Gedächtnis mit Backup

Palm-PDA mit Flash-Speicher

Test & Kaufberatung | Kaufberatung

Der PalmOne Tungsten T5 speichert Benutzerdaten auch bei leerer Batterie. Der dafür genutzte Flash-Speicher lässt sich auch vom PC befüllen.

Bild 4 [139 x 150 Pixel @ 7,1 KB]

Der Tungsten T5 speichert fast alle seine Daten in einem 256 MByte großen Flash-Speicher, der seinen Inhalt auch ohne Akku-Strom behält. Damit er nicht lahmt - Flash-Speicher ist schnarchlangsam -, greift PalmOne zu einem Trick: Beim Start eines Programms kopiert der PDA die Applikation samt Daten ins RAM. Dort laufen Programme dann genau so fix ab, wie bei jedem anderen aktuellen Palm-OS-Handheld. PalmOne dokumentiert diesen Speicherbereich zwar nicht, aber Utilities wie der bekannte Datei-Manager Filez zeigen ihn an.

Dieses Prinzip garantiert die versprochene Datensicherheit allerdings nicht vollständig: Wenn dem Tungsten T5 der Strom wegbleibt während man sein Dokument noch bearbeitet, verliert er diese Daten trotzdem, da sie sich noch im flüchtigen RAM befinden. Ein solcher Fall kann schon mal eintreten, denn mit einer Laufzeit von maximal 6,7 Stunden gehört der T5 zu den Kurzstreckenläufern unter den PDAs. Erst nachdem man seine Arbeit gesichert hat, liegt das Dokument im geschützten Flash-Speicher. Eine Auto-Backup-Funktion, die alle Daten bei niedrigem Akkustand automatisch in den Flash-Speicher verschiebt, wäre hier nützlich gewesen.

Als erster Palm-OS-PDA bringt der Tungsten T5 auch einen Datei-Browser mit. Allerdings zeigt er nur Dateien des internen Flash-Massenspeicher-Laufwerks oder einer eingesteckten SD-Karte an. Weiterhin verborgen bleibt der Inhalt des Programm-Flash-Speichers. Will man auch diesen sehen, muss man wieder zu einem Utility wie dem oben erwähnten Filez greifen.

Verbindet man den Tungsten T5 per Sync-Kabel mit einem PC, meldet er sich auf Wunsch auch als gewöhnlicher USB-Massenspeicher. Das klappt mit jedem Betriebssystem, das Standard-Treiber für USB-Massenspeichergeräte mitbringt. So haben beispielsweise auch Linux-Nutzer die Möglichkeit Daten einfach vom Tungsten T5 zu lesen oder auf ihn zu schreiben. Allerdings gilt hier das gleiche wie beim PalmOne-Datei-Browser: Der Programmspeicher bleibt unsichtbar.

Das Display ist ausreichend hell, spiegelt nur mäßig und lässt sich sowohl bei Tageslicht als auch im Büro gut ablesen. Wie beim Vorgänger Tungsten T3 lässt sich der Bildschirminhalt in 90-Grad-Schritten drehen. Allerdings verzichtet PalmOne bei diesem PDA auf den praktischen Schiebemechanismus, bei dem man das untere Bedienteil über einen Abschnitt der Bildschirmfläche zieht und somit das vorherige Tungsten-Modell immerhin um ein Drittel in der Länge schrumpfen lässt. Dafür hat man aber beim Tungsten T5 immer das gesamte Display im Blick.

Mit seinem Software-Paket, welches unter anderem aus dem Office-Programm Docs2Go 7, Medien-Player, Web-Browser und E-Mail-Client besteht, erfüllt der T5 sowohl die Aufgaben eines Büroarbeitstiers als auch die einer Multimedia-Spaßmaschine.

Der Preis von 360 Euro erscheint für ein PDA-Topmodell erstaunlich günstig, kostete doch der Vorgänger Tungsten T3 zum Verkaufsstart wesentlich mehr. Gleichwohl vermisst man beim T5 Funktionen, die der T3 besaß und auch die meisten anderen aktuellen PDAs heutzutage mitbringen. So fehlt eine Alarm- oder Lade-Leuchte, der Vibrations-Alarm und ein Mikrofon für Sprachaufnahme. Des Weiteren vermisst man eine Docking-Station, stattdessen legt PalmOne nur ein Abgleichkabel bei. In alte Docking-Stationen passt der Tungsten T5 nicht mehr, da er einen zum bislang gebräuchlichen Universal-Connector inkompatiblen Anschluss hat. Erweiterungen, die mit an diese Schnittstelle andocken, gehören damit auch zum alten Eisen.

Der PalmOne Tungsten T5 ist ein innovatives Stück Technik, das mit seiner Flash-Speicher-Architektur die Angst vor Datenverlust gehörig verringert und die meisten PDA-Anwendungsszenarien abdeckt. (dal)


PalmOne Tungsten T5
Palm-OS-PDA mit Bluetooth
Hersteller PalmOne, Tel. 0 69/92 03 21 81
Lieferumfang PDA, Netzteil, USB-Docking-Kabel, Schutzklappe, Software (Office, E-Mail, Musik, Bild, Video, Web)
Spezifikationen Palm OS 5.4 Garnet, Intel XScale 416 MHz, 256 MByte Flash-Speicher (davon verfügbar 160 MByte Massenspeicher und 55 MByte Programmspeicher), Transflektiv-Touchscreen 320 x 480 Pixel bei 16 Bit Farbtiefe mit 9,5 cm Diagonale, SD/MMC-Slot (SDIO), Kopfhörer-Anschluss, IrDA, Bluetooth 1.2
Größe und Gewicht12 cm x 7,7 cm x 1,3 cm, 134 g
Laufzeit (kont. Tippen)4,9 h (maximale Helligkeit); 6,7 h (minimale Helligkeit)
Preis 360 EUR
Anzeige