Die Messe- und Konferenzbranche reagiert auf Covid-19

Die Messe- und Konferenzbranche reagiert auf Covid-19

Trends & News | News

Bild: Deutsche Messe AG

Fast jede Tech-Messe und -Konferenz in der ersten Jahreshälfte fällt aus, findet an einem Ersatztermin und/oder online statt. Und es gibt sogar neue Angebote.

Obwohl der Mobile World Congress in Barcelona offiziell abgesagt war, zog Huawei seine Pressekonferenz Ende Februar auf dem Messegelände nichtsdestotrotz noch durch. Der Spiegel-Online-­Redakteur Matthias Kremp berichtet von einer gespenstischen Atmosphäre: „200, vielleicht 300 Menschen“ nahmen an der Veranstaltung im italienischen Pavillon teil, der sonst mit 2400 Menschen rammelvoll ist.

Spätestens nach solchen Berichten muss jedem Veranstalter von Groß-Events klar geworden sein, dass 2020 kein gutes Jahr für seine Branche wird. Die Deutsche Messe AG hatte zunächst für die Hannover Messe ebenso einen Ersatztermin an­beraumt wie für den „CeBIT-Nachfolger“ TWENTY2X – um beide dann für dieses Jahr komplett abzusagen.

Unternehmen, denen jetzt der große ­Rahmen für ihre Produktvorstellungen fehlt, verlegen diese notgedrungen ins Netz. Der chinesische Hersteller Oneplus etwa hat seine neuen Spitzen-Smartphones Mitte April kurzerhand auf der Website vorgestellt. Und die Telekom hat sich entschlossen, am 20. April, dem Eröffnungstag der Hannover Messe, ihre Themen in einem neuen digitalen Format zu präsentieren: Accelerate Digital Now. Dazu hat sie sich auch diverse Partner eingeladen.

Viele Veranstalter wie Microsoft mit seiner Entwicklerkonferenz „build“ setzen auf digitale Formate für ihre Konferenzen.

Die meisten IT-Riesen haben für ihre traditionell im Mai und Juni geplanten Entwicklerkonferenzen neue, virtuelle Pendants angekündigt. Apple spricht von einem „völlig neuen Online-Format“ für seine WWDC. Microsoft will seine Konferenz Build am ursprünglichen Termin ebenfalls digital durchführen. Das Software-Haus plant nach eigenen Angaben bis Juli 2021 ausschließlich digitale Events.

IBM nennt seine Konferenz Think jetzt Think Digital und hält sie ebenso online am ursprünglichen Termin ab. Facebook hat eine Kombination aus einer „Reihe lokal veranstalteter Events, Videos und live gestreamten Content“ versprochen. Nur Google hat bis Redaktionsschluss keinen Ersatz für seine zentrale Entwicklerkonferenz I/O angekündigt.

Wie eine Online-Konferenz aussehen kann, können sich die Unternehmen bei Adobe abschauen. Das Software-Unternehmen hat seinen Summit bereits im März innerhalb von wenigen Wochen aus einer Präsenz- zu einer Online-Veranstaltung umgebaut. Auch der CCC hat Mitte April mit seinem „Hidden Service“ bereits vorgemacht, dass man ein „Digital verteiltes Online-Chaos“ in die Wohnzimmer bringen kann.

Auch Konferenzveranstalter machen die Not zur Tugend und passen ihre Veranstaltungsformate an die neuen Gegebenheiten an. Die heise-Security-Tour zum Beispiel sollte ursprünglich an fünf Terminen ebenso viele Orte besuchen. Stattdessen findet sie jetzt als virtuelle Konferenz an zwei Tagen statt (die Veranstaltung gehört wie c’t zu Heise Medien).

Andere Veranstalter wiederum verfolgen eine Doppelstrategie: Komme, was wolle. So haben die Koelnmesse und der Verband der deutschen Games-Branche angekündigt, dass die Gamescom in jedem Fall vom 25. bis 29. August stattfinden soll. Kann sie nicht in physischer Form ablaufen, wollen die Veranstalter sie virtuell durchführen.

Online-Konferenzen haben sowohl für Veranstalter als auch für Besucher eine Reihe von Vorteilen (auch über die Covid-19-Sicherheit hinaus). So können Veranstalter potenziell mehr Teilnehmer ansprechen, weil die aufwendige Anreise entfällt.

Die Videos der Veranstaltungen lassen sich zudem auch im Nachhinein abrufen – und je nach Geschäftsmodell vermarkten. Eine große Herausforderung wird sein, so etwas wie das „Messe-Gefühl“ herzustellen – die Möglichkeit für Teilnehmer, „wie im echten Leben“ mit anderen Teilnehmern und mit Referenten persönliche Gespräche zu führen.

Der Computerbuchverlag O’Reilly, einer der Vorreiter in Sachen physischer Präsenzkonferenzen in der Tech-Szene, zieht andere Konsequenzen aus der Corona-Pandemie als der Rest der Branche: Der Anbieter verabschiedet sich fast vollständig aus diesem Geschäftsfeld. Man wolle sich stattdessen auf digitale Inhalte konzentrieren.

Covid-19 hat sehr viel verändert im Feld der Tech-Konferenzen. Unsere letzte Übersicht aus c't 2/2020 ist also in großen Teilen überholt. Wir haben daher eine aktualisierte Übersicht zusammengestellt, die Termine vom Mai 2020 bis zum Juni 2021 umfasst. Insbesondere im Sommer und Herbst wollen sich einige Veranstalter noch nicht fest­legen und behalten sich vor, ihre Veranstaltungen noch abzusagen. (jo)


Messen und Konferenzen mit IT-Bezug

Bisher ohne festen Termin/Ersatz

Facebook-Entwicklerveranstaltungen [on- und offline]

Googles Entwicklerkonferenz Google I/O

Googles Entwicklerveranstaltung Google Cloud Next

„September“: Microsoft Ignite [online]
Microsofts Tech-Hausmesse

„Herbst“: Tech Open Air Tech Festival, Berlin

Mai ’20

5. und 6. 5.: Think Digital [online]
IBMs Hauskonferenz

13. bis 14. 5.: Chatbot Summit [online]
Kongress rund um Bots, „Virtual Vegas“

13. 4. bis 14. 5.: NAB Show Express [online]
Messe für Film- und Rundfunkproduktion

14. 5. bis 28. 5: GPU Technology Conference[online, App]
US-Konferenz für Grafik-Hardware

19. bis 21. 5.: Microsoft Build [online]
Entwicklerkonferenz von Microsoft

26. bis 28. 5.: sambaXP [online]
Konferenz für Samba-Entwickler

Juni ’20

2. bis 5. 6.: PowerShell Conf [unter Vorbehalt]
Konferenz für PowerShell, Hannover

9. und 18. 6.: heise Security Tour [online]
Sicherheitskonferenz

22. Juni: Worldwide Developer ­Conference [online]
Apples Entwicklerkonferenz

22. bis 24. 6.: ISC High Performance [online]
Konferenz für Supercomputer, Frankfurt am Main

Juli ’20

10. bis 12. 7.: FedCon
Science-Fiction-Convention, Bonn

12. bis 18. 7. ICML [online]
Konferenz zu maschinellem Lernen

19. bis 23. 7.: Siggraph [unter Vorbehalt]
Konferenz zu Computergrafik, Washington DC, USA

22. bis 25. 7.: A Maze
Festival für Indie-Spiele, Berlin

August ’20

1. bis 6. 8.: Blackhat USA [unter Vorbehalt]
IT-Security-Event, Las Vegas, USA

4. bis 6. 8.: Flash Memory Summit [unter Vorbehalt]
Konferenz für Speicher-Entwickler, Santa Clara, USA

4. bis 6. 8.: GDC Summer [neuer Termin]
Konferenz für Spieleentwickler, San Francisco, USA

9. bis 12. 8.: AUVSI XPONENTIAL
Konferenz und Messe für Drohnen, Denver, USA

10. bis 12. 8.: re:publica [neuer Termin]
Konferenz für Netzpolitik und -kultur, Berlin

22. bis 24. 8.: devcom [physisch oder online]
Konferenz für Spiele-Entwickler, Köln

25. bis 29. 8.: Gamescom [physisch oder online]
Messe für Videospiele, Köln

September ’20

4. bis 9. 9.: IFA Berlin [unter Vorbehalt]
Messe für Consumer Electronics, Berlin

12. bis 13. 9.: Maker Faire
DIY-Festival, Kreativ mit Technik, HCC Hannover

23. und 24. 9.: dmexco [unter Vorbehalt]
Leitmesse der Online-Werbung, Messe Köln

27. 9. bis 2. 10.: Light + Building [neuer Termin]
Messe für Licht und Gebäudetechnik, ­Frankfurt/Main

28. bis 30. 9.: Deutscher IT-Leiter-­Kongress [unter Vorbehalt]
Konferenz für IT-Leiter, Düsseldorf

Oktober ’20

1. und 2. 10.: The Next Web [neuer Termin]
Tech Festival, Amsterdam

6. bis 8. 10.: it-sa
IT-Security-Messe & Kongress, Nürnberg Messe

10. und 11. 10.: Vintage Computing ­Festival
Konferenz für historische Computer, Berlin

13. bis 15. 10.: BBWF [unter Vorbehalt]
Konferenz für Netzwerktechnik, Amsterdam

19. bis 21. 10.: Adobe Max
Adobe-Hausmesse, Los Angeles, USA

22. bis 25. 10.: Spiel
Messe für Gesellschaftsspiele, Messe Essen

26. bis 28. 10.: Open Source Summit Europe [physisch oder online]
Konferenz für Open-Source, Dublin, Schottland

28. 9. bis 2. 10.: betterCode()
Konferenz für Software-Entwickler, Darmstadt

29. und 30. 10.: Quo Vadis [neuer Termin]
Konferenz für Spieleentwickler, Berlin

November ’20

2. bis 5. 11.: Web Summit
Startup- und Tech-Konferenz, Lissabon, Portugal

4. bis 6. 11.: VR Days Europe [unter Vorbehalt]
Konferenz für Virtual Reality, Amsterdam, Niederlande

11. bis 15. 11.: China Hi-Tech Fair
IT-Messe, Shenzhen, China

Dezember ’20

27. 12. bis 30. 12: Chaos Communi­cation Congress
Hacker-Treffen des Chaos Computer Clubs, Leipzig

Januar ’21

6. 1. bis 9. 1.: CES (Consumer Electronics Show)
Messe für Unterhaltungselektronik, Las Vegas, USA

21. 1. bis 24. 1.: The NAMM Show
Messe für Musiktechnik, Anaheim, USA

Februar ’21

8. bis 10. 2.: c’t <webdev>
Konferenz für Frontend-Entwickler, Köln

23. bis 27 .2.: didacta
Bildungsmesse, Hannover

März ’21

1. bis 4. 3.: Mobile World Congress (MWC)
Fachmesse rund um Mobilfunk, Barcelona, ­Spanien

2. bis 4. 3.: embedded world
Messe für Embedded-Systeme, Nürnberg

9. bis 11. 3: Twenty2X
IT-Fachmesse für den Mittelstand, Hannover

12. bis 20. 3.: SXSW
Festival für Medien & Technik, Austin, USA

20. bis 25. 3.: CloudFest
Hoster-Konferenz, Rust

23. bis 25. 3.: secIT
Treffpunkt für Security, Hannover

April ’21

13. bis 16. 4.: Prolight + Sound
Messe für Medientechnik, Frankfurt/Main

15. und 16. 4.: WeAreDevelopers World Congress
Entwicklerkonferenz, Berlin

12. bis 16. 4.: Hannover Messe
Messe rund um Industrie 4.0, Hannover

28. und 29. 4.: hub.berlin
Festival der digitalen Wirtschaft, Berlin

Mai ’21

4. und 5. 5.: Online Marketing ­Rockstars
Online-Marketing-Festival, Hamburg

4. bis 6. 5.: Fabcon 3.D
Messe für 3D-Drucker, Erfurt

4. bis 7. 5.: FMX
Konferenz für Animation, Effekte, Games und VR
www.fmx.de, Stuttgart

Juni ’21

8. bis 10. 6.: Anga Com
Messe für Telekommunikation und Medien
angacom.de, Köln

15. bis 17. 6.: E3 (Electronic Entertainment Expo)
Gaming-Messe, Los Angeles, USA

Dieser Artikel stammt aus c't 10/2020.

Kommentare