FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Desinfec't

Praxis & Tipps | FAQ

Für unser Heft-Projekt zur Virenbekämpfung Desinfec't haben wir für Sie die Antworten auf häufige Fragen gesammelt

Ich habe das Heft verpasst. Kann ich Desinfec't irgendwo herunterladen?
Wegen der enthaltenen Antiviren-Software, dürfen wir Desinfec't leider nicht zum Download anbieten. Sie können jedoch das Heft c't 14/2015 inklusive DVD im heise-Shop bestellen.
Desinfec't bootet auf meinem System nicht.
Desinfec't setzt auf Ubuntu 14.04 LTS auf, das auf den meisten Systemen ohne Probleme bootet. Kommt es jedoch trotzdem zu Problemen, gibt es wenig Möglichkeiten, das auf einem solchen Live-System auf DVD-Basis etwa durch spezielle Treiber nachträglich zu beheben.
Eine Möglichkeit ist der im Boot-Menü angebotene Failsafe-Modus, der Probleme mit manchen Grafik-Adaptern umschifft. Bekannt ist, dass Ubuntu und damit Desinfec't auf sehr alten Systemen ohne PAE-Unterstützung nicht funkioniert. Ebenfalls derzeit nicht unterstützt wird das Booten mit UEFI im 32-Bit-Modus, wie es manche Tablets etwa von Asus erfordern.
Desinfec't kann die Viren-Signaturen nicht aktualisieren.
Um Viren-Signaturen nachzuladen braucht Desinfec't eine Netzwerkverbindung. Am einfachsten und zuverlässigsten geht das über ein kabelbasiertes Netz hinter einem Router. Da sollte alle automatisch funktionieren. Bei einem WLAN müssen Sie zunächst über das WLAN-Symbol in der Desktop-Leiste oben Ihr WLAN auswählen und das Passwort eingeben. Kommt keine Netzwerkverbindung zustande, helfen vielleicht die Ubuntu-Seiten zur Netzwerk-Problembehebung
Darf ich Desinfec't in meiner Firma nutzen?
Ja, Sie dürfen Desinfec't auch im Firmen- oder Behördenumfeld einsetzen. Lediglich der Einsatz des eingebauten TeamViewers ist auf den privaten Bereich beschränkt. Bei dessen Start erscheint dann auch ein spezieller Hinweis auf die Lizenzbestimmungen.
Ich möchte meinen USB-Stick mit Desinfec't wieder anderweitig nutzen. Aber Windows zeigt mir nur noch einen Teil der ursprünglichen Größe an.
Sie können das unter Desinfec’t ganz einfach mit dem Tool gparted erledigen. Klicken Sie dazu oben links das Ubuntu-Icon und tippen Sie "gparted" ein. Entscheidend ist die Wahl des richtigen Laufwerks! Die Größe gibt den wichtigsten Anhaltspunkt.
Dann müssen Sie unter Umständen die einzelnen Partitionen zunächst „aushängen“ (anklicken mit rechter Maustaste) und dann unter Laufwerk: „Partitionstabelle erstellen“. Anschließend erstellen Sie eine neue Partition (Typ FAT32) über das ganze Laufwerk hinweg. Alternativ geht das auch unter Windows, dort aber nur mit dem Kommandozeilen-Tool diskpart.

Weitere Antworten finden Sie im:

Infos zum Artikel

Anzeige
Anzeige