Draufgelegt

Dell aktualisiert den Axim für Windows Mobile 5.0

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Der Axim X51v stellt mehr als nur eine Neuauflage des X50v dar: Die Speicherarchitektur erneuerte Dell zugunsten von Windows Mobile 5.0.

Bild 1 [126 x 150 Pixel @ 7,2 KB]

Vergrößern

Der Axim X51v stellt mehr als nur eine Neuauflage des X50v dar: Die Speicherarchitektur erneuerte Dell zugunsten von Windows Mobile 5.0.

Sowohl äußerlich als auch innerlich unterscheidet sich Dells Axim X51v auf den ersten Blick kaum von seinem Vorgänger X50v (siehe Sprintspezialist): Die XScale-CPU taktet weiterhin mit 624 MHz, und 64 MByte Arbeitsspeicher sowie das VGA-Display hatte der X50v ebenfalls. Auch der separate Grafikchip von Intel und das optionale Zubehör wie etwa der VGA-Adapter änderten sich nicht. Lediglich der Flash-Speicher wurde auf 256 MByte aufgepumpt. Bisher hatten aber PDAs mit älteren Versionen von Windows Mobile eine einheitliche Speicherarchitektur, das verfügbare RAM wurde dynamisch gleichermaßen als Arbeitsspeicher wie als Massenspeicher verwendet.

Mit Windows Mobile 5.0 [1, 2] ändert sich das, denn ab sofort werden Programme im Flash-Speicher abgelegt und nur zum Ausführen in den Arbeitsspeicher geladen. Dies hat zwei große Vorteile: Der Speicherplatz lässt sich mittels Speicherkarten beliebig erweitern, und bei entleertem Akku bleiben alle installierten Programme erhalten. Dies ist bei einer Akkulaufzeit von lediglich 3,2 h bei voller Displaybeleuchtung durchaus sinnvoll. Die im Vergleich zum Vorgänger erhöhte Akku-Laufzeit wird mit einer geringeren maximalen Displayhelligkeit erkauft. Ein optionaler Akku mit doppelter Kapazität für für knapp 92 Euro macht das Gerät deutlich dicker.

Der mechanische WLAN-Schalter erfordert ein zweimaliges Drücken innerhalb von fünf Sekunden; das unbeabsichtigte Ein- oder Ausschalten des Funknetzwerkadapters wird dadurch deutlich erschwert. Der Rauschabstand des Audioausgangs von 95 dB und die maximale Lautstärke sind überdurchschnittlich. Dell bietet auch langsamer getaktete Varianten (520 oder 416 MHz) mit einer geringeren Displayauflösung (240 × 320 Bildpunkte), weniger Flash-Speicher (128 MByte) und in der kleinsten Version ohne WLAN an.

Der Dell Axim X51v ist sowohl für Multimediales als auch den Büro-Alltag gut gerüstet, nur eine längere Akkulaufzeit und eine USB-2.0-Schnittstelle wären wünschenswert. Im Hinblick auf die Luxus-Ausstattung erscheint der Preis von knapp 470 Euro angemessen. (mue)

[1] Daniel Lüders, Neue Fenster, Funktionen und Anwendungen von Windows Mobile 5.0
www.heise.de/mobil/artikel/63615
[2] Kay Glahn, MS Mobile++, Softwareentwicklung für Windows Mobile 5.0,
www.heise.de/mobil/artikel/65001


Dell Axim X51v
Pocket PC mit VGA-Display und Windows Mobile 5.0
Hersteller/VertriebDell
LieferumfangPDA, USB-1.1.-Dockingstation mit Akkuladefach, Lithium-Ionen-Akku (1100 mAh), Netzteil, Schutzhülle, Software-CD
SpezifikationIntel XScale PXA 270 624 MHz, Intel 2700G-Grafikchip, 64 MByte RAM, 256 MByte Flash, Transflektiv-Touchscreen mit 480 x 640 Pixel bei 16 Bit Farbtiefe, Bluetooth, IrDA, WLAN 802.11b, SD/MMC-Slot, CF-Typ-II-Slot
Laufzeit 3,2 h (max. Helligkeit) (3,2 h (max. Helligkeit))
6 h (ohne Beleuchtung) (6 h (ohne Beleuchtung))
Leuchtdichte21 ... 66 cd/m2
Größe, Gewicht12 cm × 7,3 cm × 1,7 cm, 167 g
Preis466,32 EUR (inkl. 15,08 EUR Versand)
Anzeige
Anzeige