Daten und Zahlen zu den jüngsten Versionen des Linux-Kernels Update

Linux-Kernel 4.11

Trends & News | Kernel-Log

Seite 8: Daten und Zahlen zu den jüngsten Versionen des Linux-Kernels

Kernel-
Version
Anzahl
Dateien¹
Zeilen
Quelltext
(Ohne Doku)²
Entwick-
lungs-
zeitraum
Commits
(Ohne
Merges)³
Diffstat⁴
Linux 4.5 52.916 21.154.659
(19.489.725)
63 Tage 13.173
(12.080)
11.590 files changed,
1.146.355 insertions(+),
854.286 deletions(-)
Linux 4.6 53.660 21.422.808
(19.724.413)
63 Tage 14.618
(13.517)
10.250 files changed,
606.023 insertions(+),
337.875 deletions(-)
Linux 4.7 54.400 21.720.955
(19.971.725)
70 Tage 13.433
(12.283)
9909 files changed,
575.816 insertions(+),
277.305 deletions(-)
Linux 4.8 55.503 22.071.048
(20.266.168)
70 Tage 14.552
(13.382)
11.483 files changed,
662.558 insertions(+),
314.177 deletions(-)
Linux 4.9 56.223 22.348.356
(20.520.460)
70 Tage 17.392
(16.214)
11.416 files changed,
713.497 insertions(+),
436.209 deletions(-)
Linux 4.10 57.202 22.839.659
(20.864.595)
70 Tage 14.249
(13.029)
11.913 files changed,
806.420 insertions(+),
312.218 deletions(-)
Linux 4.11 57.994 23.137.402
(21.132.076)
70 Tage 13.891
(12.724)
12.528 files changed,
550.108 insertions(+),
252.364 deletions(-)
Linux 4.12 59.845 24.170.860
(22.125.075)
63 Tage 15.736
(14.570)
12.531 files changed,
1.342.677 insertions(+),
309.204 deletions(-)
¹ git ls-tree -r --name-only HEAD | wc -l
² find . -type f -not -regex '\./\.git/.*' | xargs cat | wc -l; echo "($(find . -name *.[hcS] -not -regex '\./\.git/.*' | xargs cat | wc -l))"
³ git-log --pretty=oneline vx.(y-1)..vx.(y) | wc -l; echo "($(git-log --pretty=oneline --no-merges vx.(y-1)..vx.(y) | wc -l))"
⁴ git diff --shortstat vx.(y-1)..vx.(y)

Mit der Freigabe von Linux 4.12 beginnt jetzt die zweiwöchige Phase, in der Linus Torvalds das Gros der Änderungen für den Nachfolger aufnimmt. Dieses "Merge Window" schließt der Linux-Erfinder typischerweise nach zwei Wochen mit der Veröffentlichung einer ersten Vorabversion ab. Sie läutet zugleich die Stabilisierungsphase ein. Derzeit ist diese meist acht Wochen lang, daher erscheint Linux 4.13 wahrscheinlich am 11. September; es waren aber auch häufiger schon nur sieben Wochen, daher könnte es bereits am 4. September so weit sein.

(thl)

Den neuen Linux-Kernel herunterladen und einrichten

Die neue Linux-Version steht wie gewohnt über Kernel.org zum Download bereit. Hinweise zur Einrichtung eines eigenen Kernels finden Sie im Artikel "Linux-Kernel maßgeschneidert". Das darin beschriebene Make-Target make localmodconfig erzeugt weitgehend automatisch eine auf Ihr System zugeschnittene Kernel-Konfiguration, mit der Sie in wenigen Minuten eine neue Linux-Version einrichten können.

Fedora und Rolling-Release-Distributionen wie Arch Linux, Gentoo und OpenSuse Tumbleweed dürften das neue Linux in den nächsten Wochen über die Systemaktualisierung erhalten. Bei OpenSuse Leap, Ubuntu und vielen anderen klassisch gewarteten Distributionen wird das nicht passieren, denn dort macht der Kernel normalerweise nur beim Wechsel auf eine neue Ausgabe der Distribution einen Versionssprung.

Versionshistorie dieses Artikels

Der nebenstehende Text Artikel wird zwischen Freigabe der ersten Vorabversion und Fertigstellung von Linux 4.12 mehrfach erweitert, um schrittweise alle wichtigen Änderungen der neuen Kernel-Version zu erläutern. Einmal publizierte Absätze werden nur verändert, wenn triftige Gründe es erfordern; zur Freigabe des neuen Kernels werden wir den Text aber umstellen, damit die wichtigsten Informationen vorne stehen.

  • 2017-07-03, 06:30 – v2.0: Umbau zum Release von Linux 4.12: Kurzüberblick an den Anfang gestellt und Absätze grundlegend umgeordnet, damit Details zu den den wichtigsten Änderungen am Anfang stehen.
  • 2017-06-30, 08:30 – v1.3.1: Detailanpassungen.
  • 2017-06-29, 06:30 – v1.3: Verbesserungen bei Treibern erläutert.
  • 2017-06-19, 06:30 – v1.2: Neuerungen rund um Infrastruktur und Architektur-Support beschrieben.
  • 2017-06-14, 07:00 – v1.1: Absätze zu Änderungen rund um Sicherheit und Netzwerk-Unterstützung am Anfang eingefügt.
  • 2017-05-15, 07:00 – v1.0: Erste Version, die sich auf die Neuerungen bei Storage-Support und Dateisystemen konzentriert.

Kommentare

Anzeige
Anzeige