrieb nehmen.

Als Alternative empfehlen wir stattdessen den Scythe Mugen 5. Die Kühlleistung ist mit der des Macho vergleichbar, unter voller CPU-Last ist er minimal (0,1 Sone) lauter. Die Teileliste haben wir entsprechend angepasst.

Bauvorschlag für einen Allround-PC mit Octa-Core-Prozessor, GeForce GT 1030 und SSD, der 4K-tauglich sowie im Leerlauf und unter Last kaum wahrnehmbar ist.

Ryzen-Allrounder mit Ryzen 7 1700, 16 GByte Arbeitsspeicher und 500-GByte-SSD

Bauvorschlag für einen preiswerten Gaming-PC mit Quad-Core-Prozessor, GeForce GTX 1050 und SSD.

Budget-Gamer mit Ryzen 3 1300X, 8 GByte Arbeitsspeicher und 275-GByte-SSD

Bauvorschlag für einen leistungsstarken High-End-PC mit 16-Core-Prozessor, GeForce GT 1030 und SSD.

Threadripper-PC mit RyzenThreadripper 1950X, 32 GByte Arbeitsspeicher und 1-TByte-SSD

Auch wir können nicht ausschließen, dass schon wenige Wochen nach dem Redaktionsschluss neue Hardware-Revisionen, BIOS-Updates oder Ähnliches zu Problemen führen. Auch treten bei manchen Produkten gelegentlich Lieferschwierigkeiten auf.

AMD Ryzen Threadripper richtig einbauen

Intel-Allrounder

  • BIOS-Update für das MSI Z370 Gaming Pro Carbon herunterladen
Einstellungen für das BIOS-Setup Wert
Intel-Allrounder mit MSI Z370 Gaming Pro Carbon (BIOS-Setup: Taste "Entf", Defaults laden "F6", Advanced Mode "F7")
Settings -> Advanced -> Windows OS Configuration -> Windows 8.1/10 WHQL Support Enabled
Overclocking -> CPU Features -> Intel C-State Enabled
Overclocking -> CPU Features -> Package C-State Limit C8
Hardware Monitor -> CPU 1 Einstellungen siehe Screenshot unter Tabelle
Hardware Monitor -> System 1
Einstellungen siehe Screenshot unter Tabelle
Hardware Monitor -> System 4
Einstellungen siehe Screenshot unter Tabelle
Optional:
Settings -> Advanced -> Power Management Setup -> ErP Ready
Enabled
Einstellungen CPU-Lüfter
Einstellungen Gehäuselüfter 1
Einstellungen Gehäuselüfter 4

Ryzen-Allrounder

Einstellungen für das BIOS-Setup Wert
Ryzen-Allrounder mit MSI X370 SLI Plus (BIOS-Setup: Taste "Entf", Defaults laden "F6", Advanced Mode "F7")
Settings -> Advanced -> Windows OS Configuration -> Windows 8.1/10 WHQL Support Enabled
Overclocking -> CPU Features -> Core C6 State Enabled
Overclocking -> CPU Features -> SVM Mode Enabled
Hardware Monitor -> CPU 1 Einstellungen siehe Screenshot unter Tabelle
Hardware Monitor -> System 1
Einstellungen siehe Screenshot unter Tabelle
Hardware Monitor -> System 3
Einstellungen siehe Screenshot unter Tabelle
Optional:
Settings -> Advanced -> Power Management Setup -> ErP Ready
Enabled
Einstellungen CPU-Lüfter
Einstellungen Gehäuselüfter 1
Einstellungen Gehäuselüfter 3

Budget-Gamer

Einstellungen für das BIOS-Setup Wert
Budget-Gamer mit Asrock AB350M Pro4 (BIOS-Setup: Taste "Entf", Defaults laden "F9")

Einstellungen CPU-Lüfter

Einstellungen Gehäuselüfter


Threadripper-PC

Einstellungen für das BIOS-Setup Wert
Threadripper-PC mit MSI X399 SLI Plus (BIOS-Setup: Taste "Entf", Defaults laden "F6", Advanced Mode "F7")
Settings -> Advanced -> Windows OS Configuration -> Windows 10 WHQL Support Enabled
Overclocking -> CPU Features -> SVM Mode Enabled
Hardware Monitor -> CPU 1 Einstellungen siehe Screenshot unter Tabelle
Hardware Monitor -> System 1
Einstellungen siehe Screenshot unter Tabelle
Hardware Monitor -> System 3
Einstellungen siehe Screenshot unter Tabelle
Optional:
Settings -> Advanced -> Power Management Setup -> ErP Ready
Enabled
Einstellungen CPU-Lüfter
Einstellungen Gehäuselüfter Pump
Einstellungen Gehäuselüfter 1

Empfohlene Treiber für Windows 10 64 Bit
Intel-Allrounder (MSI Z370 Gaming Pro Carbon)
Zuerst Windows-Update manuell anstoßen, anschließend folgende Treiber installieren:
SATA (Intel) RST-Treiber
Audio (Realtek) Realtek-Audio-Treiber
Prozessor-Grafik (Intel) Intel-Grafik-Treiber
GeForce-Grafikkarten (Nvidia) GeForce-Treiber
Ryzen-Allrounder und Threadripper-PC (MSI X370 SLI Plus und MSI X399 SLI Plus)
Zuerst Windows-Update manuell anstoßen, anschließend folgende Treiber installieren:
Chipsatz (AMD) AMD Chipsatz-Treiber
Audio (Realtek) Realtek-Audio-Treiber
GeForce-Grafikkarten (Nvidia) GeForce-Treiber
Budget-Gamer (Asrock AB350M Pro4)
Zuerst Netzwerktreiber installieren, dann Windows-Update manuell anstoßen, anschließend die übrigen Treiber installieren:
Netzwerk (Realtek) Realtek-Netzwerktreiber
Chipsatz (AMD) AMD Chipsatz-Treiber
Audio (Realtek) Realtek-Audio-Treiber
GeForce-Grafikkarte (Nvidia) GeForce-Treiber
Anzeige