Docker für Windows: Falsche Uhrzeit im Container

Schlangen vermeiden

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Auf dem Windows 10 Pro mit Hyper-V werden Linux-Container in Docker als Testumgebung genutzt. Wenn das Notebook einige Zeit im Ruhezustand war, verhalten sich hinterher die Container sehr seltsam.

Auf meinem Windows 10 Pro mit Hyper-V nutze ich Linux-Container in Docker als Testumgebung. Wenn das Notebook einige Zeit im Ruhezustand war, verhalten sich hinterher die Container sehr seltsam. Es scheint, dass ihre Uhren nicht richtig gehen. Was kann ich dagegen tun?

In der Tat werden beim Aufwachen aus dem Ruhezustand die Uhren oft nicht mit der Systemuhr synchronisiert und gehen dann um die Dauer der Schlafphase nach. Die Synchronisierung können Sie erzwingen, indem Sie den Hyper-V-Integrationsdienst „Zeitsynchronisierung“ für die virtuelle Maschine von Docker ab- und wieder anschalten. Dazu geben Sie in eine PowerShell mit Admin-Rechten die folgenden beiden Befehle ein:

Disable-VMIntegrationService -Name Zeitsynchronisierung -VMName DockerDesktopVM

Enable-VMIntegrationService -Name Zeitsynchronisierung -VMName DockerDesktopVM

Mit dem WSL2-Backend tritt das Problem übrigens nicht auf.

(Johannes Endres) / (ps)