Eigene Hintergründe in Microsoft Teams

Eigene Hintergründe in Microsoft Teams

Praxis & Tipps | Tipps & Tricks

Seit Kurzem kann man in Microsoft Teams einen von mehreren vorgegebenen Hintergründen für das eigene Videobild auswählen. Die gefallen mir aber alle nicht. Kann man da auch ein eigenes Bild verwenden?

Seit Kurzem kann man in Microsofts Chatprogramm Teams bei Videokonferenzen einen von mehreren vorgegebenen Hintergründen für das eigene Videobild auswählen. Die gefallen mir aber alle nicht. Kann man da auch ein eigenes Bild verwenden?

Ja, das funktioniert mit einem Trick: Unter Windows öffnen Sie dazu zunächst ein Explorer-Fenster und geben in die Adresszeile den Pfad %appdata%\Microsoft\Teams\Backgrounds ein. Unter macOS heißt das Verzeichnis, dessen Namen Sie in den Finder eintippen müssen, /Users/<Benutzername>/Library/Application Support/Microsoft/Teams/Backgrounds. Hier finden Sie die vorgegebenen Hintergründe – löschen kann man sie leider nicht, sie tauchen in der Liste trotzdem auf. Für Ihre eigenen Hintergrundbilder gibt es hier außerdem ein Unterverzeichnis mit dem Namen Uploads.

Seit Kurzem blendet Teams auf Wunsch ein Hintergrundbild über die heimische Unordnung. Um eigene Fotos zu verwenden, muss man ein bisschen tricksen.

Die vorgegebenen Bilder haben eine Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln und sind im PNG-Format gespeichert. Es funktionieren aber auch JPGs und andere Auflösungen. Mit Videos und animierten GIF-Dateien, die wir testweise dort abgelegt haben, hatten wir hingegen kein Glück. Die im Uploads-Ordner abgelegten Bilder tauchen in der Hintergrund-Auswahl am Ende hinter Microsofts Vorlagen auf. (jow)