Eingebungen

Besser tippen: Eingabehilfen für PDAs und Smartphones

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Für Adressen und Termine reicht gewöhnlich die Zeichen- und Kommandoeingabe per Stift aus.

Bild 5 [136 x 150 Pixel @ 6,9 KB]

Vergrößern

Für Adressen und Termine reicht gewöhnlich die Zeichen- und Kommandoeingabe per Stift aus. Wer aber PDA und Smartphone zum Texten nutzt oder mit Tabellen arbeitet, wünscht sich alternative Eingabemöglichkeiten.

Bild 4 [200 x 161 Pixel @ 69,5 KB]
Die Stowaway Bluetoooth-Maus ersetzt im Zusammenspiel mit einer Tastatur (hier das Cygnet Bluetooth Keyboard) fast einen PC. Vergrößern

Besitzer von Bluetooth-Geräten schielen womöglich auf die Bluetooth-Klapp-Tastatur von Cygnet für 85 Euro. Das Bluetooth-Keyboard passt zwar selbst zusammengeklappt nicht in Hemd- oder Jackett-Taschen, doch tippt es sich auf ihm ähnlich gut wie auf Notebook-Tastaturen. Die Tastatur besitzt eine Arretierung, damit sie nach dem Aufklappen nicht gleich wieder zufällt, dennoch benötigt man zum Arbeiten eine feste Unterlage, da sie sich trotz der Sperre leicht durchbiegt, und der PDA nur locker auf dem Ständer aufliegt. Die Tasten haben einen fühlbaren Druckpunkt, das Layout ist übersichtlich, und viele gut beschriftete Shortcut-Tasten zieren die Tippleiste. Das Cygnet-Keyboard nutzt zur Datenübertragung die serielle Bluetooth-Schnittstelle und nicht den allgemeinen Dienst für Bluetooth-Eingabegeräte HID (Human Interface Device) wie Mäuse oder andere Tastaturen. Deshalb spielen nur Geräte mit der Tastatur zusammen, für die ein Treiber beiliegt. Das mitgelieferte Treiberpaket deckt die meisten Smartphones und PDAs ab.

Bild 3 [200 x 141 Pixel @ 59,7 KB]
Nokias Klapptastatur spielt mit allen HID-fähigen Bluetooth-Geräten zusammen. Vergrößern

Im Unterschied dazu nutzt die hellbeige Bluetooth-Tastatur SU-8W von Nokia das HID-Protokoll und funktioniert somit an allen Geräten, die diesen Bluetooth-Dienst beherrschen. Spezielle Treiber liegen nur für Symbian-Smartphones des Typs Series 60 bei. Im Unterschied zu allen anderen hier vorgestellten Mobil-Tipplösungen besitzt das Nokia-Keyboard keine Sperre, die das ungewollte Zuklappen verhindert, weshalb immer eine feste Unterlage zum Betrieb vonnöten ist. Das Tippgefühl gefällt, aber da sich Nokia aus Platzgründen eine Tastenreihe gespart hat, gibt es viele mehrfach belegte Tasten. Einige sind so winzig, dass man leicht daneben haut. Mit 100 Euro ist die Tastaturlösung des finnischen Handy-Herstellers recht teuer.

Wem eine Tastatur nicht reicht, der dockt für echtes PC-Feeling zusätzlich die Stowaway Travel Mouse für Pocket PC an (siehe Bild oben). Allerdings macht die mit 70 Euro recht teure Maus nur in Verbindung mit einer gleichzeitig angedockten Tastatur wirklich Sinn. Denn erst dann kann man auf den Griff zum Stift vollends verzichten und hat praktischerweise eine Ablagefläche für den PDA parat. Für dieses Unterfangen muss der Pocket PC die Kopplung mit mehreren Bluetooth-Geräten gleichzeitig unterstützen (Bluetooth-Multipoint). Die meisten aktuellen Pocket PCs mit Bluetooth können das.


Eingabehilfen für PDA und Smartphone (Teil 1)
ProduktBluetooth KeyboardBluetooth-Tastatur SU-8WStowaway Travel Mouse
HerstellerCygnetNokiaThinkOutside
BezugsquelleMobiltec 24 GmbH, Tel. 03 75/30 32 82 0AmazonWidget GmbH, Tel. 0 18 05/94 34 38
BeschreibungKlapp-Tastatur mit Bluetooth-AnbindungKlapp-Tastatur mit Bluetooth-Anbindungoptische Bluetooth-Maus
LieferumfangTastatur, Batterien, CD, HandbuchTastatur, Treiber, Batterien, HandbuchMaus, CD, Batterien
kompatibel mitSmartphones mit Symbian-OS (Series 60 und UIQ), Pocket PC, Palm-OS-5-PDAsNokia-Smartphones (Symbian OS) und Geräte mit HID-BT-DienstPocket PC, Bluetooth-Geräte mit HID-BT-Dienst
Stromversorgung2 AAA-Batterien2 AAA-Batterien2 AAA-Batterien
Größe (zusammengeklappt), Gewicht14,2 cm x 9,3 cm x 2,0 cm, 209 g13,1 cm x 8,4 cm x 2,0 cm, 203 g8,8 cm x 4,8 cm x 3,0 cm, 69 g
Aufstellfläche (ca.)28 cm x 16 cm26 cm x 14 cm-
Tastenanzahl62552 und Mausradtaste
Tastengröße (B x H)1,3 cm x 1,1 cm1,2 cm x 1,2 cm-
VorteileShortcuts für Symbian, Palm, Pocket PC , Layout übersichtlich, günstigShortcuts für Symbian, PC-Kompatibel, einfache Installation, kleinsowohl für Pocket PC als auch PC geeignet, klein
Nachteilekleine Tasten, biegt sich trotz Arretierung leicht, kein HIDkleine Tasten, Klapp-Arretierung fehlt, wackelige HalterungMauszeiger lahmt bei PDAs
Preis85 EUR100 EUR70 EUR

Bild 2 [200 x 164 Pixel @ 68,1 KB]
Das Universal Wireless Keyboard von Palm spielt auch mit einigen Pocket PCs zusammen. Vergrößern

Günstig kommt man bei dem Wireless Infrared-Keyboard von Chainpus weg. Die Tastatur überträgt ihre Tippsignale per Infrarot-Schnittstelle an Symbian-, Palm-OS- und Windows-Mobile-Geräte und kostet nur 50 Euro. Allerdings erscheint sie recht labil und arretiert weder im auf- noch im zugeklappten Zustand vernünftig. Den PDA- / Smartphone-Ständer klappt man ähnlich kompliziert auf wie einen Sonnenstuhl. Leicht fällt die Handheld-Auflage wieder in sich zusammen. Immerhin besitzt sie ein üppiges Angebot an Shortcut-Tasten zum Aufruf fast aller Grundfunktionen jedes unterstützten Gerätetyps.

Bild 1 [200 x 186 Pixel @ 62,7 KB]
Der PDA fällt bei dem wackeligen Ständer des Chainplus Wireless Infrared-Keyboards leicht aus der Halterung heraus. Vergrößern

Stabiler ist das etwa 60 Euro teure Universal Wireless Keyboard von PalmOne, das ebenfalls den IrDA-Port zur Datenübertragung nutzt. Obwohl von PalmOne vertrieben, spielt das Keyboard mit einigen Pocket PCs zusammen. Deshalb findet man Shortcut-Tasten sowohl für Palm-OS- als auch für Windows-Mobile-PDAs. Außer dem gewöhnungsbedürftigen Tasten-Layout gibt es an dieser Klapp-Tastatur wenig auszusetzen. Guter Tastenhub gepaart mit wahrnehmbarem Druckpunkt und genügend großen Tasten sorgen für ein angenehmes Tippgefühl.


Eingabehilfen für PDA und Smartphone (Teil 2)
ProduktUniversal Wireless KeyboardWireless Infrared-Keyboard
HerstellerThinkOutsideChainpus
BezugsquellePalmOne, Tel. 0 18 01/00 11 19Mobiltec 24 GmbH, Tel. 03 75/30 32 82 0
BeschreibungKlapp-Tastatur mit IrDA-AnbindungKlapp-Tastatur mit IrDA-Anbindung
LieferumfangTastatur, Treiber-CD, Batterien, HandbuchTastatur, Batterie, Treiber-CD, Handbuch
kompatibel mitPalm-OS-PDAs mit IrDA-Schnittstelle; Dell-, HP- und Toshiba-PDAsSymbian OS, Palm OS, Windows Mobile (Smartphone und Pocket PC)
Stromversorgung2 AAA-Batterien1 AAA-Batterie
Größe (zusammengeklappt), Gewicht13,6 cm x 9,8 cm x 1,9 cm, 206 g14,7 cm x 9,5 cm x 2,5 cm, 196 g
Aufstellfläche (ca.)24 cm x 19 cm26 cm x 21 cm
Tastenanzahl6465
Tastengröße (B x H)1,4 cm x 1,3 cm1,3 cm x 1,1 cm
VorteileShortcuts für Palm, Pocket PC, stabil, PDAs quer nutzbarShortcuts für Symbian, Windows Mobile, Palm, günstig
Nachteilesehr schmale Leertaste, gewöhnungsbedürftiges Layoutkleine Tasten, wackelige Halterung, Arretierung fehlt, Mitte tastenfrei
Preis62 EUR50 EUR

Für Vieltexter sind Klapp-Tastaturen unverzichtbares Beiwerk, denn die Handschrifterkennung eignet sich nur für kurze Schriftstücke. Tippt man unterwegs beispielsweise im Zug, kommt es auf einen sicheren Stand an. Hier überzeugen besonders das Universal Wireless Keyboard von PalmOne und die Cygnet Bluetooth-Tastatur. Auf dem Schoß kann man allerdings mit keiner Lösung tippen. Für mehr Bedienkomfort eignet sich die Bluetooth-Maus von Think Outside. Wenn man sich erst an den Luxus gewöhnt hat, möchte man sie nicht mehr missen. (dal/c't)

Anzeige