Die Neuerungen von Linux 2.6.24

Trends & News | Kernel-Log

Sieben neue WLAN-Treiber, eine massiven Umstrukturierung im Quellcode sowie Verbesserungen am CFS-Scheduler und den Stromspartechniken sind die wohl herausragendsten Änderungen der neuen Linux-Version.

Linux in Zahlen
Linux-
Version
Entwicklungs-
zeitraum
Anzahl
Patches
Diffstat
2.6.1971 Tage66858040 files changed, 515161
insertions(+), 291784 deletions(-)
2.6.2066 Tage47685825 files changed, 262475
insertions(+), 136162 deletions(-)
2.6.2180 Tage50166568 files changed, 319232
insertions(+), 175247 deletions(-)
2.6.2274 Tage65267620 files changed, 519591
insertions(+), 266699 deletions(-)
2.6.2393 Tage66627203 files changed, 406268
insertions(+), 339071 deletions(-)
2.6.24107 Tage983610209 files changed, 776107
insertions(+), 483031 deletions(-)

Mit zirka eineinviertel Millionen neuen, bewegten oder gelöschten Zeilen Quellcode waren die Kernel-Hacker bei Linux 2.6.24 diesmal so emsig wie nie zuvor. Damit markierten sie einen neuen Größenrekord in der Entwicklung der Kernel-Serie 2.6, der wohl einige Zeit Bestand haben dürfte.

Für einen nicht unerheblichen Teil all dieser Änderungen ist die Zusammenlegung der Quellcode-Verzeichnisse für die 32-Bit und 64-Bit-Varianten der x86-Architektur verantwortlich. Doch mit Erweiterungen am noch jungen CFS-Scheduler, der Unterstützung von High Resolution Timers und Dynamic Ticks für nicht-x86-32-Systeme sowie vielen weiteren Anpassungen gab es noch reichlich andere Neuerungen unter der Haube. Und wie immer verbesserte sich durch zahlreiche neue und überarbeitete Treiber die Hardware-Unterstützung mit der neuen Kernel-Version erheblich – so kamen etwa für die in vielen modernen Notebooks und Netzwerk-Produkten verbaute WLAN-Hardware sieben neue WLAN-Treiber hinzu.

Das mehrere Megabyte große Changelog beschreibt all die Änderungen der neuen Kernel-Version im Detail; einen Überblick über die wichtigsten finden Sie auf den folgenden Seiten dieses Artikels:

Ferner bietet der Artikel noch einige allgemeine Informationen zum Linux-Kernel:

[Weiter: Neue WLAN-Treiber und wiederum verbesserter Scheduler.]